Roundtables

Roundtables Hamburg

27. TDWI Roundtable Hamburg - 23.02.2017, 17:45

Liebe TDWI-Mitglieder und Interessierte der TDWI-Roundtables Hamburg,

wir freuen uns, Sie zum 27. TDWI Roundtable Hamburg einzuladen! Der Roundtable findet statt am Donnerstag, 23.02.2017.

Wir freuen uns erneut auf Ihre geschätzte Teilnahme.

Beste Grüße
Ihr TDWI Team

Agenda

17:45 - 18:00 Registrierung

18:00 - 18:30 Begrüßung und Vorstellung des TDWI
Tom Gansor, Georg Franzke, Björn Kühl, Leif Hitzschke
18:30 - 20:00 Auswirkungen der neuen EU-Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO) auf Big Data (3 Vorträge)
Dr. Thilo Weichert

Mit der rasant zunehmenden Digitalisierung unserer Lebensbereiche – nicht nur in Wirtschaft und Verwaltung – wächst die Menge der digital gespeicherten personenbezogenen Daten unaufhaltsam.
Big Data und Analytik unterstützen dabei das Interesse vieler Unternehmen, diese großen Datenmengen effektiver für ihre Zwecke zu nutzen und  einen möglichst umfassenden „digitalen Fußabdruck“ von Kunden und Geschäftspartnern zu erhalten.
Bewährte Konzepte zum Schutz personenbezogener Daten geraten im Hinblick auf Big Data an ihre Grenzen. Vertrauenswürdigkeit von Daten und der Schutz personenbezogener Daten werden zu einer existenziell wichtigen Aufgabe im Rahmen des Daten- bzw. Informationsmanagements für jedes Unternehmen insbesondere im Schlaglicht der zukünftigen EU-Datenschutz-Grundverordnung.
Vor diesem Hintergrund beleuchten die Vorträge einige Aspekte der rechtlichen, technischen, fachlichen und organisatorischen Herausforderungen insbesondere für analytische Informationssysteme.

1) Die EU-Datenschutz-Grundverordnung und die Regulierung von Big Data
Dr. Thilo Weichert,  Jurist und Politologe, Vorstandsmitglied der Deutschen Vereinigung für Datenschutz e. V. (DVD), von 2004 bis Juli 2015 Datenschutzbeauftragter von Schleswig-Holstein und damit Leiter des Unabhängigen Landeszentrums für Datenschutz (ULD) in Kiel.

2) Big Data Analytics und Datenschutz - Gegeneinander oder Chancen im Miteinander?
Dr. Anselm Schultze,  Seit 2016 Business Development der Firma FINCON Unternehmensberatung GmbH, von 2006 bis 2015 Leiter des BICC der DAK Gesundheit.

3) Erste Überlegungen und Erfahrungen zu einer Datenschutz-Folgenabschätzung für ein analytisches Informationssystem
Peter Clausen,  Seit 2016 Leiter des BICC der DAK Gesundheit. Davor viele Jahre im BI Umfeld bei Software Herstellern, Beratungshäusern und Anwenderunternehmen tätig.

20:00 - 21:30 BI Community Networking mit Imbiß
alle

Location

Gästehaus der Universität Hamburg - Stiftung Weltweite Wissenschaft
Rothenbaumchaussee 34
20148 Hamburg
Deutschland

Anfahrt

Der nahegelegene Dammtorbahnhof erschließt das internationale Euro-City- Netz und den Nahverkehr der S-Bahn.

Der Zubringerbus zum Flughafen Fuhlsbüttel fährt regelmäßig vom Congress Centrum Hamburg, unmittelbar am Dammtorbahnhof. 

Beste Parkmöglichkeit: im Grand Elysee Hotel

Teilnahmebedingungen

Die Teilnahme am TDWI Roundtable ist kostenfrei. Der TDWI e.V. stellt Getränke und Verpflegung begrenzt zur Verfügung. Gerne können Sie unter vorheriger Anmeldung interessierte Kollegen zum Roundtable mitbringen.

Melden Sie sich bis zum 07.02.2017 für diese Veranstaltung an.

26. TDWI Roundtable Hamburg - 01.09.2016, 17:45

Liebe TDWI-Mitglieder und Interessierte der TDWI-Roundtables Hamburg,

wir freuen uns, Sie zum 26. TDWI Roundtable Hamburg einzuladen! Der Roundtable findet statt am Donnerstag, 01.09.2016.

Bitte beachten Sie, dass eine Anmeldung nur bis
einschließlich 26.08.2016 möglich ist!


Wir freuen uns erneut auf Ihre geschätzte Teilnahme.

Beste Grüße
Ihr TDWI Team

Agenda

17:45 - 18:00 Registrierung

18:00 - 18:30 Begrüßung und Vorstellung des TDWI
Tom Gansor, Georg Franzke, Björn Kühl
18:30 - 20:00 Angekommen in der analytischen BI-Welt?! - kritische Bewertung eines neuen Marktteilnehmers am Beispiel SAP-HANA
André Henkel, Director Business Unit BI

Der BI-Markt ist in Bewegung und immer mehr Anbieter positionieren sich mit Produkten für Reporting- und „Analyse“. Doch die Ansprüche an z.B. analytische Datenbanken ist hoch. „In-Memory“ oder „Big-Data“ Eigenschaften qualifizieren nicht allein dazu, eine gute leistungsfähige BI-Plattform zu sein. Der Vortrag wird am Beispiel der SAP-HANA-Datenbank die praktischen Erfahrungen bei der Bewertung von BI-Komponenten darstellen und Vergleiche zu etablierten Marktteilnehmern vornehmen.

20:00 - 21:30 BI Community Networking mit Imbiss
alle

Location

Gästehaus der Universität Hamburg - Stiftung Weltweite Wissenschaft
Rothenbaumchaussee 34
20148 Hamburg
Deutschland

Anfahrt

Der nahegelegene Dammtorbahnhof erschließt das internationale Euro-City- Netz und den Nahverkehr der S-Bahn.

Der Zubringerbus zum Flughafen Fuhlsbüttel fährt regelmäßig vom Congress Centrum Hamburg, unmittelbar am Dammtorbahnhof. 

Beste Parkmöglichkeit: im Grand Elysee Hotel

Teilnahmebedingungen

Die Teilnahme am TDWI Roundtable ist kostenfrei. Der TDWI e.V. stellt Getränke und Verpflegung begrenzt zur Verfügung. Gerne können Sie unter vorheriger Anmeldung interessierte Kollegen zum Roundtable mitbringen.

Melden Sie sich bis zum 27.08.2016 für diese Veranstaltung an.

25. TDWI Roundtable Hamburg - 02.03.2016, 18:00

Liebe TDWI-Mitglieder und Interessierte der TDWI-Roundtables Hamburg,

wir freuen uns, Sie zum 25. TDWI Roundtable Hamburg einzuladen! Der Roundtable findet statt am Mittwoch, 02.03.2016.

Bitte beachten Sie, dass eine Anmeldung nur bis
einschließlich 25.02.2016 möglich ist!


Wir freuen uns erneut auf Ihre geschätzte Teilnahme.

Beste Grüße
Ihr TDWI Team

Agenda

18:00 - 18:30 Begrüßung & Vorstellung des TDWI
Tom Gansor, Georg Franzke, Björn Kühl
18:30 - 20:00 Testen von Data-Warehousing- und Business-Intelligence-Systemen
Herbert Stauffer

Nach einer kurzen Einführung ins Testen allgemein, werden folgende DWH- und BI-spezifischen Aspekte behandelt: Festlegen der Testschwerpunkte, Berechnen einer genügenden Testabdeckung und Definition geeigneter Testfälle, insbesondere Datengetriebener Testfälle. Abgeschlossen wird der Vortrag mit einer Übersicht über geeignete Tools.

