Roundtables

Roundtables Zürich

42. TDWI Roundtable Zürich - 30.08.2017, 18:00

Liebe TDWI-Mitglieder und Interessierte der TDWI-Roundtables,

gerne laden wir Sie zum 42. TDWI Roundtable Zürich am Mittwoch, 30. August 2017, um 18:00 Uhr

zum Thema

                                          Data Warehouse-Modernisierung

ein.

Viele Data Warehouses (DWH) oder DWH-ähnliche Systeme sind in die Jahre gekommen und genügen den Anforderungen nicht mehr. Da in den Systemen viel Business-Know-how steckt, ist ein Greenfield-Approach aufwändig und oft nicht wirtschaftlich.

Wir diskutieren am kommenden Roundtable, wie ein DWH wieder fit für die Zukunft gemacht werden kann.

Bitte melden Sie sich bis einschließlich 29.08.2017 an. Wir freuen uns auf Ihre geschätzte Teilnahme.

Beste Grüsse
Ihr TDWI Team

Agenda

18:00 - 18:10 Begrüssung und Einführung zum 42. Roundtable
Herbert Stauffer
18:10 - 18:20 Vorstellen des TDWI
Marcus Pilz
18:20 - 19:00 Kurzvorträge zu Data Warehouse-Modernisierung

Dr. Ilias Ortega:
Wie kann ein DWH technisch und organisatorisch fit gemacht werden für Ansätze der explorativen Analytik?
(Data Science, Predictive oder non-struktured-data)
Dr. Ilias Ortega ist Analytics und Reporting Manager. Er verfügt über langjährige Erfahrung im Bereich DWH und BI aus seiner Tätigkeit als Berater. Er ist Mitorganisator des Züricher TDWI-Roundtables und Verfasser verschiedener Artikel.

Marcus Pilz, pilmar und Vorstandsmitglied TDWI e.V.:
Nutzung von Metadaten und veränderte Changeprozesse zur Effizienzsteigerung
Marcus Pilz ist ein erfahrener Referent und Experte im BI-Umfeld. Zwanzig Jahre war er im BI-Bereich der zweitgrößten deutschen Bank beschäftigt, zuletzt leitete er dort ein Cluster, das mit vier Teams nahezu 10.000 Anwender der Bank mit BI- Technologie versorgte. Außerdem ist er Managing Partner einer Unternehmensberatung, die auf Business Intelligence und Arbeitspsychologie spezialisiert ist.
 

Herbert Stauffer, BARC:
Optionen zur effektiven Konsolidierung: Vorgehen bei der Reduktion von Kontent; Verbessern des Qualitätsmanagements bei gleichzeitiger Umstellung auf agile Methoden
Herbert Stauffer hat über 25 Jahre Erfahrung in der Projektarbeit und der Beratung von Data-Warehouse- und Business-Intelligence-Systemen. Er organisiert den TDWI-Roundtable seit Jahren, nun zusammen mit Dr. Illias Ortega. Er war mehrere Jahre nebenberuflich als Hochschuldozent tätig und ist Hauptautor des Buches «Testen von DWH- und BI-Systemen».

19:00 - 19:45 Diskussion an drei Stehtischen zu den Themen der Kurzvorträge
alle

Es ist möglich beliebig zwischen den Tischen zu wechseln, oder nur an einem Tisch zu bleiben und das Thema zu vertiefen.

19:45 - 20:00 Zusammenfassung der Diskussionsergebnisse pro Tisch
alle
20:00 Apéro
alle

Location

Restaurant Au Premier, Jagdzimmer
Bahnhofplatz 15
8001 Zürich
Schweiz

Teilnahmebedingungen

Die Teilnahme am TDWI Roundtable ist kostenfrei. Der TDWI e.V. stellt Getränke und Verpflegung begrenzt zur Verfügung. Gerne können Sie unter vorheriger Anmeldung interessierte Kollegen zum Roundtable mitbringen.

Melden Sie sich bis zum 29.08.2017 für diese Veranstaltung an.

41. TDWI Roundtable Zürich - 03.05.2017, 18:00

Liebe TDWI-Mitglieder und Interessierte der TDWI-Roundtables,

gerne laden wir Sie zum 41. TDWI Roundtable Zürich am

                           Mittwoch, 03. Mai 2017, um 18:00 Uhr

ein.

Die Anmeldung ist möglich bis zum 02.05.2017.

Wir freuen uns erneut auf Ihre geschätzte Teilnahme.

Beste Grüsse
Ihr TDWI Team

Agenda

18:00 - 18:10 Begrüssung und Einführung zum 41. Roundtable
Dr. Ilias Ortega
18:10 - 18:25 Vorstellen des TDWI
Marcus Pilz, Vorstandsmitglied TDWI e.V

Marcus Pilz ist Experte mit mehr als zwanzig Jahren Berufserfahrung im Bereich „Business Intelligence". Er verantwortete unter anderem als Bereichsleiter das größte Data Warehouse der Commerzbank AG, das mit mehr als 30 Mitarbeitern 9.000 Kunden mit BI-Technologie versorgte. Hierzu gehörten Architektur, Operational BI, Analytics, Lizenzmanagement und vieles mehr. Heute arbeitet er als selbständiger Coach, Berater und Dozent mit der seltenen Kombination von Betriebswirtschaft, Informatik und Psychologie. 2010 gründete er pilmar.com, ein Experten-Netzwerk für Management, Informatik und Arbeitspsychologie. Marcus Pilz ist seit 2006 Mitglied im Vorstand des TDWI Germany e.V.

18:25 - 19:25 Location Intelligence & Location Analytics
Dr. Florian Straub

Eine additive Berücksichtigung des räumlichen Kontextes von Informationen zur Optimierung betriebswirtschaftlicher Prozesse und damit der Schaffung ökonomischen Mehrwertes gewinnt in Unternehmen zunehmend an Bedeutung. So verfügen nicht zuletzt aufgrund der aktuellen Entwicklungen in den Bereichen Mobile Web, IoT oder Big Data immer mehr unternehmensrelevante Daten die in betrieblichen Informationssystemen anfallen oder vor dem Hintergrund der Analyse und Optimierung unternehmensspezifischer Abläufe aus externen Quellen genutzt werden, über einen direkten oder indirekten räumlichen Bezug. Hierbei werden Begriffe wie „Location Intelligence“ und „Location Analytics“ oftmals zur Umschreibung einer entsprechenden Integration räumlicher Konzepte und Paradigmen im Rahmen der Business Intelligence verwendet. Vor diesem Hintergrund befasst sich der Vortrag mit den wichtigsten konzeptuellen und technischen Aspekten einer additiven Berücksichtigung des räumlichen Bezuges von Daten im Kontext moderner BI- und Analytics-Lösungen.

19:25 - 19:45 Diskussion
alle

Offene Fachdiskussion und Fragerunde

19:45 Apéro
alle

Location

Restaurant Au Premier, Jagdzimmer
Bahnhofplatz 15
8001 Zürich
Schweiz

Teilnahmebedingungen

Die Teilnahme am TDWI Roundtable ist kostenfrei. Der TDWI e.V. stellt Getränke und Verpflegung begrenzt zur Verfügung. Gerne können Sie unter vorheriger Anmeldung interessierte Kollegen zum Roundtable mitbringen.

Melden Sie sich bis zum 03.05.2017 für diese Veranstaltung an.

40. TDWI Roundtable Zürich - 22.02.2017, 18:00

Liebe TDWI-Mitglieder und Interessierte der TDWI-Roundtables,

gerne laden wir Sie zum 40. TDWI Roundtable Zürich am

                           Mittwoch, 22. Februar 2017, um 18:00 Uhr

ein.

Thema: Data Warehouse Automatisierung
BI/DWH-Systeme sind heute mit einem wachsenden Zeit-, Kosten- und Qualitätsdruck konfrontiert. Dies gilt gleichermaßen für den Aufbau von neuen, wie auch für bestehende BI & DWH Lösungen und Infrastrukturen, anstelle von Eigenentwicklungen. Basierend auf unterschiedlichen Technologien von unterschiedlichen Herstellern wird zunehmend ein höherer Automatisierungsansatz gewählt.
Der kommende Roundtable gibt einen Überblick über unterschiedliche Technologien und Methoden und zeigt, welche Geschwindigkeits-, Effizienz- und Qualitätsvorteile erreicht werden.

Die Anmeldung ist möglich bis zum 20.02.2017.

Wir freuen uns erneut auf Ihre geschätzte Teilnahme.

Beste Grüsse
Ihr TDWI Team

Agenda

18:00 - 18:10 Begrüssung und Einführung zum 40. Roundtable
Herbert Stauffer, Dr. Ilias Ortega
18:10 - 18:20 Vorstellen des TDWI
Marcus Pilz
18:20 - 18:50 Einführung Warehouse Automatisierung
Klaus Blaschek, Geschäftsführer b.telligent

Methoden und Marktüberblick

18:50 - 19:20 Automatisierung am Beispiel von Wherescape
tbd
19:20 - 19:40 Automatisierung mit dem Data Vault Builder
Petr Beles, Senior Consultant, 2150 GmbH
19:40 - 20:00 Diskussion
alle

offene Fachdiskussion und Fragerunde

20:00 Apéro
alle

Location

Restaurant Au Premier, Raum Norma
Bahnhofplatz 15
8001 Zürich
Schweiz

Teilnahmebedingungen

Die Teilnahme am TDWI Roundtable ist kostenfrei. Der TDWI e.V. stellt Getränke und Verpflegung begrenzt zur Verfügung. Gerne können Sie unter vorheriger Anmeldung interessierte Kollegen zum Roundtable mitbringen.

Melden Sie sich bis zum 20.02.2017 für diese Veranstaltung an.

39. TDWI Roundtable Zürich - 29.11.2016, 18:00

Liebe TDWI-Mitglieder und Interessierte der TDWI-Roundtables,

gerne laden wir Sie zum nächsten TDWI Roundtable Zürich am

                           Dienstag, 29. November 2016, um 18:00 Uhr

ein.

Thema: Text Analytics
Informationen sind nicht nur in strukturierter Form in Datenbanken gespeichert, wie wir diese in unseren Business Intelligence Anwendungen verwenden. Texte in eMails, Vereinbarungen und weitere Dokumenten enthalten ungenutzte Informationen. Wie das Wissenspotential genutzt werden kann, ist Thema des kommenden Roundtables.

Wir freuen uns erneut auf Ihre geschätzte Teilnahme.

Beste Grüße
Ihr TDWI Team

Agenda

18:00 - 18:10 Begrüssung und Einführung
Dr. Ilias Ortega, Herbert Stauffer
18:10 - 18:20 Vorstellen des TDWI
Marcus Pilz
18:20 - 19:00 Text Analytics in der Forensik: Herausforderungen bei der Arbeit mit diversen Datenquellen
Dr. Konrad Schwenke
19:00 - 19:40 Mehr machen mit Daten
Dr. Dorian Selz
19:40 - 20:00 Diskussion - Offene Fachdiskussion und Fragerunde
alle
20:00 Apéro
alle

Location

Restaurant Au Premier, Raum Les Trouvailles
Bahnhofplatz 15
8001 Zürich
Schweiz

Teilnahmebedingungen

Die Teilnahme am TDWI Roundtable ist kostenfrei. Der TDWI e.V. stellt Getränke und Verpflegung begrenzt zur Verfügung. Gerne können Sie unter vorheriger Anmeldung interessierte Kollegen zum Roundtable mitbringen.

Melden Sie sich bis zum 29.11.2016 für diese Veranstaltung an.

38. TDWI Roundtable Zürich - 16.08.2016, 18:00

Liebe TDWI-Mitglieder und Interessierte der TDWI-Roundtables,

gerne laden wir Sie zum nächsten TDWI Roundtable Zürich am Dienstag, 16. August 2016, um 18:00 Uhr ein.

Thema: Requirements-Analyse
Haben Sie sich schon einmal gefragt, was BI-Anforderungen mit einem Autokauf gemeinsam haben? In diesem Vortrag erfahren Sie mehr dazu! Im Zentrum steht dabei die mögliche Strukturierung von BI-spezifischen Anforderungsinhalten sowie die Absteckung eines Rahmens für "erlaubte" Anforderungen. Denn wie die meisten Automodelle sind auch BI-Systeme heutzutage technologieseitig stark standardisiert...

Wir freuen uns erneut auf Ihre geschätzte Teilnahme.