Herbert Stauffer ist Hauptautor des gleichnamigen Kurses, Leiter des TDWI Roundtables Zürich und Geschäftsführer der BARC Schweiz GmbH. Er hat 25 Jahre Erfahrung in Business Intelligence und Data Warehousing, als Projektleiter, Dozent, Architekt, Trainer, …

20:00 - 21:30 BI Community Networking mit Imbiss
alle

Location

Gästehaus der Universität Hamburg - Stiftung Weltweite Wissenschaft
Rothenbaumchaussee 34
20148 Hamburg
Deutschland

Anfahrt

Der nahegelegene Dammtorbahnhof erschließt das internationale Euro-City- Netz und den Nahverkehr der S-Bahn.

Der Zubringerbus zum Flughafen Fuhlsbüttel fährt regelmäßig vom Congress Centrum Hamburg, unmittelbar am Dammtorbahnhof. 

Beste Parkmöglichkeit: im Grand Elysee Hotel

Teilnahmebedingungen

Die Teilnahme am TDWI Roundtable ist kostenfrei. Der TDWI e.V. stellt Getränke und Verpflegung begrenzt zur Verfügung. Gerne können Sie unter vorheriger Anmeldung interessierte Kollegen zum Roundtable mitbringen.

Melden Sie sich bis zum 26.02.2016 für diese Veranstaltung an.

24. TDWI Roundtable Hamburg - 12.11.2015, 18:00

Liebe TDWI-Mitglieder und Interessierte der TDWI-Roundtables Hamburg,

wir freuen uns, Sie zum  24. TDWI Roundtable Hamburg einzuladen! Der Roundtable findet statt am Donnerstag, dem 12.11.2015.

Wir freuen uns erneut auf Ihre geschätzte Teilnahme.

Beste Grüße
Ihr TDWI Team

Agenda

18:00 - 18:20 Begrüßung & Vorstellung des TDWI
Georg Franzke, Tom Gansor
18:20 - 18:40 Einführung in das Thema "BI in der Cloud"
Georg Franzke, Tom Gansor

Im Rahmen des diesjährigen TDWI Kongresses in München hat sich gezeigt, dass sowohl der Bedarf als auch das Angebot im Bereich BI in der Cloud gestiegen sind.

Warum sollte man das machen, welche Vor- & Nachteile ergeben sich und worauf ist dabei zu achten ?

In dieser kurzen Einführung wird der TDWI grundsätzlich in das Thema einführen, bevor die Hersteller dann ihr spezielles Angebot vorstellen. Wir freuen uns, vier der ganz großen gewonnen zu haben, die ihr Angebot vorstellen werden.

18:40 - 20:00 Vorstellung der BI Angebote in der Cloud
Referenten der Herstellerfirmen

Teilnehmen werden die Firmen IBM, Microsoft, Oracle & SAP. Jede Firma hat 20 Minuten Zeit, die besonderen Vorteile ihres Angebotes darzustellen.

Folgende Fragen sollten beim Vortrag möglichst beantwortet werden:

- Vorstellen des Cloud-Angebotes
   - Was kann man damit machen (Business Cases)?
   - Welche Bereich sind abgedeckt (DI, DQ, Storage (Formate),
      Reporting, Analyse, Data Mining, etc.)?
   - Welche Connectoren zu externen Daten werden zur Verfügung
     gestellt (Social Media, andere Cloud-Systeme, Einbindung ERP,
     on premise)?
   - Welche GUIs gibt es?
- Security
   - Wo liegen die Daten (Land)?
   - Wie sind die Daten geschützt?
   - Benutzerberechtigungen  
- Welche Bandbreite ist für die sinnvolle Nutzung nötig?
- Wie kommen die Daten in die Cloud?
- Welches Datenmodell / wie erstellt man ein eigenes Datenmodell?
- Welche DQ Funktionen werden geboten?
- Lizenzmodell?
- Architekturmodell (SaaS, PaaS, Hybrid, etc.)?
- Referenzen

20:00 - 20:30 Podiumsdiskussion
alle (Moderation Tom Gansor & Georg Franzke)

Gemeinsam wollen wir die Ansätze abgrenzen und die entsprechenden Vor- und Nachteile für die Anwender herausarbeiten. Jeder Teilnehmer ist aufgefordert, sich aktiv an der Diskussion zu beteiligen.

20:30 - 21:30 Networking
alle

Wie gewohnt kann am Ende bei Bier und Brötchen das Diskutierte in kleinen Gruppen weiter vertieft sowie Networking betrieben werden.

Location

Gästehaus der Universität Hamburg - Stiftung Weltweite Wissenschaft
Rothenbaumchaussee 34
20148 Hamburg
Deutschland

Anfahrt

Der nahegelegene Dammtorbahnhof erschließt das internationale Euro-City- Netz und den Nahverkehr der S-Bahn.

Der Zubringerbus zum Flughafen Fuhlsbüttel fährt regelmäßig vom Congress Centrum Hamburg, unmittelbar am Dammtorbahnhof. 

Beste Parkmöglichkeit: im Grand Elysee Hotel

Teilnahmebedingungen

Die Teilnahme am TDWI Roundtable ist kostenfrei. Der TDWI e.V. stellt Getränke und Verpflegung begrenzt zur Verfügung. Gerne können Sie unter vorheriger Anmeldung interessierte Kollegen zum Roundtable mitbringen.

Melden Sie sich bis zum 12.11.2015 für diese Veranstaltung an.

23. TDWI Roundtable Hamburg - 21.05.2015, 18:00

Liebe TDWI-Mitglieder und Interessierte der TDWI-Roundtables Hamburg,

wir freuen uns, Sie zum  23. - kostenfreien - TDWI Roundtable Hamburg einzuladen! Der Roundtable findet am Donnerstag, den 21.05.2015 statt.

Wir freuen uns erneut auf Ihre geschätzte Teilnahme.

Beste Grüße
Ihr TDWI Team

Agenda

18:00 - 18:30 Begrüßung und Vorstellung TDWI
Björn Kühl, Georg Franzke, Tom Gansor
18:30 - 20:00 Vorgehensmodelle bei Änderungen in der Systemlandschaft und deren Auswirkungen im BI-Umfeld
Steffen Stahl, Dipl. Mathematiker (FH)

Aus strategischen Gründen sind Modernisierungen, Konsolidierungen und Standardisierungen in Systemlandschaften von Unternehmen erforderlich, um die Wettbewerbsfähigkeit langfristig sicher zu stellen und die laufenden Betriebskosten in einem angemessenem Rahmen zu halten. Die sich dadurch ergebenen Softwareumstellungen haben Auswirkungen auf die gesamte Systemlandschaft und müssen entsprechend geplant und umgesetzt werden.
Im Vortrag werden wesentliche Überlegungen angesprochen und Vorgehensmodelle, speziell zugeschnitten auf Business Intelligence, erläutert. Im Rahmen eines Erfahrungsberichts wird konkret das Vorgehen bei der Ablösung des eigenentwickelten Baufinanzierungssystems durch die Standardsoftware SAP CML bei der Deutschen Bank aufgezeigt.

Als Lead Business Analyst ist Herr Stahl dafür verantwortlich, dass die Datenversorgung der BI-Welt und die Aufrechterhaltung aller BI-Funktionalitäten nach durchgeführten Umstellungen in den Vorsystemen sicher gestellt ist. 

20:00 - 21:30 BI Community Networking mit Imbiss

Location

Gästehaus der Universität Hamburg - Stiftung Weltweite Wissenschaft
Rothenbaumchaussee 34
20148 Hamburg
Deutschland

Anfahrt

Der nahegelegene Dammtorbahnhof erschließt das internationale Euro-City- Netz und den Nahverkehr der S-Bahn.

Der Zubringerbus zum Flughafen Fuhlsbüttel fährt regelmäßig vom Congress Centrum Hamburg, unmittelbar am Dammtorbahnhof. 