Beste Grüße
Ihr TDWI Team

Agenda

18:00 - 18:10 Begrüssung und Registrierung

18:10 - 18:20 Vorstellen des TDWI e.V.
Marcus Pilz, pilmar und Vorstandsmitglied TDWI e.V.
18:20 - 18:30 Einführung ins Thema
Herbert Stauffer, Geschäftsführer BARC Schweiz
18:30 - 19:45 Anforderungen für BI-Projekte BI-spezifisch erheben
Raphael Branger, IT-Logix AG
19:45 - 20:00 Diskussion
alle

offene Diskussion und Fragerunde

20:00 Apéro
alle

Location

Restaurant Au Premier, Raum Les Trouvailles
Bahnhofplatz 15
8001 Zürich
Schweiz

Teilnahmebedingungen

Die Teilnahme am TDWI Roundtable ist kostenfrei. Der TDWI e.V. stellt Getränke und Verpflegung begrenzt zur Verfügung. Gerne können Sie unter vorheriger Anmeldung interessierte Kollegen zum Roundtable mitbringen.

Melden Sie sich bis zum 15.08.2016 für diese Veranstaltung an.

37. TDWI Roundtable Zürich - 27.04.2016, 18:00

Liebe TDWI-Mitglieder und Interessierte der TDWI-Roundtables,

gerne laden wir Sie zum nächsten TDWI Roundtable Zürich am Mittwoch, 27. April 2016, um 18:00 Uhr ein.

Thema: Agile Business Intelligence
Schneller, besser, billiger sind die heute üblichen Erwartungen an Informatik-Lösungen. Seit einiger Zeit wird mit agilen Methoden versucht diesen Anforderungen gerecht zu werden.
Das Trendthema agile BI gehört zu den wesentlichen Entwicklungsfeldern im BI-Umfeld. Aufgrund der großen Bedeutung hat der TDWI im Jahr 2010 die Arbeitsgruppe agile BI gegründet. Resultate der Arbeitsgruppe waren u.a. das agile BI Memorandum und das im dPunkt Verlag erschienene Buch zu agile BI.

Wir freuen uns erneut auf Ihre geschätzte Teilnahme.

Beste Grüße
Ihr TDWI Team

Agenda

18:00 - 18:10 Begrüssung und Einführung
Herbert Stauffer, Geschäftsführer BARC Schweiz
18:10 - 18:20 Vorstellen des TDWI
Herbert Stauffer, Geschäftsführer BARC Schweiz
18:20 - 19:00 BI und Scrum
Markus Peter, Basler Versicherungen

startete in den 80er-Jahren des letzten Jahrhunderts als Cobol-Programmierer auf z/OS bei einer Schweizer Bank und war als Datenarchitekt tätig. 2000 wechselte er in den Bereich BI und gestaltete die ETL-Prozesse einer schweizerischen genossenschaftlichen Bank prägend mit. Danach war er bis 2005 als externer Berater im Bereich ETL tätig, bis er zur Basler Versicherung wechselte. Dort war er als ETL-Entwickler tätig, nun ist er Architekt im Data Warehouse und koordiniert die Schnittstellen zu den Vorsystemen. Er ist eidg. diplomierter Wirtschaftsinformatiker und wohnhaft bei Basel und ist Autor des Kapitels "Einsatz von Scrum in der Business Intelligence" des Buches "Agile Business Intelligence".

19:00 - 19:40 Agile BI - Theorie und ...
Thomas Zarinac, Accenture

ist Principal Director und CTO Analytics bei Accenture Digital im Bereich Digital Delivery. Er ist Mitglied im TDWI-Arbeitskreis »Agile BI«.

19:40 - 20:00 Diskussion
alle

Offene Diskussion und Fragerunde

20:00 Apéro
alle

Location

Restaurant Au Premier, Raum Norma und Lulu
Bahnhofplatz 15
8001 Zürich
Schweiz

Teilnahmebedingungen

Die Teilnahme am TDWI Roundtable ist kostenfrei. Der TDWI e.V. stellt Getränke und Verpflegung begrenzt zur Verfügung. Gerne können Sie unter vorheriger Anmeldung interessierte Kollegen zum Roundtable mitbringen.

Melden Sie sich bis zum 27.04.2016 für diese Veranstaltung an.

36. TDWI Roundtable Zürich - 17.02.2016, 18:00

Liebe TDWI-Mitglieder und Interessierte der TDWI-Roundtables,

gerne laden wir Sie zum nächsten TDWI Roundtable Zürich am Mittwoch, 17. Februar 2016, um 18:00 Uhr ein.

Thema: Fraud Detection und Business Process Innovation
Business Intelligence ist heute mehr als nur vergangenheitsbezogene Reports oder Dashboards. Zwei innovative Projekte stellen sich vor. Der erste Vortrag zeigt auf, wie Betrugserkennung und damit Verhinderung mit den vorhandenen Daten möglich Ist. Im zweiten Teil erfahren wir, wie die BLS das Störungsmanagement mit Realtime-Analytics verbessern konnte.

Wir freuen uns erneut auf Ihre geschätzte Teilnahme.

Beste Grüße
Ihr TDWI Team

Agenda

18:00 - 18:10 Begrüssung
Herbert Stauffer
18:10 - 18:20 Vorstellen des TDWI
Marcus Pilz, Vorstandsmitglied TDWI e.V.
18:20 - 19:00 Fraud Detection
Dr. Ilias Ortega

Betrugserkennung und Verhinderung mittels Analytics

19:00 - 19:40 Business Process Innovation
Maximilian Bock

Realtime Flottenmonitoring zur Verbesserung der Verfügbarkeit von Fahrzeugen

19:40 - 20:00 Diskussion
alle

offene Diskussion und Fragerunde

20:00 Apéro
alle

Location

Restaurant Au Premier, Raum Les Trouvailles
Bahnhofplatz 15
8001 Zürich
Schweiz

Teilnahmebedingungen

Die Teilnahme am TDWI Roundtable ist kostenfrei. Der TDWI e.V. stellt Getränke und Verpflegung begrenzt zur Verfügung. Gerne können Sie unter vorheriger Anmeldung interessierte Kollegen zum Roundtable mitbringen.

Melden Sie sich bis zum 17.02.2016 für diese Veranstaltung an.

35. TDWI Roundtable Zürich - 01.12.2015, 18:00

Liebe TDWI-Mitglieder und Interessierte der TDWI-Roundtables,

gerne laden wir Sie zum nächsten TDWI Roundtable Zürich am Dienstag, 01. Dezember 2015, um 18:00 Uhr ein.

Wir freuen uns erneut auf Ihre geschätzte Teilnahme.

Beste Grüße
Ihr TDWI Team

Agenda

18:00 - 18:05 Begrüßung
Herbert Stauffer, Geschäftsführer BARC Schweiz
18:05 - 18:20 Vorstellung des TDWI
Marcus Pilz, Pilmar und Vorstandsmitglied TDWI e.V.

Marcus Pilz ist ein erfahrener Referent und Experte im BI-Umfeld.

Zwanzig Jahre war Herr Pilz im BI-Bereich der zweitgrößten deutschen

Bank beschäftigt, zuletzt leitete er dort ein Cluster, das mit vier

Teams nahezu 10.000 Anwender der Bank mit BI- Technologie versorgte.

Außerdem ist er Herausgeber einer Fachbuchserie, fachlicher Beirat und Gutachter der Fachzeitschrift

BI-Spektrum und Managing Partner einer Unternehmensberatung, die auf

Business Intelligence und Arbeitspsychologie spezialisiert ist.

18:20 - 18:30 Einführung in das Vortragsthema
Herbert Stauffer, Geschäftsführer BARC Schweiz
18:30 - 19:15 Predictive Analytics in der Praxis - Beispiele aus der Finanz- und Dienstleistungsindustrie
Olivier Gwynn und Martin Gutmann, beide Swisscom

Mit Predictive Analytics Werkzeugen können komplexe Zusammenhäng mittels statistischer Methoden ermittelt werden. Daraus werden Modelle erstellt, die auch bei unübersichtlichen Faktenlagen gute Entscheide treffen können. Was zuerst etwas trocken klingt, ergibt im Wirtschaftsalltag faszinierende Anwendungsmöglichkeiten auch für Nicht-Statistiker.

Die Referenten führen kurz in die Theorie ein und zeigen dann anhand von Beispielen, welche Verwendungsmöglichkeiten und manchmal überraschende Erkenntnisse sie in der Praxis angetroffen haben.

Olivier Gwynn hat lange Jahre klassische BI Lösungen basierend auf SAP BW und BusinessObjects für namhafte Kunden von Swisscom erstellt. Inzwischen ergänzt er diese Tätigkeiten mit seiner Leidenschaft für Predictive Analytics und Big Data und entdeckt immer neue Anwendungsmöglichkeiten für unsere Kunden.

Martin Gutmann ist bei Swisscom für die drei Teams um das Thema Analytics und Data zuständig, die sich mit klassischem BI und Big Data Analytics beschäftigen. Seine Begeisterung für die Möglichkeiten der Digitalisierung überträgt sich auf Kunden und Mitarbeiter. Er begleitet innovative Kundenprojekte und „hängt“ auch mal selber am Wochenende Sensoren an die Cloud.

19:15 - 19:45 Offene Fachdiskussion und Fragerunde
alle

 

 

Im Anschluss freuen wir uns über eine rege

Diskussion zu weiteren Anwendungsmöglichkeiten.

19:45 Apéro

Location

Restaurant Au Premier, Raum Les Trouvailles
Bahnhofplatz 15
8001 Zürich
Schweiz

Teilnahmebedingungen

Die Teilnahme am TDWI Roundtable ist kostenfrei. Der TDWI e.V. stellt Getränke und Verpflegung begrenzt zur Verfügung. Gerne können Sie unter vorheriger Anmeldung interessierte Kollegen zum Roundtable mitbringen.

Melden Sie sich bis zum 01.12.2015 für diese Veranstaltung an.

34. TDWI Roundtable Zürich - 19.08.2015, 18:00

Liebe TDWI-Mitglieder und Interessierte der TDWI-Roundtables,

gerne laden wir Sie zum nächsten TDWI Roundtable Zürich am Mittwoch, 19. August 2015, um 18:00 Uhr ein.

Wir freuen uns erneut auf Ihre geschätzte Teilnahme.

Beste Grüße
Ihr TDWI Team

Agenda

18:00 - 18:10 Begrüßung und Einführung
Herbert Stauffer
18:10 - 18:20 Vorstellen des TDWI
Marcus Pilz
18:20 - 18:35 Die Zukunft von Business Intelligence
Marcus Pilz
18:35 - 18:50 How to Unlock the Where – Location Intelligence für Unternehmen
Tobias Brühlmeier
18:50 - 19:05 Mit Predictive und Geodaten-Analyse erkennen Sie Muster und könnten frühzeitig auf Trends reagieren
Roger Schymik
19:05 - 19:20 Elemente einer vollständigen BI Strategie
Herbert Stauffer
19:20 - 19:45 Diskussion in drei Fachgruppen

  • Gruppe 1 - Geo-Informationen
  • Gruppe 2 - Über Analytics und die Zukunft von Business Intelligence
  • Gruppe 3 - Über die Elemente einer vollständigen BI-Strategie
19:45 - 20:00 Zusammentragen der Ergebnisse aus den Fachgruppen

Location

Restaurant Au Premier, Raum Norma und Lulu
Bahnhofplatz 15
8001 Zürich
Schweiz

Teilnahmebedingungen

Die Teilnahme am TDWI Roundtable ist kostenfrei. Der TDWI e.V. stellt Getränke und Verpflegung begrenzt zur Verfügung. Gerne können Sie unter vorheriger Anmeldung interessierte Kollegen zum Roundtable mitbringen.

Melden Sie sich bis zum 19.08.2015 für diese Veranstaltung an.

33. TDWI Roundtable Zürich - 06.05.2015, 18:00

Liebe TDWI-Mitglieder und Interessierte der TDWI-Roundtables,

gerne laden wir Sie zum nächsten TDWI Roundtable Zürich am Mittwoch, 06.05.2015, um 18:00 Uhr ein.

Planung und Konsolidierung im BI Kontext
Business Intelligence rückt immer mehr in den Mittelpunkt der integrierten Unternehmensführung. Dieser closed Loop-Ansatz wird gerne als Corporate Performance Management bezeichnet.

Wir freuen uns erneut auf Ihre geschätzte Teilnahme.

Beste Grüße

Ihr TDWI Team

Agenda

18:00 - 18:15 Begrüssung und Einführung
Herbert Stauffer
18:15 - 18:30 Vorstellen des TDWI
Marcus Pilz, Pilmar und Vorstandsmitglied TDWI Germany e.V.

ist ein erfahrener Referent und Experte im BI-Umfeld. Zwanzig Jahre war Herr Pilz im BI-Bereich der zweitgrößten deutschen Bank beschäftigt, zuletzt leitete er dort ein Cluster, das mit vier Teams nahezu 10.000 Anwender der Bank mit  BI- Technologie versorgte. Außerdem ist er fachlicher Beirat und Gutachter der Fachzeitschrift BI-Spektrum und Managing Partner einer Unternehmensberatung, die auf Business Intelligence und Arbeitspsychologie spezialisiert ist.