Beste Parkmöglichkeit: im Grand Elysee Hotel

Teilnahmebedingungen

Die Teilnahme am TDWI Roundtable ist kostenfrei. Der TDWI e.V. stellt Getränke und Verpflegung begrenzt zur Verfügung. Gerne können Sie unter vorheriger Anmeldung interessierte Kollegen zum Roundtable mitbringen.

Melden Sie sich bis zum 21.05.2015 für diese Veranstaltung an.

22. TDWI Roundtable Hamburg - 12.02.2015, 18:00

Liebe TDWI-Mitglieder und Interessierte der TDWI-Roundtables Hamburg,

wir freuen uns, Sie zum  22. - kostenfreien - TDWI Roundtable Hamburg einzuladen! Der Roundtable findet am Donnerstag, den 12.02.2015 statt.

Wir freuen uns erneut auf Ihre geschätzte Teilnahme.

Beste Grüße
Ihr TDWI Team

Agenda

18:00 - 18:30 Begrüßung und Vorstellung TDWI
Björn Kühl, Georg Franzke, Tom Gansor
18:30 - 20:00 Design von Unternehmensberichten zur besseren Informationsvisualisierung
Andreas Wiener, Dr. Jörn Kohlhammer

Der Vortrag zeigt anhand praktischer Beispiele, wie neue Darstellungsformen helfen, komplexe Situationen und Zusammenhänge leicht zu überblicken. Zudem erfahren die Zuhörer wie Unternehmen eine Information Design Richtlinie erfolgreich einführen, was es bei der Erstellung von Dashboards zu beachten gibt und wie Unternehmen mit Hilfe von Visual Analytics im Zeitalter von Big Data bestehen können.

Andreas Wiener ist Geschäftsführer der reportingimpulse GmbH und Autor des Buches "Visual Business Analytics - Effektiver Zugang zu Daten und Informationen" des TDWI sowie zahlreicher Publikationen rund um das Thema Reporting und Visualisierung. Er hält regelmäßig Vorträge auf Konferenzen, Messen und an Hochschulen zum Thema und berät Kunden in den Bereichen Management-Reports, Präsentationen und der Einführung einheitlicher Richtlinien im Reporting. Zudem war er als Berater für verschiedene Managementberatungen im IT- und Bankensektor tätig.

Dr. Jörn Kohlhammer ist Abteilungsleiter für den Bereich Informationsvisualisierung und Visual Analytics am Fraunhofer IGD in Darmstadt. Nach dem Studium der Informatik mit Betriebswirtschaftslehre an der LMU München arbeitete er mehrere Jahre am Fraunhofer CRCG in Providence, RI, USA und promovierte 2005 an der TU Darmstadt. Dr. Kohlhammer ist Co-Autor des Buches „Visual Business Analytics“ sowie vieler Fachartikel und Konferenzbeiträge. Er ist regelmäßiger Redner zu diesem Thema bei Veranstaltungen und Kongressen in der Industrie und der Forschung.

20:00 - 21:30 BI Community Networking mit Imbiss

Location

Gästehaus der Universität Hamburg - Stiftung Weltweite Wissenschaft
Rothenbaumchaussee 34
20148 Hamburg
Deutschland

Anfahrt

Der nahegelegene Dammtorbahnhof erschließt das internationale Euro-City- Netz und den Nahverkehr der S-Bahn.

Der Zubringerbus zum Flughafen Fuhlsbüttel fährt regelmäßig vom Congress Centrum Hamburg, unmittelbar am Dammtorbahnhof. 

Beste Parkmöglichkeit: im Grand Elysee Hotel

Teilnahmebedingungen

Die Teilnahme am TDWI Roundtable ist kostenfrei. Der TDWI e.V. stellt Getränke und Verpflegung begrenzt zur Verfügung. Gerne können Sie unter vorheriger Anmeldung interessierte Kollegen zum Roundtable mitbringen.

Melden Sie sich bis zum 12.02.2015 für diese Veranstaltung an.

21. TDWI Roundtable Hamburg - 01.10.2014, 18:00

Liebe TDWI-Mitglieder und Interessierte der TDWI-Roundtables Hamburg,

wir freuen uns, Sie zum  21. - kostenfreien - TDWI Roundtable Hamburg einzuladen! Der Roundtable findet am Mittwoch, 01. Oktober 2014 statt.

Wir freuen uns erneut auf Ihre geschätzte Teilnahme.
Beste Grüße

Ihr TDWI Team

ACHTUNG: Der Roundtable findet diesmal an einem MITTWOCH, nicht wie üblich an einem DONNERSTAG, statt.

Agenda

18:00 - 18:30 Begrüßung und Vorstellung TDWI
Björn Kühl, Georg Franzke, Tom Gansor
18:30 - 20:00 Best Practices der Core Data Warehouse Modellierung
Dr. Michael Hahne

Die Vorteile eines zentralen Core Data Warehouse mit dem Ziel der Bereitstellung eines abgestimmten, harmonisierten integrierten Datenbestands geeigneter Granularität zur Versorgung dispositiver Anwendungen haben mittlerweile zu einer weiten Verbreitung in Unternehmen geführt.

Die Diskussion insbesondere über die seitens der "Data Warehouse Evangelisten" Kimball und Inmon propagierten Architektur-Ansätze polarisieren und haben doch gemeinsam, dass viele Projekte unter dem Aspekt des Change Managements und der beständigen und zunehmend agileren Veränderung von Anforderungen und Lösungen ihre Probleme offenbaren.

Im Vortrag werden die vielfältigen Möglichkeiten von Star Schema und 3NF Modellen bis hin zum neueren Data Vault Ansatz intensiv gegeneinander abgewogen sowie die Grundprinzipen und deren Eignung für spezifische Aufgaben des Data Warehousing wie z.B. die Historisierung von Daten innerhalb einer BI Architektur dargestellt, miteinander verglichen und Best Practices dazu vermittelt.

20:00 BI Community Networking mit Imbiss

Location

Gästehaus der Universität Hamburg - Stiftung Weltweite Wissenschaft
Rothenbaumchaussee 34
20148 Hamburg
Deutschland

Anfahrt

Der nahegelegene Dammtorbahnhof erschließt das internationale Euro-City- Netz und den Nahverkehr der S-Bahn.

Der Zubringerbus zum Flughafen Fuhlsbüttel fährt regelmäßig vom Congress Centrum Hamburg, unmittelbar am Dammtorbahnhof. 

Beste Parkmöglichkeit: im Grand Elysee Hotel

Teilnahmebedingungen

Die Teilnahme am TDWI Roundtable ist kostenfrei. Der TDWI e.V. stellt Getränke und Verpflegung begrenzt zur Verfügung. Gerne können Sie unter vorheriger Anmeldung interessierte Kollegen zum Roundtable mitbringen.

Melden Sie sich bis zum 01.10.2014 für diese Veranstaltung an.

20. TDWI Roundtable Hamburg - 19.06.2014, 18:00

Liebe TDWI-Mitglieder und Interessierte der TDWI-Roundtables Hamburg,

wir freuen uns, Sie zum  20. - kostenfreien - TDWI Roundtable Hamburg einzuladen! Der Roundtable findet am Donnerstag, 19. Juni 2014 statt.

Wir freuen uns erneut auf Ihre geschätzte Teilnahme.

Beste Grüße

Ihr TDWI Team

Agenda

18:00 - 18:30 Begrüßung und Vorstellung TDWI
Björn Kühl, Georg Franzke, Tom Gansor
18:30 - 20:00 DataVault-Einführung im Schongang bei mobilcom-debitel
Marcel Aretz (OPITZ CONSULTING Deutschland GmbH) und Stephan Kossatz (Leiter IT Service Delivery mobilcom-debitel GmbH)

Durch die komplexe Systemlandschaft bei mobilcom-debitel und die Fokussierung des unternehmensweiten Data-Warehouses auf ein primäres Quellsystem, gestaltet sich die Integration weiterer Quellsysteme zunehmend aufwändiger. Im Rahmen der Integration eines weiteren Quellsystems wurden daher zahlreiche Bestandteile schonend auf die DataVault-Modellierungsmethode geschwenkt, um wieder flexibler auf neue Anforderungen reagieren zu können.