18:30 - 19:00 Prozessgetriebene Finanz- und Produktionsplanung
Klaus Birringer, Michael Nudelmann

Mit dem BI|ProcessCockpit wird die Microsoft Business Intelligence Platform zum vollwertigen CPM Framework

Klaus Birringer ist Geschäftsführer der BS Solution Group

Michael Nudelmann ist M.A. Senior Business Analyst, Controler Corporate MIS bei DANIEL SWAROVSKI CORPORATION AG

19:00 - 19:30 Beispiele für effektive Unternehmenssteuerung durch eine integrierte CPM-Lösung
Christoph Burkhardt, Geschäftsleiter, LucaNet (Schweiz) AG

Leistungsmerkmale einer integrierten Plattform für Konsolidierung, Planung, Analyse und Reporting


Christoph Burkhardt war mehr als ein Jahrzehnt beim ERP-Anbieter Sage tätig und sammelte in verschiedenen Führungspositionen Erfahrungen mit ERP- und BI- Lösungen und deren Implementierung. Seit 2012 berät er Unternehmen bei der Implementierung von Corporate Performance Management Lösungen auf Basis der LucaNet-Technologie, und leitet seit 2014 die Schweizer Niederlassung des Softwareherstellers LucaNet.

19:30 - 19:45 Fragerunde und Diskussion

19:45 Apéro

Location

Restaurant Au Premier, Raum Norma und Lulu
Bahnhofplatz 15
8001 Zürich
Schweiz

Teilnahmebedingungen

Die Teilnahme am TDWI Roundtable ist kostenfrei. Der TDWI e.V. stellt Getränke und Verpflegung begrenzt zur Verfügung. Gerne können Sie unter vorheriger Anmeldung interessierte Kollegen zum Roundtable mitbringen.

Melden Sie sich bis zum 06.05.2015 für diese Veranstaltung an.

32. TDWI Roundtable Zürich - 28.01.2015, 18:00

Liebe TDWI-Mitglieder und Interessierte der TDWI-Roundtables,

gerne laden wir Sie zum nächsten TDWI Roundtable Zürich am Mittwoch, 28.01.2015, um 18:00 Uhr ein.

Time to Market macht auch vor dem Data Warehousing nicht halt. Dies wird nur mit einer hohen Automatisierung erreicht. Der Roundtable gibt eine Einführung ins Thema, einen Herstellerüberblick und eine Produktedemo eines ausgewählten Herstellers.

Wir freuen uns erneut auf Ihre geschätzte Teilnahme.

Beste Grüße
Ihr TDWI Team 

Agenda

18:00 - 18:15 Begrüßung
Herbert Stauffer
18:15 - 18:30 Vorstellung des TDWI
Herbert Stauffer
18:30 - 19:00 Data Warehouse Automatisation - Einführung und Marktüberblick
Oliver Cramer (TDWI Fellow)

Oliver

Cramer hat langjährige Erfahrung im Bereich Data Warehousing und Business Intelligence. Experte im Data Warehouse-Modellierung. Certified Data Vault 2.0 Practitioner. Leiter des TDWI-Roundtable Hannover. 

19:00 - 19:30 Live Demo WhereScape
Alexandre Saroian

Alexandre Saroian ist seit zwei Jahren als Accountmanager bei WhereScape Deutschland tätig und verfügt über langjährige Erfahrung bei verschiedenen IT-Herstellern.

19:30 - 19:45 Fragerunde und Diskussion

19:45 Apéro

Location

Restaurant Au Premier, Raum Norma und Lulu
Bahnhofplatz 15
8001 Zürich
Schweiz

Teilnahmebedingungen

Die Teilnahme am TDWI Roundtable ist kostenfrei. Der TDWI e.V. stellt Getränke und Verpflegung begrenzt zur Verfügung. Gerne können Sie unter vorheriger Anmeldung interessierte Kollegen zum Roundtable mitbringen.

Melden Sie sich bis zum 28.01.2015 für diese Veranstaltung an.

31. TDWI Roundtable Zürich - 05.11.2014, 18:00

Liebe TDWI-Mitglieder und Interessierte der TDWI-Roundtables,

gerne laden wir Sie zum nächsten TDWI Roundtable Zürich am Mittwoch, 05.11.2014, um 18:00 Uhr ein.

Diesmal widmen wir uns dem Thema: "Small Data"
Ist dies ein Gegentrend zu Big Data? Der kommende Roundtable erklärt, was sich hinter diesem Begriff verbirgt und welche Konzepte, Nutzenargumente und Anwendungsszenarien es gibt. 

Wir freuen uns erneut auf Ihre geschätzte Teilnahme.

Beste Grüße

Ihr TDWI Team 

Agenda

18:00 - 18:30 Begrüßung, Ausblick auf 2015 und Vorstellung des TDWI
Herbert Stauffer
18:30 - 19:15 Small Data
Christian Hitz

Christian Hitz ist Dozent für Business Intelligence am Institut für Wirtschaftsinformatik an der Zürcher Hochschule für angewandte Wissenschaften, ZHAW. Vor seiner Tätigkeit als Leiter des Business Intelligence Research Labs arbeitete er als Experte für Datawarehouse Systeme. Seine Kernkompetenz liegt in der Strategieberatung und Organisationsentwicklung im Bereich von Daten und Informationsarchitekturen in multinationalen Unternehmen.

19:15 - 19:45 Fragerunde und Diskussion

19:45 Apéro

Location

Restaurant Au Premier, Raum Norma und Lulu
Bahnhofplatz 15
8001 Zürich
Schweiz

Teilnahmebedingungen

Die Teilnahme am TDWI Roundtable ist kostenfrei. Der TDWI e.V. stellt Getränke und Verpflegung begrenzt zur Verfügung. Gerne können Sie unter vorheriger Anmeldung interessierte Kollegen zum Roundtable mitbringen.

Melden Sie sich bis zum 05.11.2014 für diese Veranstaltung an.

30. TDWI Roundtable Zürich - 20.08.2014, 18:00

Liebe TDWI-Mitglieder und Interessierte der TDWI-Roundtables,

gerne laden wir Sie zum nächsten TDWI Roundtable Zürich am Mittwoch, 20.08.2014, um 18:00 Uhr ein.

Diesmal widmen wir uns dem Thema: "Intelligentes Business Forecasting"
Unternehmen, die fundierte Entscheide treffen wollen, müssen ihre vergangenheitsorientierten Business Intelligence-Systeme erweitern: um Prognosen, die verdeckte Muster frühzeitig erkennen.

Wir freuen uns erneut auf Ihre geschätzte Teilnahme.

Beste Grüße
Ihr TDWI Team 

Agenda

18:00 - 18:20 Begrüßung und Vorstellung des TDWI
Herbert Stauffer/ Marcus Pilz
18:20 - 18:50 System Dynamics zur Modellierung von komplexen Systemen
Herbert Stauffer
18:50 - 19:30 Forecasting und Prognose Business Intelligence
Dr. Ilias Ortega
19:30 - 19:45 Fragerunde und Diskussion

19:45 Apéro

Location

Restaurant Au Premier, Raum Les Trouvailles
Bahnhofplatz 15
8001 Zürich
Schweiz

Teilnahmebedingungen

Die Teilnahme am TDWI Roundtable ist kostenfrei. Der TDWI e.V. stellt Getränke und Verpflegung begrenzt zur Verfügung. Gerne können Sie unter vorheriger Anmeldung interessierte Kollegen zum Roundtable mitbringen.

Melden Sie sich bis zum 20.08.2014 für diese Veranstaltung an.

29. TDWI Roundtable Zürich - 24.04.2014, 18:00

Liebe TDWI-Mitglieder und Interessierte der TDWI-Roundtables,

gerne laden wir Sie zum nächsten TDWI Roundtable Zürich am Donnerstag, 24.04.2014, um 18:00 Uhr ein.

Diesmal widmen wir uns dem Thema: "Data Vault Modeling"
Relationale Datenmodelle waren der Trend in den 80er-Jahren des letzten Jahrhunderts. Darauf folgten die Multidimensionalen Datenmodelle mit eigenen Datenbanken. Nun folgt Data Vault Modeling.
Petr Beles hat praktische Erfahrungen und gibt uns eine Einführung in diese nächste Form der Datenmodelle.

Wir freuen uns erneut auf Ihre geschätzte Teilnahme.

Beste Grüße
Ihr TDWI Team 

Agenda

18:00 - 18:15 Begrüßung
Herbert Stauffer
18:15 - 18:30 Vorstellen des TDWI
Marcus Pilz, Vorstandsmitglied TDWI Germany e.V.

Marcus Pilz ist ein erfahrener Referent und Experte im BI-Umfeld. Zwanzig Jahre war Herr Pilz im BI-Bereich der zweitgrößten deutschen Bank beschäftigt, zuletzt leitete er dort ein Cluster, das mit vier Teams nahezu 10.000 Anwender der Bank mit  BI- Technologie versorgte. Außerdem ist er fachlicher Beirat und Gutachter der Fachzeitschrift BI-Spektrum und Managing Partner einer Unternehmensberatung, die auf via Business Intelligence und Arbeitspsychologie spezialisiert ist.

18:30 - 19:15 Data Vault Modeling
Petr Beles, 2150 GmbH
  • Grundlagen
  • Vergleich Data Vault Modeling mit den bisherigen Modellierungsmethoden
  • Praktische Erfahrungen
  • Technische Umsetzung

Zum Referenten:
Petr Beles verfügt über  langjährige Erfahrung aus Data Warehouse Projekten im Telko- und Finanz-Umfeld. Aktuell ist er in einem agilen Data Vault Projekt mit Schwerpunkt Fraud Detection engagiert.

19:15 - 19:30 Fragerunde und Diskussion
alle
19:30 Apéro
alle

Location

Restaurant Au Premier, Raum Norma und Lulu
Bahnhofplatz 15
8001 Zürich
Schweiz

Teilnahmebedingungen

Die Teilnahme am TDWI Roundtable ist kostenfrei. Der TDWI e.V. stellt Getränke und Verpflegung begrenzt zur Verfügung. Gerne können Sie unter vorheriger Anmeldung interessierte Kollegen zum Roundtable mitbringen.

Melden Sie sich bis zum 24.04.2014 für diese Veranstaltung an.

28. TDWI Roundtable Zürich - 25.02.2014, 18:00

Liebe TDWI-Mitglieder und Interessierte der TDWI-Roundtables,

gerne laden wir Sie zum nächsten TDWI Roundtable Zürich am Dienstag, 25.02.2014, um 18:00 Uhr ein.

Diesmal widmen wir uns dem Thema: "GEO Analytics"
Über 80% der Daten haben eine geographische Dimension. Daher ist es naheliegend diese Informationen auch geographisch darzustellen. Dadurch sind bessere Aussagen möglich, als mit einfachen Tabellen oder Charts.

Wir freuen uns erneut auf Ihre geschätzte Teilnahme.

Beste Grüße
Ihr TDWI Team

Agenda

18:00 - 18:30 Begrüßung und Vorstellung des TDWI sowie Einführung in Geo Analytics
Herbert Stauffer/ Marcus Pilz
18:30 - 19:00 Geographische Analysen mit Tableau
Christian Burgener, DataSmart AG
19:00 - 19:30 Geographische Analysen mit ESRI
Christian Sailer und Andrew Frei, Esri Schweiz AG
  • About Esri
  • GEO Analytics Demos
  • Übersicht der GEO Analytics Lösungen
19:30 - 19:45 Fragerunde und Diskussion
alle
19:45 Apéro
alle

Location

Restaurant Au Premier, Raum Norma und Lulu
Bahnhofplatz 15
8001 Zürich
Schweiz

Teilnahmebedingungen

Die Teilnahme am TDWI Roundtable ist kostenfrei. Der TDWI e.V. stellt Getränke und Verpflegung begrenzt zur Verfügung. Gerne können Sie unter vorheriger Anmeldung interessierte Kollegen zum Roundtable mitbringen.

Melden Sie sich bis zum 25.02.2014 für diese Veranstaltung an.

27. TDWI Roundtable Zürich - 20.11.2013, 18:00

Liebe TDWI-Mitglieder und Interessierte der TDWI-Roundtables,

wir freuen uns, Sie zum  27. - kostenfreien - TDWI Roundtable Zürich einzuladen!

Beste Grüße
Ihr TDWI Team

Agenda

18:00 - 18:20 Begrüßung und Vorstellung des TDWI
Kurt Häusermann
18:20 - 19:20 Web Analytics & Web Controlling - Web basiertes Business Intelligence zur Erfolgssicherung
Darius Zumstein

Im eMarketing trägt der Einsatz von Bannerwerbung, Suchmaschinenmarketing (SEM) bzw. Suchmaschinenoptimierung (SEO), Social Media und des Affiliate Marketing massgeblich zur Gewinnung von Neukunden über das Web bei und deren Performance muss im Web Analytics und Web Controlling stets im Auge behalten werden, um gegebenenfalls steuernd einzugreifen.
Das Referat zeigt erstens auf, wie Unternehmen Web Analytics Tools zur Wirkungsanalyse verschiedener Massnahmen des eMarketings nutzen können. Zweitens wird ein Fallbeispiel mit Adobe SiteCatalyst erläutert, wie über den Tag Manager die wichtigsten Daten aus dem Web-Analytics-System direkt in das Data Warehouse integriert werden können. Dies erlaubt nicht nur die Verknüpfung und Auswertung unternehmensweiter KPIs, sondern liefert im Zeitalter des Big Data auch die Datengrundlage für das Web und Data Mining.