Dieser Beitrag liefert eine kurze Einführung in DataVault und beschreibt den Weg, den mobilcom-debitel bei diesem Umbau gegangen ist.

20:00 BI Community Networking mit Imbiss

Location

Gästehaus der Universität Hamburg - Stiftung Weltweite Wissenschaft
Rothenbaumchaussee 34
20148 Hamburg
Deutschland

Anfahrt

Der nahegelegene Dammtorbahnhof erschließt das internationale Euro-City- Netz und den Nahverkehr der S-Bahn.

Der Zubringerbus zum Flughafen Fuhlsbüttel fährt regelmäßig vom Congress Centrum Hamburg, unmittelbar am Dammtorbahnhof. 

Beste Parkmöglichkeit: im Grand Elysee Hotel

Teilnahmebedingungen

Die Teilnahme am TDWI Roundtable ist kostenfrei. Der TDWI e.V. stellt Getränke und Verpflegung begrenzt zur Verfügung. Gerne können Sie unter vorheriger Anmeldung interessierte Kollegen zum Roundtable mitbringen.

Melden Sie sich bis zum 19.06.2014 für diese Veranstaltung an.

19. TDWI Roundtable Hamburg - 18.11.2013, 18:00

Liebe TDWI-Mitglieder und Interessierte der TDWI-Roundtables Hamburg,

wir freuen uns, Sie zum  19. - kostenfreien - TDWI Roundtable Hamburg einzuladen! Der Roundtable findet am Montag, 18. November 2013 statt.

Wir freuen uns erneut auf Ihre geschätzte Teilnahme.

Beste Grüße
Ihr TDWI Team

Agenda

18:00 - 18:30 Begrüßung und Vorstellung TDWI
Björn Kühl, Georg Franzke, Tom Gansor
18:30 - 20:00 Agile Prinzipien benötigen flexible aber dennoch stabile Methoden
Christian Hädrich, Geschäftsführer der Dörffler & Partner GmbH

- DataVault -
DataWarehousing der nächsten Generation

In den Niederlanden ist Data Vault seit 2007 zum absoluten Trend für die DWH-Entwicklung herangewachsen. Heutzutage basieren dort geschätzt über 80% der Greenfield-DHW-Projekte auf der von Dan Linstedt entworfenen Modellierungs- und Vorgehensmethode. Auf diesen Erfolg aufmerksam geworden, rückt Data Vault zunehmend auch in den europäischen Nachbarländern in den Fokus.

Data Vault beschreibt ein System für DWH- und BI-Anwendungen, das aus 3 Komponenten besteht:
1. Datenmodellierung
2. Vorgehensmethodik
3. System Architektur
Mit Data Vault gelingt der große Schritt hin zum industrialisierten Data Warehousing mit einem hohen Grad an Flexibilität, Anpassungsfähigkeit und Nachhaltigkeit. Erreicht wird dies durch eine hochflexible - aber intergrierte - Datenmodellierung, Entkoppelung der Business-Logik von den Lade-Prozessen, hervorragender Skalierungsfähigkeit und einfacher Prozessautomation.

In den 90er Jahren entwickelt, um insbesondere in komplexen DWH-Projekten mit großen Datenmengen sowohl Maschinen- als auch Entwicklungs-Resourcen optimal parallelisieren (und damit insbesondere skalieren) zu können, wurde die  Modellierungs-Komponente erstmalig im Jahr 2000 veröffentlicht. Seitdem hat sich Data Vault besonders in agilen DWH-Umgebungen bewährt und wurde stetig um die Komponenten der Vorgehensmethode und Architektur ergänzt. Vor gut einem Jahr hat Dan Linstedt Data Vault 2.0 veröffentlicht, in dem erstmalig alle 3 Komponenten umfassend beschrieben werden - von der Integration von NoSQL-Datenbanken bis hin zum Projekt-Management.

Diskussionen und Erfahrungsaustausch sind erwünscht.


Zur Person:
Christian Hädrich, Geschäftsführer der Dörffler & Partner GmbH, beschäftigt sich seit Jahren mit dem Thema Datenmodellierung im Data Warehouse Umfeld. Er ist Mitorganisator der Data Modeling Zone in Europa und betreut auch entsprechende Arbeiten im Hochschulumfeld. Im Rahmen von DataVault steht Hr. Hädrich im ständigen Kontakt mit den Experten dieser Modellierungsmethode wie z.B. Dan Linstedt aus den USA.

20:00 - 20:15 BI Community Networkgame
Björn Kühl, Georg Franzke, Tom Gansor
20:15 BI Community Networking mit Imbiss
alle

Location

Gästehaus der Universität Hamburg - Stiftung Weltweite Wissenschaft
Rothenbaumchaussee 34
20148 Hamburg
Deutschland

Anfahrt

Der nahegelegene Dammtorbahnhof erschließt das internationale Euro-City- Netz und den Nahverkehr der S-Bahn.

Der Zubringerbus zum Flughafen Fuhlsbüttel fährt regelmäßig vom Congress Centrum Hamburg, unmittelbar am Dammtorbahnhof. 

Beste Parkmöglichkeit: im Grand Elysee Hotel

Teilnahmebedingungen

Die Teilnahme am TDWI Roundtable ist kostenfrei. Der TDWI e.V. stellt Getränke und Verpflegung begrenzt zur Verfügung. Gerne können Sie unter vorheriger Anmeldung interessierte Kollegen zum Roundtable mitbringen.

Melden Sie sich bis zum 18.11.2013 für diese Veranstaltung an.

18. TDWI Roundtable Hamburg - 22.08.2013, 18:15

Liebe TDWI-Mitglieder und Interessierte der TDWI-Roundtables Hamburg,

wir freuen uns, Sie zum  18. - kostenfreien - TDWI Roundtable Hamburg einzuladen! Der Roundtable findet am Donnerstag, 22. August 2013 statt.

Wir freuen uns erneut auf Ihre geschätzte Teilnahme.

Beste Grüße
Ihr TDWI Team

Agenda

18:15 - 18:30 Begrüßung und Vorstellung TDWI
Björn Kühl, Georg Franzke, Tom Gansor
18:30 - 20:00 Komplexität in CRM Steuerung: Vorbeugung, Behandlung und Heilung
Dr. Kai Zimmermann

Business Logiken im CRM Umfeld (Empfehlungen, Bewertung und Prämierung, Produkt- und Tariflogik) haben die Tendenz, sehr schnell so komplex zu werden, dass kein einzelner Manager oder Analyst sie noch umfassend versteht. Die Folge sind suboptimale Entscheidungen und damit kommerzieller Schaden.


Zeitdruck begünstigt punktuelle Workarounds anstatt sauberer Neustrukturierung. Der schnelle Workaround erzeugt gewöhnlich sofortigen und leicht nachweisbaren Nutzen, während das damit verbundene Problem, dass man den Überblick verliert, erst später graduell eintritt und schwer vorher beweisbar ist.


Es gibt jedoch Maßnahmen, um diesen Prozess zu hemmen; diese liegen im Design von Prozessen, Kompetenzen und Planungsmethoden. Ferner gibt es Maßnahmen, um bereits entstandene Komplexität bestmöglich zu managen; diese liegen im Bereich von Visualisierung, streng fachlich (und nicht technisch) getriebener Begrifflichkeit und Nomenklatur, sowie einem klaren Zielbild für die Logikarchitektur.


Dies wird beschrieben am Beispiel Telekommunikation, ist aber branchenübergreifend gültig.


Diskussionen und Erfahrungsaustausch sind erwünscht.


Zur Person:
Dr. Kai Zimmermann, Geschäftsführer der concision GmbH, gestaltet seit 2001 CRM-Logik für Unternehmen der Telekommunikations-Branche.