Zum Referenten:
Darius Zumstein, Leiter eAnalytics, Sanitas, Zürich
Dr. Darius Zumstein studierte Betriebswirtschaftslehre an der Universität Fribourg, wo er am Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik zum Thema Web Analytics promovierte. Als externer Web Analytics Consultant der BMW AG bei FELD M sowie als Web Analytics Manager bei der Scout24 Group und Kabel Deutschland sammelte er wertvolle Berufserfahrung in Deutschland. Seit März 2013 zeichnet er sich verantwortlich für das eAnalytics der Krankenkasse Sanitas. Als Fachbeirat der eMetrics und des Arbeitskreises Web Analytics setzt er sich für die Vernetzung und Verbreitung der Disziplin ein.

Literatur zum Thema:
Meier, A., Zumstein, D.: Web Analytics & Web Controlling
– Webbasierte Business Intelligence zur Erfolgssicherung, 1. Auflage, dpunkt, Heidelberg, 2012.

19:20 - 19:45 Fragerunde und Diskussion
alle
19:45 Apéro
alle

Location

Restaurant Au Premier, Raum Norma und Lulu
Bahnhofplatz 15
8001 Zürich
Schweiz

Teilnahmebedingungen

Die Teilnahme am TDWI Roundtable ist kostenfrei. Der TDWI e.V. stellt Getränke und Verpflegung begrenzt zur Verfügung. Gerne können Sie unter vorheriger Anmeldung interessierte Kollegen zum Roundtable mitbringen.

Melden Sie sich bis zum 20.11.2013 für diese Veranstaltung an.

26. TDWI Roundtable Zürich - 28.08.2013, 18:00

Liebe TDWI-Mitglieder und Interessierte der TDWI-Roundtables,

wir freuen uns, Sie zum  26. - kostenfreien - TDWI Roundtable Zürich einzuladen!

Das Thema lautet diesmal:

"Konzeptionelle ETL-Modellierung bei der Allianz Global Assistance"

Der Roundtable behandelt die konzeptionelle Gestaltung von ETL Prozessen bei der Allianz Global Assistance in einem Data Warehouse Projekt. Dabei wird auf typische Muster der ETL-Modellierung wie etwa Stammdatenharmonisierung und Stammdaten-Umschlüsselung sowie die betriebswirtschaftliche Anreicherung und Aggregation eingegangen.

Agenda

18:00 - 18:20 Begrüßung und Vorstellung des TDWI
Herbert Stauffer

Themen für Roundtables 2013

18:20 - 19:20 Konzeptionelle ETL-Modellierung bei der Allianz Global Assistance
Michael Hahne, Dietrich Müller


Gestaltung von ETL Prozessen in einem Data Warehouse Projekt


Data Warehouse Betriebsprozesse bestehen aus komplexen lastintensiven Workflows, den ETL-Prozessen und stellen einen wesentlichen Bestandteil von Data Warehouse Architekturen dar (ETL = Extraktions-, Transformations- und Ladeprozesse). ETL-Prozesse extrahieren Daten aus verschiedenen Quellen und kümmern sich um die Datenbereinigung, Filterung, Harmonisierung, Anreicherung sowie Aggregation von Daten zur Bereitstellung in Business Intelligence Systemen.
Für die Nutzer solcher BI Systeme muss erkennbar sein, welche Daten im Data Warehouse aus welchen Quellen stammen, welche Transformations- und Berechnungsschritte diese durchlaufen haben und welche anderen Schritte der themenorientierten Aufbereitung, wie etwa Ableitungen zur Anreicherung, die Daten im Data Warehouse erfahren haben.

Der Roundtable behandelt die konzeptionelle Gestaltung von ETL Prozessen bei der Allianz Global Assistance in einem Data Warehouse Projekt. Dabei wird auf typische Muster der ETL-Modellierung wie etwa Stammdatenharmonisierung und Stammdaten-Umschlüsselung sowie die betriebswirtschaftliche Anreicherung und Aggregation eingegangen.

19.20 - 19:45 Fragerunde und Diskussion
alle

 

19:45 Apéro
alle

Location

Restaurant Au Premier, Raum Norma und Lulu
Bahnhofplatz 15
8001 Zürich
Schweiz

Teilnahmebedingungen

Die Teilnahme am TDWI Roundtable ist kostenfrei. Der TDWI e.V. stellt Getränke und Verpflegung begrenzt zur Verfügung. Gerne können Sie unter vorheriger Anmeldung interessierte Kollegen zum Roundtable mitbringen.

Melden Sie sich bis zum 28.08.2013 für diese Veranstaltung an.

25. TDWI Roundtable Zürich - 29.05.2013, 18:00

Liebe TDWI-Mitglieder und Interessierte der TDWI-Roundtables,

wir freuen uns, Sie zum  25. - kostenfreien - TDWI Roundtable Zürich einzuladen!

Themen: Qualität von BI Systemen, Testen von BI Systemen

Anwender von DWH- und BI Systemen müssen den  Daten, Berechnungen und Grafiken, welche diese Systeme erstellen, vertrauen können, damit diese Informationen in den Businessprozessen effektiv genutzt werden können. Vertrauen muss erworben werden und hängt von verschiedenen Faktoren ab, die im ersten Vortrag, dargelegt werden. Wo sollte man ansetzten, wenn man ein konkretes Budget für Qualitätsverbesserungen hat?
Der zweite Vortrag  analysiert einen dieser Faktoren, nämlich die Qualität der Software näher und zeigt auf, wie ein effizienter Testprozess für BI Systeme aussehen kann.

Wir freuen uns auf Ihre geschätzte Teilnahme.

Agenda

18:00 - 18:05 Begrüssung
Kurt Häusermann
18:05 - 18:20 Neues vom TDWI Germany e.V.
Marcus Pilz
18:20 - 19:00 Qualität von BI-Systemen
Kurt Häusermann

Oder, wie gehe ich vor, wenn ich vom Management  CHF 150‘000 für Qualitätsverbesserungen des BI Systems erhalte?

19:00 - 19:30 Testen von DWH- und BI-Systemen
Herbert Stauffer

Business-Intelligence und Data-Warehouse-Projekte sind anders. Entsprechend andersartig sind auch die Testverfahren und Methoden.

19:30 - 19:45 Fragerunde und Diskussion

19:45 Apéro

Location

Restaurant Au Premier, Raum Norma und Lulu
Bahnhofplatz 15
8001 Zürich
Schweiz

Teilnahmebedingungen

Die Teilnahme am TDWI Roundtable ist kostenfrei. Der TDWI e.V. stellt Getränke und Verpflegung begrenzt zur Verfügung. Gerne können Sie unter vorheriger Anmeldung interessierte Kollegen zum Roundtable mitbringen.

Melden Sie sich bis zum 29.05.2013 für diese Veranstaltung an.

24. TDWI Roundtable Zürich - 27.02.2013, 18:00

Thema: Effektives Dashboard Design

Liebe Interessierte des TDWI Roundtable Zürich, 

gerne möchten wir Sie zu dem neuen Termin, wie immer kostenfrei, einladen und freuen uns über Ihre geschätzte Teilnahme.

Diesmal lautet das Thema: "Effektives Dashboard Design"

Agenda

18:00 - 18:15 Begrüssung
Herbert Stauffer

"Lassen wir uns täuschen"

18:15 - 18:25 Vorstellung des TDWI
Marcus Pilz

Marcus Pilz, Pilmar und Mitglied des Vorstands, TDWI e.V.
ist ein erfahrener Referent und Experte im BI-Umfeld. Zwanzig Jahre war Herr Pilz im BI-Bereich der zweitgrößten deutschen Bank beschäftigt, zuletzt leitete er dort ein Cluster, das mit vier Teams nahezu 10.000 Anwender der Bank mit  BI- Technologie versorgte. Außerdem ist er fachlicher Beirat und Gutachter der Fachzeitschrift BI-Spektrum und Managing Partner einer Unternehmensberatung, die auf via Business Intelligence und Arbeitspsychologie spezialisiert ist. 

18:25 - 19:00 Effektives Dashboard Design
Dr. Illias Ortega
  1. Ziele und Prinzipien des Dashboard-Designs
  2. Visuelle Darstellungsmittel: Bullet Graphs, Spark Lines, Box Plots usw.
  3. Fehler im Dashboard Design
  4. Best Practices im Dashboard Design
  5. Schrittweises Design und Einführung von Dashboards

Referent:
Dr. Illias Ortega
ist Ökonom der Hochschule St. Gallen und Ingenieur der ETH Zürich. Er arbeitet als Senior Consultant Business Intelligence bei der Trivadis AG.

19:00 - 19:30 Anhand von Praxisbeispielen Designfehler erkennen und verbessern
alle

Moderierter Workshop

19:30 - 19:45 Fragerunde und Diskussion
alle
19:45 Apéro
alle

Location

Restaurant Au Premier, Raum Norma und Lulu
Bahnhofplatz 15
8001 Zürich
Schweiz

Teilnahmebedingungen

Die Teilnahme am TDWI Roundtable ist kostenfrei. Der TDWI e.V. stellt Getränke und Verpflegung begrenzt zur Verfügung. Gerne können Sie unter vorheriger Anmeldung interessierte Kollegen zum Roundtable mitbringen.

Melden Sie sich bis zum 26.02.2013 für diese Veranstaltung an.

23. TDWI Roundtable Zürich - 28.11.2012, 18:00

Thema: Data Analytics in the Cloud / High-Performance Analytics – Change your game!

 

 

Die Analytics-Welt ist in Bewegung: Sowohl bei

der Speicherung riesiger Datenmengen als auch bei der Verarbeitung tut sich was.

Durch Systeme wie Hadoop können einerseits sehr grosse Datenmengen redundant

auf vielen Low-Cost Systemen gespeichert werden, die zudem nicht im eigenen

Rechenzentrum stehen müssen, sondern nach Bedarf dazu gemietet werden können.  Durch die Parallelisierung von Algorithmen und die Verteilung der Berechnung auf viele Rechner steht andererseits Rechenpower zur

Verfügung, die ganz neue Szenarien für die Analytics ermöglicht.

 

Big Data ist nicht mehr allein Domäne von Google

und Facebook. Ein Grund, das Thema im nächsten Roundtable zu beleuchten.

 

 

Agenda

18:00 - 18:05 Begrüssung
Kurt Häusermann
18:05 - 18:15 Vorstellung des TDWI
Marcus Pilz
18:15 - 18:50 Data Analytics in the Cloud
Romeo Kienzler

 

Viele Bereiche in der unstrukturierten Datenanalyse verzeichnen ein Wachstum, welches Moors Law bei Faktoren übersteigt. Ein Grossteil der heute durchgeführten Datenanalyseaufgaben, die auf unstrukturierte Datenquellen zurückgreifen, komprimieren diese Daten in einem ersten Prozessschritt, der sogenannten “Feature Extraction”, in dem unstrukturierte Daten in strukturierte Daten umgewandelt werden, die dann mit gängigen Methoden analysiert werden können.

 

Im Roundtable stellen wir einen Prototyp vor, der Daten inkrementell in die Cloud überträgt, dort mit In-Memory- Techniken verarbeitet und die Resultate sofort wieder zurück sendet.

Der Prototyp wurde anhand eines UseCases aus der Bio-Informatik validiert. Im Roundtable werden die Geschwindigkeitsvorteile verschiedener Vorgehensweisen dargestellt.

18:50 - 19:25 High-Performance Analytics – Change your game!
Guido Oswald

Was würden Sie anders machen, wenn Berechnungen, die bisher Tage und Stunden gedauert haben, jetzt in Minuten und Sekunden möglich sind? High-Performance Analytics löst anspruchsvolle Fragestellungen im Bereich Risiko, Fraud, Kampagnenmanagement, Kundenansprache, Textanalytics und vielen anderen Themen bahnbrechend anders. Neue Technologien wie Grid, In-Database und In-Memory beschleunigen genau dort, wo es für die Anwender am wertvollsten ist. Gleichzeitig wird Analytics so einfach wie nie. Die visuelle Erkundung von Big Data wird sehr vereinfacht. Der Vortrag zeigt auf, wie Sie mit neuen Technologien die bisherigen Prozesse hinterfragen und neu definieren können. High-Performance Analytics hat das Zeug zum „Game changer". Wir versprechen Ihnen spannende Einblicke und inspirierende Erkenntnisse.

19:25 - 19:45 Fragerunde und Diskussion

19:45 - 21:00 Apéro

Location

Restaurant Au Premier, Raum Norma und Lulu
Bahnhofplatz 15
8001 Zürich
Schweiz

Teilnahmebedingungen

Die Teilnahme am TDWI Roundtable ist kostenfrei. Der TDWI e.V. stellt Getränke und Verpflegung begrenzt zur Verfügung. Gerne können Sie unter vorheriger Anmeldung interessierte Kollegen zum Roundtable mitbringen.

Melden Sie sich bis zum 27.11.2012 für diese Veranstaltung an.

22. TDWI Roundtable Zürich - 19.09.2012, 18:00

Thema: Mobile BI

Business Intelligence bleibt vom Trend zu mobilen Anwendungen nicht ausgenommen. Der dezidierte Einsatz von mobilen BI-Anwendungen ist sicher sinnvoll. Im kommenden Roundtable wollen wir einige Hintergrundinformationen dazu vermitteln.

Agenda

18:00 - 18:10 Begrüssung
Herbert Stauffer
18:10 - 18:25 Vorstellen des TDWI
Herbert Stauffer
18:25 - 18:40 Einführung Mobile BI: Arten von Apps, unterschiedliche Architektur-Ansätze, Kostentreiber und Security
Herbert Stauffer

Herbert Stauffer ist seit 20 Jahren tätig im BI- und DWH-Umfeld. Leitet den Roundtable Zürich seit 2008. Schwerpunkt: Architektur, Multidimensionale Datenmodelle, Testmanagement und Qualität.

In der Einführung werden kurz die unterschiedlichen Technologien und Architektur-Ansätze erklärt und deren Impact auf Security und Betrieb.

18:40 - 19:10 Mobiles Top Management Reporting
Selim Oral

Selim Oral ist Geschäftsführer der cundus Switzerland AG und verfügt, seit seinem Studium der Wirtschaftsinformatik an der Universität Zürich, über eine zwölfjährige Erfahrung als IT-Berater und Führungskraft im Schweizer BI-Markt.

Zum Vortrag: Am Beispiel von cNews wird dann eine konkrete Applikation gezeigt, die viele dieser Punkte unterstützt 

„Mobiles Top Management Reporting": Die gestiegene Mobilität im Arbeitsalltag von Managern und BI-Nutzern schafft einen immer stärkeren Bedarf nach entsprechenden Lösungen. Der Vortrag zeigt die Ergebnisse einer Studie von cundus und Partnern im C-level von europäischen Unternehmen bezüglich der Anforderungen an ein mobiles Top Management Reporting.

19:10 - 19:25 Praxisbericht Schweizerische Post Mobile Reporting mit SAP-BO Werkzeugen
Sabine Rodens

Sabine Rodens arbeitet seit gut 10 Jahren im Umfeld Daten-Management und Datawarehouse. Sie begann Ihre Karriere bei einer Unternehmensberatung und absolvierte nebenberuflich ein Studium zur Diplom-Informatikerin (FH) in Deutschland. Aktuell arbeitet sie bei der Schweizerischen Post und setzt dort innerhalb des Postkonzerns Reporting-Projekte jeglicher Art mit SAP-BO-Werkzeugen um.

Der Praxisvortrag zeigt erste Erfahrungen im Umgang mit Reportings auf mobilen Endgeräten (Schwerpunkt IPad) auf. Für die Umsetzung wurden Werkzeuge aus der SAP-BusinessObjects-ToolSuite verwendet.

19:25 - 19:45 Fragerunde und Diskussion
alle
19:30 Apéro
alle

Location

Restaurant Au Premier, Raum Norma und Lulu
Bahnhofplatz 15
8001 Zürich
Schweiz

Teilnahmebedingungen

Melden Sie sich bis zum 18.09.2012 für diese Veranstaltung an.

20. TDWI Roundtable Zürich - 29.02.2012, 18:30

Thema: Neue Datenbanken braucht das Land

 

 

In den vergangenen Jahren genügte es, wenn

ein BI-Tool auf möglichst viele verschiedene Datenquellen zugreifen und die

Resultate in den vielseitigsten Grafiken darstellen konnte. Query Antwortzeiten

wurden akzeptiert. Heute nicht mehr.

 

Zwei unterschiedliche technologische Trends

begegnen wir in der Praxis: Auf der einen Seite den inmemory Datenbanken, auf

der anderen Seite neuen Datenbanken mit spaltenorientierter Speicherung, massiv

parallel processing (MPP) und neuen Abfrage-Konzepten, wie Hadoop.

 

Für beide Technologien konnten wir einen

Hersteller gewinnen, welcher uns seine Lösungen näher vorstellen wird.

 

 

Agenda

18:30 - 18:35 Begrüssung
Herbert Stauffer
18:35 - 18:45 Vorstellen des TDWI
Marcus Pilz
18:45 - 19:15 In memory am Beispiel von QlikView
Martin Rast

„In Memory“ für BI-Frontend-Systeme ist schon fast Standard und Voraussetzung! Die BI-Evolution findet zurzeit in der Zweiteilung der System-/Lösungslandschaft  in traditionelle BI-Systeme und Data-Discovery-Systeme statt. Wo ist sind die Unterschiede, was zeichnet Business-Discovery aus?

19:15 - 19:45 MPP Architekturen & Big Data Analytics
André Münger

In den nächsten Jahren werden vermehrt Data Warehouse- und Analytical Database-Implementierungen auf MPP-Architekturen basieren. Was sind die Versprechen der Technologie und wie kann ein Übergang in die Big Data Ära aussehen? Ausserdem: Der Versuch, Hadoop auch beim TDWI Roundtable salonfähig zu machen.

19:45 - 20:00 Fragerunde und Diskussion
alle
20:00 Apéro
alle

Location

Restaurant Au Premier, Raum Norma und Lulu
Bahnhofplatz 15
8001 Zürich
Schweiz

Teilnahmebedingungen

Die Teilnahme am TDWI Roundtable ist kostenfrei. Der TDWI e.V. stellt Getränke und Verpflegung begrenzt zur Verfügung. Gerne können Sie unter vorheriger Anmeldung interessierte Kollegen zum Roundtable mitbringen.

Melden Sie sich bis zum 24.02.2012 für diese Veranstaltung an.

21. TDWI Roundtable Zürich - 23.05.2012, 18:00

Thema: The Beef about SODA (Search Over Data Warehouse)

Business Intelligence wird zurzeit stark von verschiedenen Innovationen getrieben. Mehrere Unternehmen forschen an eigenen Lösungen und entwickeln neue Technologien. Dem erfolgreichen Prototypen SODA geben wir am nächsten Roundtable Raum. 

Agenda

18:00 - 18:10 Begrüssung
Herbert Stauffer
18:10 - 18:25 Vorstellen des TDWI
Marcus Pilz
18:25 - 19:00 Prototyp Soda
Dr. Kurt Stockinger

Vorstellen des Prototypen SODA (Search over Data Warehouse), welcher eine Google-ähnliche Suche auf dem DWH ermöglicht. Der Prototyp wurde von der Credit Suisse zusammen mit der ETH Zürich entwickelt.

19:00 - 19:30 Fragerunde und Diskussion
alle
19:30 Apéro
alle

Location

Restaurant Au Premier, Raum Norma und Lulu
Bahnhofplatz 15
8001 Zürich
Schweiz

Teilnahmebedingungen

Die Teilnahme am TDWI Roundtable ist kostenfrei. Der TDWI e.V. stellt Getränke und Verpflegung begrenzt zur Verfügung. Gerne können Sie unter vorheriger Anmeldung interessierte Kollegen zum Roundtable mitbringen.

Melden Sie sich bis zum 22.05.2012 für diese Veranstaltung an.

17. TDWI Roundtable Zürich - 21.06.2011, 17:30 Uhr

Thema: Advanced Business Intelligence

Neue Technologien ermöglichen neue Einsatzgebiete von Business Intelligence. Ein aktuell viel diskutierter Aspekt ist die Analyse von sozialen Netzwerken. Effiziente Auswertung von grossen Datenmengen, insbesondere von unbekannten Suchabfragen, ist ein weiteres Thema. Zwei kompetente Referenten konnten zu diesem Themen gewonnen werden und geben einen Einblick in Ihre Arbeit und Ihre Erfahrungen.

Agenda

17:30 Uhr - 17:40 Uhr Begrüßung
Herbert Stauffer
17:40 Uhr - 17:55 Uhr Vorstellung des TDWI Germany e.V. und Rückblick Jahreskonferenz in München vom 6.-8.06.2011
Marcus Pilz
17:55 Uhr - 18:15 Uhr Hadoop in der Theorie und Praxis
Georg Polzer, Teralytics

Die Open-Source-Software Hadoop wurde für die effiziente Auswertung von grossen Datenmengen in der Cloud entwickelt.

Georg Polzer ist Mitgründer und Managing Partner von Teralytics, einem

ETH Spin-Off im Bereich der effizienten Auswertung grosser Datenmengen.

Augenblicklich absolviert er seinen Master in Informatik mit der

Spezialisierung in Information Systems an der ETH Zürich. Vor der

Aufnahme unternehmerischer Tätigkeit war er im Vorstand einer

studentischen Unternehmensberatung sowie für Accenture India tätig.

18:15 Uhr - 18:35 Uhr Getting Value from Social MediaAn overview of methods and tools for mining useful information from data produced on social media sites.
Dr. Maria Grivena, ETH Zürich

Dr. Maria Grineva hält die Position eines Post-Docs am Institut für

Information Systems an der ETH Zürich. Sie promovierte am Institut für

System-Programmierung an der Russischen Akademie der Wissenschaften in

Moskau. Ihr Forschungsschwerpunkt liegt im Bereich der Analyse sozialer

Netzwerke und der Semantischen Suche.

 

18:35 Uhr - 19:00 Uhr Fragen und Diskussion

19:00 Uhr Apero

Location

Restaurant Au Premier, Raum Les Trouvailles
Bahnhofplatz 15
8001 Zürich
Schweiz

Teilnahmebedingungen

Die Teilnahme am TDWI Roundtable ist kostenfrei. Der TDWI e.V. stellt Getränke und Verpflegung begrenzt zur Verfügung. Gerne können Sie unter vorheriger Anmeldung interessierte Kollegen zum Roundtable mitbringen.

Melden Sie sich bis zum 01.01.1970 für diese Veranstaltung an.

16. TDWI Roundtable Zürich - 03.03.2011, 17:30 Uhr

Thema: Business Intelligence Strategie

Hiermit möchten wir Sie zum kostenfreien Roundtable am Donnerstag, 3.03.2011 um 17:30 Uhr in das Restaurant Au Premier im Hauptbahnhof Zürich einladen.

Immer mehr Unternehmungen erkennen die Bedeutung einer Business Intelligence Strategie. Jedoch wie wird eine Strategie aufgebaut und umgesetzt? Dr. Felix Wortmann, von der Universität St. Gallen, wird auf das Thema Business Intelligence Strategie und  auf den Reifegrad von Business Intelligence Systemen eingehen. Die Universität St. Gallen ist seit Jahren führend in diesen Themen. 

Agenda

17:30 Uhr - 17:40 Uhr Begrüssung
Herbert Stauffer
17:40 Uhr - 17:55 Uhr Vorstellen des TDWI Germany e.V. und Ausblick TDWI Jahreskonferenz in München vom 6.-8. Juni 2011
Marcus Pilz
17:55 Uhr - 18:40 Uhr Business Intelligence Strategie und Reifegradmodelle – Grundlagen und Erfahrungen aus der Praxis
Dr. Felix Wortmann, Arbeitsbereichsleiter Informationslogistik

Dr. Felix Wortmann, Arbeitsbereichsleiter Informationslogistik,

Universität St. Gallen leitet die Forschungsaktivitäten im Umfeld

Business Intelligence, Data Warehousing und Informationslogistik am

Institut für Wirtschafts¬informatik der Universität St. Gallen.

Zentrales Anliegen des Instituts ist die Erarbeitung praxisrelevanter

Ergebnisse in direkter Kooperation mit führenden Unternehmen aus

unterschiedlichen Branchen. Vor seiner Arbeit in St. Gallen war Felix

Wortmann Vorstandsassistent bei SAP. Die inhaltlichen Schwerpunkte

seiner Tätigkeit lagen dort im Umfeld Stammdatenmanagement und Business

Intelligence

Location

Restaurant Au Premier, Raum Norma und Lulu
Bahnhofplatz 15
8001 Zürich
Schweiz

Teilnahmebedingungen

Die Teilnahme am TDWI Roundtable ist kostenfrei. Der TDWI e.V. stellt Getränke und Verpflegung begrenzt zur Verfügung. Gerne können Sie unter vorheriger Anmeldung interessierte Kollegen zum Roundtable mitbringen.

Melden Sie sich bis zum 01.01.1970 für diese Veranstaltung an.