20:00 Get together / Imbiss

Location

Gästehaus der Universität Hamburg - Stiftung Weltweite Wissenschaft
Rothenbaumchaussee 34
20148 Hamburg
Deutschland

Anfahrt

Der nahegelegene Dammtorbahnhof erschließt das internationale Euro-City- Netz und den Nahverkehr der S-Bahn.

Der Zubringerbus zum Flughafen Fuhlsbüttel fährt regelmäßig vom Congress Centrum Hamburg, unmittelbar am Dammtorbahnhof. 

Beste Parkmöglichkeit: im Grand Elysee Hotel

Teilnahmebedingungen

Die Teilnahme am TDWI Roundtable ist kostenfrei. Der TDWI e.V. stellt Getränke und Verpflegung begrenzt zur Verfügung. Gerne können Sie unter vorheriger Anmeldung interessierte Kollegen zum Roundtable mitbringen.

Melden Sie sich bis zum 22.08.2013 für diese Veranstaltung an.

17. TDWI Roundtable Hamburg - 25.04.2013, 18:15

Liebe TDWI-Mitglieder und Interessierte der TDWI-Roundtables Hamburg,

wir freuen uns, Sie zum  17. - kostenfreien - TDWI Roundtable Hamburg einzuladen! Der nächste TDWI Roundtable Hamburg findet am Donnerstag, 25. April 2013 statt.

Wir freuen uns erneut auf Ihre geschätzte Teilnahme.

Beste Grüße
Ihr TDWI Team

Agenda

18:15 - 18:30 Begrüßung und Vorstellung TDWI
Georg Franzke, Tom Gansor
18:30 - 19.00 Überblick zum Thema InMemory
Georg Franzke, Tom Gansor

- Geschichte der InMemory-Verarbeitung
- Was bedeutet InMemory
- Worauf ist zu achten
- Welche Unterschiede gibt es bei der Architektur

19:00 - 20:00 Vorteile der eigenen Lösung (je 15 min. pro Hersteller)
Referenten der Herstellerfirmen

Teilnehmen werden die Firmen IBM, QlikTech, SAP & SAS. Jede Firma erhält 15 Min. Zeit, die besonderen Vorteile Ihres Ansatzes darzustellen.

20:00 - 20:30 Podiumsdiskussion (Moderation Tom Gansor & Georg Franzke)
Alle

Gemeinsam wollen wir die Ansätze abgrenzen und die entsprechenden Vor- / Nachteile für die Anwender herausarbeiten. Jeder Teilnehmer ist aufgefordert sich aktiv an der Diskussion zu beteiligen.

20:30 - 21:30 Diskussionen bei Bier und Brötchen
Alle

Wie gewohnt kann am Ende bei Bier und Brötchen das Diskutierte weiter in kleinen Gruppen vertieft sowie Networking betrieben werden.

21:30 Ende

Location

Gästehaus der Universität Hamburg - Stiftung Weltweite Wissenschaft
Rothenbaumchaussee 34
20148 Hamburg
Deutschland

Anfahrt

Der nahegelegene Dammtorbahnhof erschließt das internationale Euro-City- Netz und den Nahverkehr der S-Bahn.

Der Zubringerbus zum Flughafen Fuhlsbüttel fährt regelmäßig vom Congress Centrum Hamburg, unmittelbar am Dammtorbahnhof. 

Beste Parkmöglichkeit: im Grand Elysee Hotel

Teilnahmebedingungen

Die Teilnahme am TDWI Roundtable ist kostenfrei. Der TDWI e.V. stellt Getränke und Verpflegung begrenzt zur Verfügung. Gerne können Sie unter vorheriger Anmeldung interessierte Kollegen zum Roundtable mitbringen.

Melden Sie sich bis zum 25.04.2013 für diese Veranstaltung an.

16. TDWI Roundtable Hamburg - 25.10.2012, 18:30

Liebe TDWI-Mitglieder und Interessierte des Hamburger TDWI-Roundtables,

gerne laden wir Sie zum TDWI Roundtable Hamburg am Donnerstag, 25.10.2012, um 18:30 Uhr zum Thema "Information Design & Visual Business Intelligence" ein.

Wir treffen uns im "Gästehaus der Universität Hamburg - Stiftung Weltweite Wissenschaft".

Wir freuen uns erneut auf Ihre geschätzte Teilnahme.

Georg Franzke, Tom Gansor und Björn Kühl Vorsitzende des Hamburger TDWI Roundtables

Agenda

18:30 - 18:45 Begrüßung & News aus dem TDWI

18:45 - 20:15 Information Design & Visual Business Intelligence
Andreas Wiener

Business-Intelligence-Lösungen sind für Unternehmen unabdingbar, um Datenmengen in vertretbarer Zeit zu analysieren und daraus resultierend Entscheidungen zu treffen. Die menschliche Fähigkeit, Daten und Informationen sehr schnell grafisch zu verstehen, reizen Anwender und Anwendungen heute bei Weitem noch nicht aus. Der Vortrag zeigt anhand praktischer Beispiele, wie neue Darstellungsformen helfen, komplexe Situationen und schwere Zusammenhänge leicht zu überblicken, um daraus fundierte Entscheidungen zu treffen.


Vorgehen:

Der Vortrag hat einen Workshop Charakter. Diskussionen und Erfahrungsaustausch sind erwünscht.


Zur Person:

Andreas Wiener verantwortet als Management Consultant das Geschäftsfeld Information Design & Visual Business Intelligence bei der BLUEFORTE GmbH. Er berät Unternehmen in erfolgreicher Geschäftskommunikation und hält regelmäßig Vorträge auf Kongressen und an Hochschulen.

20:15 Get together/ Imbiss

 

Location

Gästehaus der Universität Hamburg - Stiftung Weltweite Wissenschaft
Rothenbaumchaussee 34
20148 Hamburg
Deutschland

Anfahrt

Der nahegelegene Dammtorbahnhof erschließt das internationale Euro-City- Netz und den Nahverkehr der S-Bahn.

Der Zubringerbus zum Flughafen Fuhlsbüttel fährt regelmäßig vom Congress Centrum Hamburg, unmittelbar am Dammtorbahnhof. 

Beste Parkmöglichkeit: im Grand Elysee Hotel

Teilnahmebedingungen

Die Teilnahme am TDWI Roundtable ist kostenfrei. Der TDWI e.V. stellt Getränke und Verpflegung begrenzt zur Verfügung. Gerne können Sie unter vorheriger Anmeldung interessierte Kollegen zum Roundtable mitbringen.

Melden Sie sich bis zum 24.10.2012 für diese Veranstaltung an.

14. TDWI Roundtable Hamburg - 15.03.2012, 18:00

Wir möchten Sie gerne zum nächsten TDWI Roundtable einladen am Donnerstag, 15.03.2012.

Wir treffen uns im Gebäude der "DAK - Hamburg", Nagelsweg 27 - 31, Hamburg.

Hinweis:

Eine Anmeldung vor Ort ist leider nicht möglich!

Melden Sie sich bis zum Dienstag, 13.03.2012 für den Roundtable Hamburg an.

Gerne können Sie unter vorheriger Anmeldung interessierte Kollegen mitbringen.

Wir freuen uns erneut auf Ihre geschätzte Teilnahme. 

Georg Franzke, Tom Gansor und Björn Kühl Vorsitzende des Hamburger TDWI Roundtables 

Agenda

18:00 - 18:15 Begrüßung & News aus dem TDWI


18:15 - 19:30 Datenschutz im BI Umfeld
Dr. Anselm Schultze, DAK Sven Andersen (Firma accantec) und Sascha Räuschel (Firma SAS)

In vielen Bereich von BI müssen die in Deutschland geltenden Datenschutzbestimmungen eingehalten werden. Wie man ein Maximum an Analysemöglichkeiten nutzen kann und dabei die Datenschutzbestimmung vollumfänglich einhalten kann zeigt dieser Vortrag.