15. TDWI Roundtable Zürich - 02.12.2010, 17:30 Uhr

Thema: Testing von Business Intelligence Systemen und Data Warehouses

 

Wie

werden Business Intelligence Systeme ausreichend getestet? Mit

verschiedenen Kurzvorträgen wird das Thema Testing aus unterschiedlichen

Perspektiven betrachtet. Die Fachdiskussion in zwei Gruppen ergänzt den

Abend, mit den Ziel dass jede(r) wertvolle Hinweise für seine/ihre

tägliche Arbeit mitnehmen kann.

Agenda

17:30 Uhr - 17:35 Uhr Begrüssung
Herbert Stauffer
17:35 Uhr - 17:50 Uhr Vorstellung des TDWI Germany e.V.
Marcus Pilz
17:50 Uhr - 18:30 Uhr Testing von Business Intelligence Systemen und Data Warehouse
Herbert Stauffer, Meinrad Weiss, Trivadis, Beat Honegger, Plus-IT 
  • Einführung in die Besonderheiten von Testing im BI-Umfeld
    Herbert Stauffer
  • Standardisierte Testverfahren
    Meinrad Weiss, Trivadis
  • Testing von BI-Systemen in der Praxis
    Beat Honegger, Plus-IT 

    Referenten:

  • Meinrad Weiss, Principal Consultant, Trivadis
    Meinrad Weiss arbeitet seit mehr als 20 Jahren in der IT. Seine Erfahrung reicht von DBA Tätigkeiten über Applikations-Entwicklung bis zum Design von verteilten Applikationen. In den letzten Jahren hat er sich vor allem mit Projekten in den Bereichen Data Warehouse, OLAP Analyse, Monitoring und Reporting beschäftigt. Im Nebenamt vertritt er die Schweiz im Microsoft MSDN Regional Director Programm.
  • Beat Honegger, plus-IT, Managing Director
    Beat Honegger gehört zu den erfahrenen Spezialisten für Business Intelligence Systeme, Data warehousing, Reporting und Cockpits. Früher war Beat Honegger als mehrere Jahre als Consultant für Testing aktiv.
  • Dominik Pichler, certified Tester SAQ und Senior System Engineer Qualitätssicherung in Projekten und Systemen gehört zu seinen Kernkompetenzen. Heute arbeitet er als erfahrener Change- und Problem Manager bei der Axpo Informatik AG. Dabei legt er Wert auf angemessene Testvorgehen und deren Abnahme-Protokolle, um die Qualität und deren Verfügbarkeit der laufenden Systeme / Services sicher zu stellen.
  • Herbert Stauffer, Projektleiter und Architekt
    leitet den TDWI Roundtable Zürich seit Anfangs 2009. Seit beinahe 20 Jahren arbeitet er in verschiedenen Funktionen im Business Intelligence Umfeld. Seine Schwerpunkte liegen in der Analyse, Projektleitung und in der Qualitätssicherung, dazu gehört auch das Testing.
  • Marcus Pilz, Mitglied des Vorstands, TDWI Germany e.V.
    ist ein erfahrener Referent und Experte im BI-Umfeld. Zwanzig Jahre war Herr Pilz im BI-Bereich der zweitgrößten deutschen Bank beschäftigt, zuletzt leitete er dort ein Cluster, das mit vier Teams nahezu 10.000 Anwender der Bank mit BI- Technologie versorgte. Außerdem ist er fachlicher Beirat und Gutachter der Fachzeitschrifte BI-Spektrum und Managing Partner einer Unternehmensberatung, die auf via Business Intelligence und Arbeitspsychologie spezialisiert ist.
18:30 Uhr Fragen und Diskussion in zwei Gruppen:

  • Gruppe 1: backend (ETL und Datenspeicherung)
  • Gruppe 2: frontend (Reports und Cockpits) Alle
19:00 Uhr - 19:15 Uhr Testing nach SAQ / Certified Tester
Dominik Pichler
19:15 Uhr Apéro

Location

Restaurant Au Premier, Raum Norma
Bahnhofplatz 15
8001 Zürich
Schweiz

Teilnahmebedingungen

Die Teilnahme am TDWI Roundtable ist kostenfrei. Der TDWI e.V. stellt Getränke und Verpflegung begrenzt zur Verfügung. Gerne können Sie unter vorheriger Anmeldung interessierte Kollegen zum Roundtable mitbringen.

Melden Sie sich bis zum 01.01.1970 für diese Veranstaltung an.

13. TDWI Roundtable Zürich - 01.07.2010, 17:30 Uhr

Thema: "In Memory Datenbanken" und "BI Self Service".

Am Donnerstag, 1. Juli 2010, 17:30 Uhr lädt Sie der TDWI zum kostenfreien 13. Roundtable in Zürich ein.

Agenda

17:30 Uhr - 17:35 Uhr Begrüssung + Einleitung
Herbert Stauffer
17:35 Uhr - 17:45 Uhr News aus dem TDWI und Rückblick auf die TDWI Konferenz in München
Marcus Pilz
17:45 - 18:15 BI Self Service
Michael Brönnimann

Zu den Vorträgen und Referenten:

Michael Brönnimann (lic.rer.pol.), Geschäftsführer, ibax AG

Über 10 Jahre praktische Erfahrung in Business Intelligence Individualprojekten, Komponentenentwicklung, sowie
Financial Business Reporting.

„BI Self-Service – Umsetzungskonzepte für OLAP Datenbanken“
Mit der Einführung von performanten OLAP Lösungen wurde eine gute
Grundlage für interaktive, kosten-effiziente BI Self-Services geschaffen.

In der Praxis enden jedoch viele OLAP basierte Umsetzungen in relativ starren und meist wartungsintensiven Auswertungslösungen, welche häufig stark von den hierbei eingesetzten Reporting-Tools abhängig sind.

Erst dank einem verstärkten cube-, resp. daten-zentrischer Modellierungsansatz kann jedoch eine leistungsfähige, applikationsunabhängigen Basis mit intrinsischen BI Self-Service Eigenschaften bereitgestellt werden, welche in der Folge einen kosteneffizienten Aufbau und Betrieb analytischer Applikationen hinzu benutzerfreundlichen BI Self-Service Lösungen erlaubt.

18:15 Uhr - 19:00 Uhr In Memory Datenbanken
Dr. Andreas Hauenstein

Dr. Andreas Hauenstein
Senior Consultant, D1 Solutions
Mehrere Jahre Erfahrung in Business Intelligence im In- und Ausland.

In Memory Datenbanken - Hauptspeicherbasierte Datenbanksysteme für Business Intelligence in der Praxis

In letzter Zeit tauchen bemerkenswert viele neue Datenbanksysteme am Markt auf. Im Gegensatz zu etablierten Systemen, die Plattenzugriffe optimieren, basieren sie zumeist auf preiswerten 64-Bit Systemen mit sehr grossem RAM.
Nach unerwarteten Performance-Probleme in einem Kundenprojekte traten wurden folgende Datenbanksysteme in einem Benchmark untersucht: Oracle, SQL Server, MySQL, LucidDB, Exasol und MonetDB.

Während es sich bei den ersten drei um wohlbekannte, ausgereifte Systeme handelt, sind die anderen drei wesentlich jüngere, spaltenorientierte Systeme.

19:00 Uhr - 19:15 Uhr Fragen und Diskussion

19:15 Uhr Apéro

Neue Technologie-Schlagworte bewegen die aktuelle BusinessIntelligence Community. Welche Möglichkeiten bieten diese neue Technologien? Wo sind die Grenzen? Was muss bei einem Einsatz beachtet werden? Oder, sind diese Begriffe nur von den Marketingabteilungen der Herstellern geprägt?
Zwei erfahrene und kompetente Referenten führen ins Thema ein.

Location

Restaurant Au Premier, Raum Norma
Bahnhofplatz 15
8001 Zürich
Schweiz

Teilnahmebedingungen

Die Teilnahme am TDWI Roundtable ist kostenfrei. Der TDWI e.V. stellt Getränke und Verpflegung begrenzt zur Verfügung. Gerne können Sie unter vorheriger Anmeldung interessierte Kollegen zum Roundtable mitbringen.

Melden Sie sich bis zum 01.01.1970 für diese Veranstaltung an.

18. TDWI Roundtable Zürich - 21.09.2011, 17:30 Uhr

Thema: Riskmanagement: GRC Governance, Risk and Compliance - Solvency II - Basel II

Wir möchten Sie gerne zum nächsten TDWI Roundtable in Zürich einladen:

Riskmanagement: GRC Governance, Risk and Compliance - Solvency II - Basel II

Wir möchten uns in diesem Roundtable mit Business Intelligence Lösungen beschäftigen, die sich mit verschiedenen Aspekten des Riskmanagements befassen. Da das Risk Management und Compliance eine immer grössere Rolle spielen, wird dieses Thema immer aktueller und wichtiger. In diesem Roundtable berichten drei qualifizierte Referenten in drei Kurzvorträgen, über verschiedene Aspekte und Implementierung des Risk Managements.

Agenda

17:30 Uhr - 17:35 Uhr Begrüssung
Kurt Häusermann
17:35 Uhr - 17:50 Uhr Vorstellung des TDWI Germany e.V.
Marcus Pilz
17:50 Uhr - 18:20 Uhr Governance, Risk, Complianc
Michael Kuss, Deloitte AG

Michael Kuss, Deloitte AG, beschäftigt sich seit vielen Jahren mit Risk

Management und hat bei vielen Kunden Systeme, in denen Governance,

Risiken und Compliance erfasst und bearbeitet werden geplant und

implementiert. Er wird das Thema beleuchten und auf aktuelle

Entwicklungen eingehen.

18:20 Uhr - 18:45 Uhr Solvency II / SST: Compliance bei Versicherungen
Dominic Rau, Deloitte AG

Dominic Rau, Deloitte AG, beleuchtet Compliance bei Versicherungen im

Bereich Solvency II / SST. Dominic Rau gibt einen Überblick und zeigt,

wo die Schwierigkeiten bei der Realisierung liegen.

 

18:45 Uhr - 19:10 Uhr Basel II/III: Compliance bei Banken
Jan Altin

Jan Altin, arbeitet seit 15 Jahren im DWH Bereich und hat dabei an

mehreren Basel II Implementierungen mitgearbeitet. Er stellt die Ziele

dar und geht ebenfalls auf die Probleme bei der Umsetzung ein.

19:10 Uhr Apero

Location

Restaurant Au Premier, Raum Les Trouvailles
Bahnhofplatz 15
8001 Zürich
Schweiz

Teilnahmebedingungen

Die Teilnahme am TDWI Roundtable ist kostenfrei. Der TDWI e.V. stellt Getränke und Verpflegung begrenzt zur Verfügung. Gerne können Sie unter vorheriger Anmeldung interessierte Kollegen zum Roundtable mitbringen.

Melden Sie sich bis zum 01.01.1970 für diese Veranstaltung an.

19. TDWI Roundtable Zürich - 30.11.2011, 16:30

Thema: Teil 1 - CBIP Testprüfung/ Teil 2 – Data Warehouse – Quo Vadis

 

Der kommende Roundtable gliedert sich in zwei Teile,

welche auch unabhängig besucht werden können. Dadurch verschieben sich

die gewohnten Zeiten. 

Teil 1 - CBIP Testprüfung - Beginn 16:30 Uhr
Erstmals

wird in der Schweiz eine CBIP Modulprüfung durchgeführt. Weitere

Prüfungen finden im Frühjahr 2012 statt, eine begleitende Lerngruppe

wird noch gebildet. Mit dieser Testprüfung kann sein persönliches Wissen

überprüft werden und gibt eine gute Entscheidungsgrundlage, ob eine

CBIP-Zertifizierung angestrebt wird. Die bestandene Modulprüfung wird

angerechnet.

Jeder Teilnehmer muss einen eigenen Notebook mit

einem freien USB-Anschluss mitnehmen, da die Prüfung elektronisch

durchgeführt wird. Die Prüfungsfragen sind englisch. Die Teilnahme an

der Testprüfung ist kostenlos.

Teil 2 – Data Warehouse – Quo Vadis - Beginn 18:30 Uhr
Der

Einsatz und die Architektur von Data Warehouses wird von verschiedenen

Trends beeinflusst. Zusätzlich hat das Barc Institut im Juli ihre Studie

"Data Warehouse 2011" veröffentlicht, mit den teils verblüffenden

Ergebnissen aus einer gross angelegten Befragung im deutschsprachigen

Raum.  Diese verschiedenen Aspekte werden in zwei Kurzvorträgen und

anschliessen in drei verschiedenen Diskussionsgruppen bearbeitet.