19:30 - 21:00 Get together


Location

DAK - Hamburg
Nagelsweg 27 - 31
20097 Hamburg
Deutschland

Anfahrt

Bitte hier klicken

Anreise mit der Bahn:
Zielbahnhof ist Hamburg Hauptbahnhof.Hamburg

Haupt­bahnhof umsteigen in die S - Bahn der Linie 3 oder 31 Richtung

Neugraben/Harburg, die S - Bahn fährt vom Bahnsteig 4. 
Mit der S -

Bahn eine Station bis zur Halte­stelle Hammer­brook / City Süd fahren.

Aussteigen und den Ausgang (nördliche Richtung) entgegen der

Fahrtrichtung Neugraben/Harburg benutzen. 
Unterhalb der S-

Bahntrasse die Hammer­brook­straße in nördlicher Richtung bis zur

Albert­straße gehen. Links in die Albert­straße einbiegen und die

Albert­straße bis zum Nagelsweg gehen. 
Auf der linken Seite befindet sich der Haupteingang der DAK Zentrale. 
Durch den Haupteingang die DAK Zentrale betreten und in der Eingangs­halle am Empfang bitte anmelden.



Anreise mit dem PKW:

Aus Richtung Norden (A 23/A 7) A 23/ A 7, Ausfahrt Bahrenfeld (Nr.: 28),

weiter auf der B 431 Verlauf Bahren­felder Chaussee/

Strese­mann­strasse, B 4 Verlauf Budapester Straße / Millern­tordamm /

Ludwig - Erhard-Straße/ Ost- West- Straße/ Deichtor­platz.
 Vom

Deichtor­platz halblinks in die Nordka­nal­straße abbiegen. Von der

Nordka­nal­straße rechts in den Nagelsweg abbiegen. Auf der linken Seite

befindet sich die DAK Zentrale.
Ca. 50 Meter weiter auf der linken Seite befindet sich die ausge­schil­derte Einfahrt zum Besucher­park­platz der DAK.



Aus Richtung Süden (A 7/A 1). 
Über die A 1/ A 7 bis

Autobah­nende Hamburg Veddel. Danach weiter in Richtung Zentrum B 4

Billhorner Brücken­straße. Von der Billhorner Brücken­straße links in

die Amsinck­straße abbiegen. 
Von der Amsinck­straße rechts in den

Nagelsweg abbiegen. Vor der Kreuzung Nagelsweg / Albert­straße befindet

sich auf der rechten Seite die ausge­schil­derte Einfahrt zum

Besucher­park­platz der DAK.

Aus Richtung Osten (A 24)

Über die A 24 bis Abfahrt Hamburg Horn (Nr.: 1) Autobah­nende. Halb

rechts halten Richtung Zentrum, Verlauf über die Sieve­kings­allee,

Bürger­weide, Spalding­straße. 
Von der Spalding­straße links in den

Nagelsweg einbiegen. Hinter der Kreuzung Nagelsweg/Albert­straße

befindet sich auf der linken Seite die DAK Zentrale. Ca. 50 Meter weiter

auf der linken Seite befindet sich die ausge­schil­derte Einfahrt zum

Besucher­parkplatz der DAK.



Besucher­park­platz (nur PKW)

Für PKW steht ein begrenztes Kontingent an Besucher­park­plätzen in der

Tiefgarage zur Verfügung. Die Einfahrt erfolgt vom Nagelsweg aus

(Einfahrt zum Besucher­park­platz ist ausge­schildert). Bitte an die

Säule heran­fahren und über die Gegen­sprech­stelle Kontakt aufnehmen,

Sie erhalten dann weitere Infor­ma­tionen. Die Benutzung der Tiefgarage

geschieht auf eigene Gefahr. Die DAK übernimmt keine Haftung für

eingestellte PKW sowie für Gegen­stände, die sich in dem PKW befinden.

Teilnahmebedingungen

Die Teilnahme am TDWI Roundtable ist kostenfrei. Der TDWI e.V. stellt Getränke und Verpflegung begrenzt zur Verfügung. Gerne können Sie unter vorheriger Anmeldung interessierte Kollegen zum Roundtable mitbringen.

Melden Sie sich bis zum 14.03.2012 für diese Veranstaltung an.

15. TDWI Roundtable Hamburg - 14.06.2012, 18:30

Liebe TDWI-Mitglieder und Interessierte des Hamburger TDWI-Roundtables, 

gerne laden wir Sie zum TDWI Roundtable Hamburg am Donnerstag, 14.06.2012, um 18:30 Uhr zum Thema "Master Data Management" ein. 

Wir treffen uns im "Gästehaus der Universität Hamburg - Stiftung Weltweite Wissenschaft".

Wir freuen uns erneut auf Ihre geschätzte Teilnahme.

Georg Franzke, Tom Gansor und Björn Kühl 
Vorsitzende des Hamburger TDWI Roundtables 

Agenda

18:30 - 18:45 Begrüßung & News aus dem TDWI
Tom Gansor – TDWI Roundtable Hamburg
18:45 - 19:30 Fachvortrag: "Master Data Management - Strategie, Planung, Organisation"
Rolf Scheuch

Rolf Scheuch ist Hauptautor des gleichnamigen Buches, dass im Juni im dpunkt.verlag in der TDWI-Reihe erscheinen wird,
Details dazu hier: mdm-das-buch.com und hier www.dpunkt.de/buecher/3761/master-data-management.html.

 

Zur Person:

 

Rolf Scheuch ist Geschäftsführender Gesellschafter der OPITZ CONSULTING und als Management-Coach aktiv mit Schwerpunkten bei der Entwicklung einer geschäftszielorientierten IT-Strategie und der organisatorischen Implementierung von IT-intensiven Geschäftstransformationen tätig. Ferner engagiert er sich im Rahmen von Fachkonferenzen, Fachpublikationen und ist im Fachbeirat 
der IM – Information Management & Consulting.

 

19:30 - 20:15 Podiumsdiskussion
Georg Franzke

Podiumsdiskussion zum Thema Master Data Management.

Teilnehmer der Podiumsdiskussion: Rolf Scheuch, Tom Gansor (Autoren des o.g. Buches), Christoph Baehr, IBM Deutschland, sowie ggf. weitere.

ab 20:15 Get together/ Imbiss

Location

Gästehaus der Universität Hamburg - Stiftung Weltweite Wissenschaft
Rothenbaumchaussee 34
20148 Hamburg
Deutschland

Anfahrt

Der nahegelegene Dammtorbahnhof erschließt das internationale Euro-City- Netz und den Nahverkehr der S-Bahn.

Der Zubringerbus zum Flughafen Fuhlsbüttel fährt regelmäßig vom Congress Centrum Hamburg, unmittelbar am Dammtorbahnhof. 

Beste Parkmöglichkeit: im Grand Elysee Hotel

Teilnahmebedingungen

Die Teilnahme am TDWI Roundtable ist kostenfrei. Der TDWI Germany e.V.

stellt Getränke und Verpflegung begrenzt zur Verfügung. Ein Verzehr

darüber hinaus muss von den Teilnehmern selber getragen werden. Gerne

können Sie unter vorheriger Anmeldung interessierte Kollegen zum

Roundtable mitbringen.

Eine Anmeldung vor Ort ist leider nicht möglich!

Melden Sie sich bis zum 13.06.2012 für diese Veranstaltung an.

12. TDWI Roundtable Hamburg - 25.08.2011, 18:30

Thema: Business Performance Management Tools

Liebe TDWI-Mitglieder und Interessierte des Hamburger TDWI-Roundtables,

gerne laden wir Sie zum TDWI Roundtable Hamburg am Donnerstag, 25.08.2011, um 18:30 Uhr zum Thema "Business Performance Management Tools" ein.