Agenda

16:30 - 18:15 Beginn Teil 1: CBIP Prüfung
Simone Hannemann
18:15 - 18:30 Kurze Pause

18:30 Uhr - 18:35 Uhr Beginn Teil 2: Begrüssung Ausblick Termine und Themen 2012
Herbert Stauffe
18:35 Uhr - 18:45 Uhr Vorstellen des TDWI
Marcus Pilz

Zu den Referenten:

Marcus Pilz, Pilmar und Mitglied des Vorstands, TDWI Germany e.V.,
ist

ein erfahrener Referent und Experte im BI-Umfeld. Zwanzig Jahre war

Herr Pilz im BI-Bereich der zweitgrößten deutschen Bank beschäftigt,

zuletzt leitete er dort ein Cluster, das mit vier Teams nahezu 10.000

Anwender der Bank mit  BI- Technologie versorgte. Außerdem ist er

fachlicher Beirat und Gutachter der Fachzeitschrift BI-Spektrum und

Managing Partner einer Unternehmensberatung, die auf via Business

Intelligence und Arbeitspsychologie spezialisiert ist.

18:45 Uhr - 19:15 Uhr Data Warehouse – Quo Vadis?
Herbert Stauffer, Jürgen Düvel

Kurzvortrag 1: Overview der Resultate aus der Barc Studie 2011, Herbert Stauffer
Kurzvortrag 2: aktuelle Trend und Einflüsse auf Data Warehouses (agile Architektur, in memory, Cloud, …)

Zu den Referenten:

Herbert Stauffer,
ist seit

beinahe zwanzig Jahren im Themenbereich Business Intelligence und Data

Warehousing tätig, insbesondere in den Themenbereichen

Architektur-Design und –Implementierung.

Jürgen Düvel, Principal Consultant Business Information Management, Capgemini Schweiz,
ist

seit über 15 Jahren mit den Themen Business Intelligence und

Information Management befasst. Seine Schwerpunkte sind Architekturen

und Lösungsdesigns im Umfeld von CRM und unternehmensweiten

Datenintegrationsplattformen. In den letzten 6 Jahren beschäftigte er

sich zudem intensiv mit den Disziplinen des Datenmanagements entlang des

Datenlebenszyklus.  Aktuell ist Jürgen Düvel Leiter der professional

community Business Information Management bei der Capgemini Schweiz.

19:15 - 19:45 Diskussion in drei Fachgruppen

• Gruppe 1: Welche Konsequenzen können aus der Barc Studie für die persönliche Arbeit gezogen werden?
• Gruppe 2: wie werden aktuelle Trends in der Praxis erlebt und darauf reagiert?

Gruppe 3 (für Beginners): Data Warehousing Grundlagen: Definition und

Architektur-Unterschiede nach Kimball und Inmon, virtuelle Modelle, …

 

19:45 Uhr - 20:00 Uhr Zusammentragen der Ergebnisse aus den Fachgruppen

Location

Restaurant Au Premier, Raum Norma und Lulu
Bahnhofplatz 15
8001 Zürich
Schweiz

Teilnahmebedingungen

Die Teilnahme am TDWI Roundtable ist kostenfrei. Der TDWI e.V. stellt Getränke und Verpflegung begrenzt zur Verfügung. Gerne können Sie unter vorheriger Anmeldung interessierte Kollegen zum Roundtable mitbringen.

Melden Sie sich bis zum 30.11.2011 für diese Veranstaltung an.

12. TDWI Roundtable Zürich - 04.03.2010, 17:30 Uhr

Thema: Unterschiede in der Positionierung der BI-Marktführer

 

Agenda

17:30 Uhr - 17:35 Uhr Begrüssung + Einleitung
Herbert Stauffer
17:35 Uhr - 17:45 Uhr News aus dem TDWI
Marcus Pilz
17:45 Uhr - 18:30 Uhr Unterschiede in der Positionierung der BI-Marktführer Oracle, IBM, Microsoft und SAP
Carlo Valaulta

Zu den Referenten:

Carlo Valaulta, Axpo Informatik AG

Consultant
Mehrere Jahre Erfahrung im BI-Umfeld, speziell IBM/Cognos und Microsoft.
In der Axpo Informatik hat er die Positionierung der heutigen Marktführer und deren Eignung für die Energiebranche untersucht.

18:30 Uhr - 19:00 Uhr BI Trends
Heinz Steiner

Heinz Steiner, MIK AG (eine Tochtergesellschaft der Trivadis AG)

Geschäftsführer
Herr Steiner kennt den BI Markt seit der Zeit, als es noch MIS hiess. Durch seine regelmässigen Beratungsmandate ist Herr Steiner ein ausgewiesener Experte im BI Umfeld

19:00 Uhr - 19:15 Uhr Fragen und Diskussion

19:15 Uhr Apéro

Nach diversen grossen Übernahmen und Mergern vor ungefähr zwei Jahren sind neue Marktführer entstanden, welche sich unterschiedlich positionieren und die zukünftigen Trends beeinflussen wollen. Der nächste Roundtable gibt einige Ansätze, ohne eine Produkte-Empfehlung abzugeben.

Mehr dazu am kommenden Abend.

Location

Restaurant Au Premier, Raum Norma
Bahnhofplatz 15
8001 Zürich
Schweiz

Teilnahmebedingungen

Die Teilnahme am TDWI Roundtable ist kostenfrei. Der TDWI e.V. stellt Getränke und Verpflegung begrenzt zur Verfügung. Gerne können Sie unter vorheriger Anmeldung interessierte Kollegen zum Roundtable mitbringen.

Melden Sie sich bis zum 01.01.1970 für diese Veranstaltung an.

11. TDWI Roundtable Zürich - 26.11.2009, 17:30 Uhr

Thema: Open Source BI am Beispiel von Kettle (ETL) und statistische Analysen

Am Donnerstag, 26. November 2009, 17:30 Uhr lädt Sie der TDWI zum
kostenfreien 11. TDWI Roundtable in Zürich ein.

Agenda

17:30 Uhr - 17:40 Uhr Begrüssung + Einleitung
Herbert Stauffer
17:40 Uhr - 17:50 Uhr News aus dem TDWI & Ausblick 2010
Marcus Pilz
17:50 Uhr - 18:00 Uhr Overview Opensource BI

18:00 Uhr - 18:30 Uhr Praxis-Erfahrungen mit Kettle
Dr. Christian Dollfus

Zu dem Referenten:

Dr. Christian Dollfus
Studium der Mathematik und Physik an der Universität Zürich, MBA GSG Erfahrung in Business Intelligence/Datenanalyse. Seit 15 Jahren selbständige Tätigkeit. Seit 2003 mit Schwerpunkt BI und seit 3 Jahren mit Open Source BI.

18:30 Uhr - 18:50 Uhr Erfahrungen mit "R"
Dr. Christian Sangiorgio

Zu dem Referenten:

Dr. Christian Sangiorgio
Mathematiker, Risk Management bei EGL er hat mit R vor und während der Dissertation intensiv gearbeitet (insgesamt 6-7 Jahre Erfahrung). Bei EGL wird

18:50 Uhr - 19:15 Uhr Fragen und Diskussion
Moderation: Herbert Stauffer
19:15 -Uhr Apéro

Location

Restaurant Au Premier, Jagdzimmer
Bahnhofplatz 15
8001 Zürich
Schweiz

Teilnahmebedingungen

Die Teilnahme am TDWI Roundtable ist kostenfrei. Der TDWI e.V. stellt Getränke und Verpflegung begrenzt zur Verfügung. Gerne können Sie unter vorheriger Anmeldung interessierte Kollegen zum Roundtable mitbringen.

Melden Sie sich bis zum 01.01.1970 für diese Veranstaltung an.

14. TDWI Roundtable Zürich - 15.09.2010, 17:30 Uhr

Thema: Data Mining in Theorie und Praxis

Agenda

17:30 Uhr - 17:40 Uhr Begrüssung und Einleitung
Herbert Stauffer
17:40 Uhr - 17:50 Uhr Vorstellung des TDWI
Marcus Pilz
17:50 Uhr - 18:50 Uhr Data Mining in Theorie und Praxis
Dr. Klaus Wolfertz und Dr. Bernhard Brabec

Referenten:

Dr. Klaus Wolfertz
(Dr.rer.pol.)
betreut

die Weiterentwicklung von Accounting-Systemen bei einer Schweizer

Grossbank. Er besitzt langjährige Praxiserfahrung beim Einsatz von

Informationssystemen. In diesem Bereich lehrt er nebenberuflich als

Dozent an verschiedenen Schweizer Fachhochschulen, darunter Data Mining

an der Hochschule für Technik, Zürich.


Dr. Bernhard Brabec
(Dr. techn. ETH), Senior Consultant bei D1 Solutions
leitet

den Bereich Data Mining und Predictive Analytics. Er besitzt

langjährige Praxiserfahrung in der Analyse und Modellierung von Daten

sowie der Entwicklung von BI Systemen in Forschung und Industrie.

18:50 Uhr - 19:15 Uhr Fragen und Dikussion

19:15 Uhr Apéro

Location

Restaurant Au Premier, Raum Norma
Bahnhofplatz 15
8001 Zürich
Schweiz

Teilnahmebedingungen

Die Teilnahme am TDWI Roundtable ist kostenfrei. Der TDWI e.V. stellt Getränke und Verpflegung begrenzt zur Verfügung. Gerne können Sie unter vorheriger Anmeldung interessierte Kollegen zum Roundtable mitbringen.

Melden Sie sich bis zum 01.01.1970 für diese Veranstaltung an.

10. TDWI Roundtable Zürich - 01.10.2009,

Thema: Business Intelligence: Die menschliche Seite

Nachdem wir uns in den meisten bisherigen TDWI Roundtables um technische und methodische Fragestellungen im BI-Umfeld gekümmert haben, möchten wir uns dieses Mal mit der menschlichen Seite von BI befassen und folgende Bereiche thematisieren

Agenda

BI und Führung: Welche Probleme stellen sich und welche Modelle eignen sich für solche interdisziplinären Teams. Wie gehen wir mit Konflikten um?

BI und Kommunikation

BI wird von Teams mit unterschiedlichen Kompetenzen und Erfahrungshintergründen entwickelt. Gute Kommunikation ist daher ein Schlüsselfaktor für den Erfolg von BI Projekten. Sprache ist dabei ein wichtiges Medium, mit dem wir miteinander kommunizieren, in Meetings, über E-Mails, WIKIs, und Entwicklungsdokumente. Wo liegen die Schwierigkeiten, wie können wir die Kommunikation verbessern und was können wir tun als einzelnes Team-Mitglied oder als Gruppe?

Location

Restaurant Au Premier, Jagdzimmer
Bahnhofplatz 15
8001 Zürich
Schweiz

Teilnahmebedingungen

Die Teilnahme am TDWI Roundtable ist kostenfrei. Der TDWI e.V. stellt Getränke und Verpflegung begrenzt zur Verfügung. Gerne können Sie unter vorheriger Anmeldung interessierte Kollegen zum Roundtable mitbringen.

Melden Sie sich bis zum 01.01.1970 für diese Veranstaltung an.

9. TDWI Roundtable Zürich - 28.05.2009, 17:30

Thema: Data Mining

Data Mining hat das Ziel von Mustererkennung in den Datenbeständen, unter Anwendung von mathematischen und statistischen Methoden und spezifischen Werkzeugen. Dies hat also nichts mit Kristallkugel lesen zu tun. Wie Data Mining funktioniert und welche verblüffenden Resultate möglich sind, wollen wir am nächsten Roundtable aufzeigen. Dabei wird ein Schwerpunkt die Präsentation von Herrn J. Schmid von SPSS sein. 

Agenda

17:30 - 17:35 Begrüssung
Herbert Stauffer
17:35 - 17:45 Neues vom TDWI
Marcus Pilz


17:45 - 17:55 Einführung in den Begriff „Data Mining
Marcus Pilz


17:55 - 18:10 Crisp-DM als Vorgehensmodell
Herbert Stauffer


18:10 - 19:00 Data Mining mit SPSS
J. Schmid


19:00 - 19:15 Praxisbericht


19:15 - 19:30 Fragen


19:15 - 19:30 anschliessend Apero


Location

Restaurant Au Premier, Jagdzimmer
Bahnhofplatz 15
8001 Zürich
Schweiz

Teilnahmebedingungen

Die Teilnahme am TDWI Roundtable ist kostenfrei. Der TDWI e.V. stellt Getränke und Verpflegung begrenzt zur Verfügung. Gerne können Sie unter vorheriger Anmeldung interessierte Kollegen zum Roundtable mitbringen.

Melden Sie sich bis zum 28.05.2009 für diese Veranstaltung an.

5. TDWI Roundtable Zürich - 05.06.2008, 17:30

Thema: Metadaten und Wertschöpfung

Agenda

17:30 - 17:35 Begrüssung
Kurt Häusermann, Markus Pilz
17:35 - 18:25 Metadaten und Wertschöpfung
Hans Wegener
18:25 - 18:45 Diskussion und Fragen

18:45 - 19:00 Neues vom TDWI
Kurt Häusermann, Markus Pilz
19:00 - 22:00 Apero
Gespräche in lockerer Atmosphäre

Location

Restaurant Au Premier, Jagdzimmer
Bahnhofplatz 15
8001 Zürich
Schweiz

Teilnahmebedingungen

Die Teilnahme am TDWI Roundtable ist kostenfrei. Der TDWI e.V. stellt Getränke und Verpflegung begrenzt zur Verfügung. Gerne können Sie unter vorheriger Anmeldung interessierte Kollegen zum Roundtable mitbringen.

Melden Sie sich bis zum 01.01.1970 für diese Veranstaltung an.

6. TDWI Roundtable Zürich - 04.09.2008, 17:30

Thema: Integration eines 'virtuellen' BICC Ansatzes im Rahmen von DWH/BI Projekte

Am 4. Sept 2008, 17:30 Uhr findet der 6. Roundtable des TDWI in Zürich im zentral gelegenen Restaurant Au Premier, im Hauptbahnhof Zürich statt.



 

Agenda

17:30 - 17:35 Begrüssung
Kurt Häusermann
17:35 - 17:50 Neues vom TDWI
Markus Pilz
17:50 - 18:15 Business Intelligence Competence Center
Norbert Schattner
18:15 - 18:35 Workshop: Diskussion in drei Gruppen zu verschiedenen BICC-Themen

18:35 - 18:45 Präsentation der Gruppenergebnisse

18:45 - 22:00 Apero

Gespräche in lockerer Atmosphäre

Location

Restaurant Au Premier, Jagdzimmer
Bahnhofplatz 15
8001 Zürich
Schweiz

Teilnahmebedingungen

Die Teilnahme am TDWI Roundtable ist kostenfrei. Der TDWI e.V. stellt Getränke und Verpflegung begrenzt zur Verfügung. Gerne können Sie unter vorheriger Anmeldung interessierte Kollegen zum Roundtable mitbringen.

Melden Sie sich bis zum 01.01.1970 für diese Veranstaltung an.

4. TDWI Roundtable Zürich - 06.03.2008, 17:30

Thema: Datenmodellierung

Agenda

17:30 - 17:45 Begrüßung
Kurt Häusermann
17:45 Datenmodellierung
Herbert Stauffer (UBS)
18:30 - 20:00 Diskussion

Es werden drei Themen in Gruppen zu vorbereiteten Fragestellungen diskutiert:

 

Erstellung eines DWH für eine Kundenkarte, Vor- und

Nachteile des Snowflake- und Star-Modells und Einsatz von Surrogate

Keys. Die Ergebnisse der Gruppen werden im Plenum erläutert und

diskutiert.

Location

Restaurant Au Premier, Jagdzimmer
Bahnhofplatz 15
8001 Zürich
Schweiz

Teilnahmebedingungen

Die Teilnahme am TDWI Roundtable ist kostenfrei. Der TDWI e.V. stellt Getränke und Verpflegung begrenzt zur Verfügung. Gerne können Sie unter vorheriger Anmeldung interessierte Kollegen zum Roundtable mitbringen.

Melden Sie sich bis zum 01.01.1970 für diese Veranstaltung an.

3. TDWI Roundtable Zürich - 05.12.2007, 17:30

Thema: Datenqualität

Am Mittwoch, 5. Dezember 2007 führt TDWI den dritten Roundtable in Zürich durch.

Zunächst berichtet Marcus Pilz über News der TDWI. Der Roundtable beschäftigt sich diesmal mit dem Thema Datenqualität: Datenqualität ist ein fundamentaler Aspekt der Business Intelligence; Scheitern von Projekten und hohe Abstimmungs- und Interpretationsaufwände sind bspw. die Folge mangelnder Datenqualität. Kurt Häusermann wird in seinem Referat auf die unterschiedlichen Dimensionen der Datenqualität eingehen und verschiedene Ansätze aufzeigen, wie man eine bessere Datenqualität in der Praxis erreichen kann.

Nach der Diskussion bleibt Zeit für Gespräche in lockerer Atmosphäre.

Der TDWI Roundtable ist kostenlos und für jedermann offen. 

Agenda

17:30 - 17:45 Begrüssung News vom TDWI
Marcus Pilz
17:45 - 18:30 Datenqualität
Kurt Häusermann
18.30 - 19:00 Diskussion zum Thema Datenqualität in Kleingruppen

19:00 - 22:00 Abschließende Worte/Fragen/Diskussion
Gespräche in lockerer Atmosphäre

Location

Restaurant Rigihof
Universitätstrasse 101
CH-8033 Zürich
Schweiz

Teilnahmebedingungen

Die Teilnahme am TDWI Roundtable ist kostenfrei. Der TDWI e.V. stellt Getränke und Verpflegung begrenzt zur Verfügung. Gerne können Sie unter vorheriger Anmeldung interessierte Kollegen zum Roundtable mitbringen.

Melden Sie sich bis zum 01.01.1970 für diese Veranstaltung an.

2. TDWI Roundtable Zürich - 30.08.2007, 17:30

Thema: Metadaten

An diesem Roundtable geht es um das Thema "Metadaten", das bei den Roundtables in Hannover und Frankfurt am Main auf reges Interesse stieß.

Ralf Schmidt wird in seinem Vortrag das „Common Warehouse Metadata Model (CWM)“ beleuchten. Das CWM ist eine Spezifikation, die den Austausch von Metadaten zwischen verschiedenen Datawarehouse-, Business Intelligence-, Knowledge Management- und Portal-Systemen ermöglicht. Ralf Schmidt gibt uns eine Uebersicht und führt uns exemplarisch einige im CWM definierte Objekte vor.

Anschliessend möchten wir in Kleingruppen Erfahrungen zum Thema Metadaten austauschen:

  • Wie gehen wir in unseren BI-Projekten mit Metadaten um? 
  • Wo liegen die Probleme? 
  • Was könnte verbessert werden? 


Agenda

17:30 - 17:45 Begrüssung News vom TDWI
Kurt Häusermann
17:45 - 18:15 Das Common Warehouse Metadata Model (CWM)
Ralf Schmidt
18.15 - 19:00 Diskussion zum Thema Metadaten in Kleingruppen.

19:00 - 22:00 Abschließende Worte/Fragen/Diskussion

Gespräche in lockerer Atmosphäre

 

Location

Restaurant Rigihof
Universitätstrasse 101
CH-8033 Zürich
Schweiz

Teilnahmebedingungen

Die Teilnahme am TDWI Roundtable ist kostenfrei. Der TDWI e.V. stellt Getränke und Verpflegung begrenzt zur Verfügung. Gerne können Sie unter vorheriger Anmeldung interessierte Kollegen zum Roundtable mitbringen.

Melden Sie sich bis zum 01.01.1970 für diese Veranstaltung an.

1. TDWI Roundtable Zürich - 31.05.2007, 10:00

Thema: BI und Qualität

Am 31. Mai 2007 fand der erste TDWI Roundtable in Zürich im Rest. Au Premier im Jagdzimmer im Hauptbahnhof Zürich statt. Der in grünen Farben gehaltene Saal mit Kronleuchter und vielen Hirschgeweihen gab eine schöne Atmosphäre für diese Veranstaltung. 

Marcus Pilz, Mitglied des TDWI-Vorstandes, gab zunächst eine Übersicht über die vielfältigen Aktivitäten des Vereins. 

Dann referierte Kurt Häusermann (HMS Analytical Software, Zürich), über BI und Qualität. Nach der Definition der Begriffe Business Intelligence und Qualität wurde anhand der Struktur eines typischen BI-Systems dargelegt, von welchen Faktoren die Qualität eines BI Systems abhängt und durch welche Massnahmen die Qualität verbessert werden kann. Dabei wurde klar, dass es neben der vielbeachteten Datenqualität weitere Faktoren gibt, die wesentlichen zur Qualität eines BI Systems beitragen. 

Schliesslich zeigte Marcus Pilz in seinem Referat über BI und Intelligenz an zwei konkreten Bankanwendungen, nämlich der Verwendung von rule-based Systems für die Verteilung von Bargeldern für die Bankfilialen und Kategorisierung von Daten mit Data Mining mit neuronalen Netzwerken, dass KI-Methoden im BI-Umfeld oft stillschweigend verwendet werden. 

Insgesamt nahmen 23 Personen am Roundtable teil, viele aus Zürich, aber auch aus Basel, Bern, Chur und St. Gallen. 

Die Veranstaltung kam sehr gut an, viele diskutierten noch lange, oder nahmen die Gelegenheit wahr, um Fachkollegen kennen zu lernen. Die Analyse der Feedbackbogen zeigte, dass viele den zentralen Ort schätzten, dass die meisten einen dreimonatigen Zyklus begrüssen, dass der Donnerstag als Wochentag vorgezogen wird und beim Zeitpunkt die Hälfte um 17 Uhr, die andere Hälfte um 18 Uhr beginnen möchte.

Daher wurden die Daten für die nächsten Roundtables in Zürich wie folgt festgelegt:

 

 

Kurt Häusermann wird die Veranstaltungen in Zürich organisieren. Agenda und Einladung werden jeweils ca. vier Wochen vor der Veranstaltung versandt. 

Agenda

10:00 - 10:15 Begrüßung und Neuigkeiten vom TDWI
Marcus Pilz
10:15 - 11:00 Referat über BI und Qualität
Kurt Häusermann (HMS Analytical Software, Zürich)
11:00 - 11:45 Referat über BI und Intelligenz
Marcus Pilz

Location

Restaurant Au Premier, Jagdzimmer
Bahnhofplatz 15
8001 Zürich
Schweiz

Teilnahmebedingungen

Die Teilnahme am TDWI Roundtable ist kostenfrei. Der TDWI e.V. stellt Getränke und Verpflegung begrenzt zur Verfügung. Gerne können Sie unter vorheriger Anmeldung interessierte Kollegen zum Roundtable mitbringen.

Melden Sie sich bis zum 31.05.2007 für diese Veranstaltung an.

7. TDWI Roundtable Zürich - 27.11.2008, 17:30

Thema: Business Intelligence Competence Center (BICC) in der Praxis

Am 27. November 2008, 17:30 Uhr findet der 7. Roundtable des TDWI (Business Intelligence und Data Warehousing Professionals) in Zürich im zentral gelegenen Restaurant Au Premier, im Hauptbahnhof Zürich statt

Wir setzen in den nächsten Veranstaltungen unseren Schwerpunkt weiter auf Organisation und Projekt Management im DWH Umfeld. Der letzte Roundtable mit dem Thema BICC (Business Intelligence Competence Center) löste interessante Diskussionen aus. Deshalb möchten wir das Thema nochmals aufgreifen und weiterführen

Agenda

17:30 - 17:35 Begrüssung
Kurt Häusermann
17:35 - 17:50 Neues vom TDWI
Markus Pilz
17:50 - 18:50 Drei Kurzreferate zu BICC in der Praxis

18:50 - 19:00 Diskussion im Plenum

19:00 - 22:00 Apero
Gespräche in lockerer Atmosphäre

Location

Restaurant Au Premier, Jagdzimmer
Bahnhofplatz 15
8001 Zürich
Schweiz

Teilnahmebedingungen

Die Teilnahme am TDWI Roundtable ist kostenfrei. Der TDWI e.V. stellt Getränke und Verpflegung begrenzt zur Verfügung. Gerne können Sie unter vorheriger Anmeldung interessierte Kollegen zum Roundtable mitbringen.

Melden Sie sich bis zum 01.01.1970 für diese Veranstaltung an.

8. TDWI Roundtable Zürich - 26.02.2009, 17:30

Thema: Agiles Projektmanagement im DWH-Umfeld mit SCRUM

SCRUM ist ein von Ken Schwaber und Jeff Sutherland entwickeltes Vorgehensmodell für die agile Softwareentwicklung, das in letzter Zeit einigen Zuspruch gefunden hat.  Norbert Schattner und Herbert Stauffer stellen das Modell vor und zeigen, wie es im DWH-Umfeld in der Praxis eingesetzt werden kann. Dabei stellt sich die Frage, ob das Vorgehensmodell auch auf die spezifischen Probleme der DWH Entwicklung eine Antwort hat. 

Agenda

17:30 - 17:35 Begrüssung
Kurt Häusermann


17:35 - 17:50 Neues vom TDWI
Marcus Pilz


17:50 - 18:30 SCRUM
Norbert Schattner (Helsana) / Herbert Stauffer (Axpo)


18:30 - 18:45 Diskussion


 

 

 

18:45 Gespräche in lockerer Atmosphäre


Location

Restaurant Au Premier, Raum Les Trouvailles
Bahnhofplatz 15
8001 Zürich
Schweiz

Teilnahmebedingungen

Die Teilnahme am TDWI Roundtable ist kostenfrei. Der TDWI e.V. stellt Getränke und Verpflegung begrenzt zur Verfügung. Gerne können Sie unter vorheriger Anmeldung interessierte Kollegen zum Roundtable mitbringen.

Melden Sie sich bis zum 26.02.2009 für diese Veranstaltung an.