Wir treffen uns im "Gästehaus der Universität Hamburg - Stiftung Weltweite Wissenschaft"

Wir freuen uns erneut auf Ihre geschätzte Teilnahme.

Georg Franzke, Tom Gansor, Nils Grabbert und Björn Kühl (Vorsitzende des Hamburger TDWI Roundtables)

Agenda

18:30 - 18:45 Begrüßung & News aus dem TDWI
Björn Kühl – TDWI Roundtable Hamburg
18:45 - 19:00 Business Performance Management Tools as a Basis for Effective and Efficient Reporting and Planning within the SCHULTE GROUP
Tobias Pinker (Geschäftsführer und CFO, Bernhard Schulte Group) und Lennard Stoever (Geschäftsführender Gesellschafter, nextel Maritime IT Solutions GmbH)

Die Abbildung von effizienten und effektiven

Reporting- und Planungsprozessen stellt international tätige Unternehmen

oft vor eine große Herausforderung.

Der Vortrag handelt von den Zielsetzungen der

Einführung einer individuellen Business Intelligence-Lösung, die

unternehmensweit den Workflow effizienter gestalten soll. Welche

Anforderung an maßgeschneiderte Planungslösungen zu stellen sind und wie

man den dafür passenden Dienstleister findet wird vom Chief Financial

Officer der Bernhard Schulte Gruppe dargestellt. Ergänzend hierzu

demonstriert Lennard Stoever von der nextel Maritime IT Solutions GmbH

die individuell entwickelten Lösungen, die von der Schulte Gruppe

weltweit eingesetzt werden.

Tobias Pinker ist Geschäftsführer und Chief

Financial Officer der Bernhard Schulte GmbH und Co. KG. Er verfügt über

15 Jahre Erfahrung in der Schifffahrt, davon 13 Jahre in der Schulte

Gruppe.

Lennard Stoever ist Geschäftsführender

Gesellschafter der nextel Maritime IT Solutions GmbH. Er ist Experte in

Sachen Business Intelligence in der Schifffahrt und hat bereits

zahlreiche BI-Projekte realisiert.

Location

Gästehaus der Universität Hamburg - Stiftung Weltweite Wissenschaft
Rothenbaumchaussee 34
20148 Hamburg
Deutschland

Anfahrt

Der nahegelegene Dammtorbahnhof erschließt das internationale Euro-City- Netz und den Nahverkehr der S-Bahn.

Der Zubringerbus zum Flughafen Fuhlsbüttel fährt regelmäßig vom Congress Centrum Hamburg, unmittelbar am Dammtorbahnhof. 

Beste Parkmöglichkeit: im Grand Elysee Hotel

Teilnahmebedingungen

Die Teilnahme am TDWI Roundtable ist kostenfrei. Der TDWI e.V. stellt Getränke und Verpflegung begrenzt zur Verfügung. Gerne können Sie unter vorheriger Anmeldung interessierte Kollegen zum Roundtable mitbringen.

Melden Sie sich bis zum 01.01.1970 für diese Veranstaltung an.

9. TDWI Roundtable Hamburg - 29.04.2010, 18:00

Thema: Data Quality

Liebe TDWI-Mitglieder und Interessierte des Hamburger TDWI-Roundtables, gerne laden wir Sie zum TDWI Roundtable Hamburg am Donnerstag, 29.04.2010, um 18 Uhr ein zum Thema "Data Quality" ein. Wir treffen uns diesmal erneut in der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg (HAW Hamburg). Der genaue Raum steht noch nicht fest, wird anhand der Teilnehmerzahl bestimmt und kurzfristig für angemeldete Teilnehmer bekanntgeben und ist dem Aushang bei der HAW zu entnehmen. Die HAW ist über die Haltestellen Berliner Tor oder Lohmühlenstraße zu erreichen. Parkplätze sind im begrenzten Umfang in den Seitenstraßen sowie ausreichend im nebenliegenden Parkhaus zu finden. Wir freuen uns erneut auf Ihre geschätzte Teilnahme.

Björn Kühl und Tom Gansor (Vorsitzende des Hamburger TDWI Roundtables)

Agenda

18:00 - 18:10 Begrüßung
Tom Gansor – TDWI Roundtable Hamburg –
18:10 - 19:00 Fachvortrag Datenqualität live erleben
Georg Franzke

Da Datenqualität nun als Grundlegend anerkannt ist

und die Autoren Detlef Apel, Wolfgang Behme, Rüdiger Eberlein, Christian

Merighi in Ihrem Buch "Datenqualität erfolgreich steuern -

Praxislösungen für Business-Intelligence-Projekte" ausführlich auf die

Notwendigkeit guter Datenqualität hinweisen, soll in diesem Vortrag live

gezeigt werden, wie anhand von Beispielen die Datenqualität im

Unternehmen gemessen und verbessert werden kann. Gezeigt werden die

Techniken von Profiling und Dublettenerkennung, sowie die Erstellung und

Prüfung von Geschäftsregeln.

Georg Franzke ist BI Consultant mit langjähriger

Erfahrung im Bereich Datenqualität und Datenintegration bei einem der

führenden Hersteller für Data Quality Lösungen aktiv.

19:00 - 19:45 Forumsdiskussion zum Thema Datenqualität
Moderation: Tom Gansor

Die Teilnehmer berichten über Ihre Erfahrungen und

Herausforderungen hinsichtlich Datenqualitätsmanagement.

Moderiert wird durch Tom Gansor, der zuvor nochmals

kurz einige Aspekte des Strategie und Organisation für DQM im Sinne der

Anmoderation darstellen wird.

Location

Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg (HAW Hamburg)
Berliner Tor 5
20099 Hamburg
Deutschland

Teilnahmebedingungen

Die Teilnahme am TDWI Roundtable ist kostenfrei. Der TDWI e.V. stellt Getränke und Verpflegung begrenzt zur Verfügung. Gerne können Sie unter vorheriger Anmeldung interessierte Kollegen zum Roundtable mitbringen.

Melden Sie sich bis zum 01.01.1970 für diese Veranstaltung an.

11. TDWI Roundtable Hamburg - 24.02.2011, 18:30

Thema: Metadatenmanagement

Liebe TDWI-Mitglieder und Interessierte des Hamburger TDWI-Roundtables,

gerne laden wir Sie zum TDWI Roundtable Hamburg am Donnerstag, 24.02.2011, um 18:30 Uhr zum Thema "Metadatenmanagement" ein.

Wir treffen uns erneut in der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg (HAW Hamburg).

Gebäude 'Berliner Tor 5' - Raum 5.13

Die HAW ist über die Haltestellen Berliner Tor oder Lohmühlenstraße zu erreichen. Parkplätze sind in begrenztem Umfang in den Seitenstraßen sowie ausreichend im nebenliegenden Parkhaus zu finden.

Wir freuen uns erneut auf Ihre geschätzte Teilnahme.

Georg Franzke, Tom Gansor, Nils Grabbert und Björn Kühl (Vorsitzende des Hamburger TDWI Roundtables)

Agenda

18:30 - 18:45 Begrüßung & News aus dem TDWI
Georg Franzke – TDWI Roundtable Hamburg
18:45 - 19:30 Fachvortrag "Metadaten – das Rückgrat erfolgreicher BI-Projekte ? "
Ralf Neufang
19:30 - 20:15 Forumsdiskussion zum Thema Metadaten – Welchen Nutzen haben Sie bei der Projektrealisierung / -pflege. Welche Erfahrungen wurden bisher damit gemacht.
Moderation: Georg Franzke

Alle Teilnehmer sind aufgefordert, hier über Ihre Erfahrungen zu

berichten

Location

Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg (HAW Hamburg)
Berliner Tor 5
20099 Hamburg
Deutschland

Teilnahmebedingungen

Die Teilnahme am TDWI Roundtable ist kostenfrei. Der TDWI e.V. stellt Getränke und Verpflegung begrenzt zur Verfügung. Gerne können Sie unter vorheriger Anmeldung interessierte Kollegen zum Roundtable mitbringen.

Melden Sie sich bis zum 01.01.1970 für diese Veranstaltung an.

10. TDWI Roundtable Hamburg - 16.12.2010, 18:30

Thema: MOLAP bei XING

Liebe TDWI-Mitglieder und Interessierte des Hamburger TDWI-Roundtables,

gerne laden wir Sie zum TDWI Roundtable Hamburg am Donnerstag, 16.12.2010, um 18:30 Uhr zum Thema "MOLAP bei XING" ein.

Wir treffen uns erneut in der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg (HAW Hamburg).

Gebäude 'Berliner Tor 5' - Raum 5.13

Die HAW ist über die Haltestellen Berliner Tor oder Lohmühlenstraße zu erreichen. Parkplätze sind in begrenztem Umfang in den Seitenstraßen sowie ausreichend im nebenliegenden Parkhaus zu finden.

Wir freuen uns erneut auf Ihre geschätzte Teilnahme.

Georg Franzke, Tom Gansor, Nils Grabbert und Björn Kühl (Vorsitzende des Hamburger TDWI Roundtables)

Agenda

18:30 - 18:45 Begrüßung
Nils Grabbert – TDWI Roundtable Hamburg
18:45 - 19:30 Fachvortrag "MOLAP bei XING"
Eduard Wulff

Bei der XING AG werden Management Reports mit Hilfe

einer MOLAP-Anwendung erstellt. Nach einem kurzen Marktüberblick stellt

Eduard Wulff die Lösung kurz vor und gibt dann anhand von Beispielen

einen Überblick, was man bei der Erstellung einer eigenen Lösung

berücksichtigen sollte.

Eduard Wulff ist Senior Business Intelligence

Manager bei der XING AG. Er hat über 15 Jahre Erfahrung als Anwender und

Berater für MOLAP.

19:30 - 20:15 Forumsdiskussion zum Thema MOLAP
Moderation: Nils Grabbert

Die Teilnehmer berichten über Ihre Erfahrungen und

Herausforderungen hinsichtlich MOLAP.

Moderiert wird durch Nils Grabbert.

Location

Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg (HAW Hamburg)
Berliner Tor 5
20099 Hamburg
Deutschland

Teilnahmebedingungen

Die Teilnahme am TDWI Roundtable ist kostenfrei. Der TDWI e.V. stellt Getränke und Verpflegung begrenzt zur Verfügung. Gerne können Sie unter vorheriger Anmeldung interessierte Kollegen zum Roundtable mitbringen.

Melden Sie sich bis zum 01.01.1970 für diese Veranstaltung an.

8. TDWI Roundtable Hamburg - 05.11.2009, 18:00

Thema: "Eine skalierbare BI Plattform für die XING AG: Anforderungsanalyse, Systemauswahl und Migration".

Gerne laden wir Sie zum TDWI Roundtable Hamburg am Donnerstag, 05.11.2009, um 18 Uhr ein.

Wir treffen uns diesmal erneut in der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg (HAW Hamburg) im Raum 2.12 (2. OG im Hauptgebäude Berliner Tor 5). Die HAW ist über die Haltestellen Berliner Tor oder Lohmühlenstraße zu erreichen. Parkplätze sind im begrenzten Umfang in den Seitenstraßen vorhanden.

Wir freuen uns erneut auf Ihre geschätzte Teilnahme. 

Björn Kühl und Tom Gansor (Vorsitzende des Hamburger TDWI Roundtables)

Agenda

18:00 - 18:10 Begrüßung
Björn Kühl
18:10 - 19:00 Praxisvortrag -"Eine skalierbare BI Plattform für die XING AG: Anforderungsanalyse, Systemauswahl und Migration" -
Dr. Ulrich Fricke

Vortragsbeschreibung:

Mitte 2008 war abzusehen, dass die auf Open Source

basierende BI Infrastruktur dem Wachstum der Anforderungen und

Datenmengen nicht mehr lange gewachsen sein würde. Die BI Abteilung hat

daher ein Projekt zur Migration auf eine skalierbare zukunftsträchtige

Systemarchitektur durchgeführt.

Vorgestellt werden das Vorgehen, die Ergebnisse und

Lehren aus der Anforderungsanalyse, Systemauswahl und Migration auf das

neue System.

Über den Referenten:

Dr. Ulrich Fricke, Diplom-Physiker, arbeitete nach

der Promotion in experimenteller Teilchenphysik ab 2000 als Data

Warehouse Administrator, Softwareentwickler und Analyst beim Deutschen

Elektronen Synchrotron. Ab 2003 betreute er bei AOL Deutschland den

Betrieb und Ausbau des Data Warehouse von AOL Deutschland sowie die

Schnittstellen zum Corporate Date Warehouse von AOL in den USA. Seid

2008 arbeitet er bei der XING AG und ist Leiter des Bereiches Data

Warehouse und Reporting. Aktuelle Themen sind die Umstellung der Data

Warehouse Infrastruktur auf eine skalierbare Basis, die dem bisherigen

und prognostizierten Wachstum der Anforderungen und Datenmengen gerecht

wird, sowie die Integration neuer Datenquellen und Systemkomponenten zum

Ausbau des Systems in Richtung Real-Time Data Warehouse.


19:10 - 19:50 Forumsdiskussion zum Thema: "Erfahrungen des Forums bei der Anforderungsanalyse, Systemauswahl und Migration", moderiert von Björn Kühl
Moderiert von Björn Kühl

Location

Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg (HAW Hamburg)
Berliner Tor 5
20099 Hamburg
Deutschland

Teilnahmebedingungen

Die Teilnahme am TDWI Roundtable ist kostenfrei. Der TDWI e.V. stellt Getränke und Verpflegung begrenzt zur Verfügung. Gerne können Sie unter vorheriger Anmeldung interessierte Kollegen zum Roundtable mitbringen.

Melden Sie sich bis zum 01.01.1970 für diese Veranstaltung an.

13. TDWI Roundtable Hamburg - 06.12.2011, 18:30

Thema: Roundtable zu unterschiedlichen BI/DWH-Themen

Achtung! Terminverschiebung. Aufgrund eines Raumproblems, findet der Roundtable nicht am 24.11. statt. Der neue Termin ist der 06.12.2011. 

 

Liebe TDWI-Mitglieder und Interessierte des Hamburger TDWI-Roundtables, 

gerne laden wir Sie zum - kostenfreien - TDWI Roundtable Hamburg am Dienstag, 06.12.2011, um 18:30 Uhr ein. 

Am Nikolaus wollen wir dem Jahr einen runden Abschluss auch im Kreise des TDWI geben – dabei jedoch die BI/DWH-Themen nicht vernachlässigen. Insofern haben wir diesmal keine feste Agenda in Form eines Vortrags vorgesehen, sondern wollen den Termin am Nikolausabend tatsächlich als Roundtable gestalten nebst passendem vorweihnachtlichen Rahmen. Insofern freuen wir uns auch, wenn Sie entweder zu den unten gelisteten Themen ein kleines Intro (2min) für die Diskussion präparieren, oder evtl. weitere Themen+Intro vorschlagen (Details s.u.) 

Agenda

18:30 - 18:40 Begrüßung & News aus dem TDWI
Tom Gansor – TDWI Roundtable Hamburg

 

18:40 - 19:30 Roundtable zu unterschiedlichen BI/DWH-Themen.

Jeweils ca. 10 Minuten zu unterschiedlichen Themengebieten, jeweils 2 Minuten Intro, anschließend Roundtable-Diskussion

Themenvorschläge:

  • News von der TDWI Konferenz in Amsterdam
  • Agile BI
  • Open Source BI
  • In Memory BI
  • Metadatenmanagement
  • Master Data Management vs. DWH

Weitere Vorschläge sind willkommen, wir freuen uns insbesondere, wenn Sie auch ein Intro zu einem Thema (ca. 2 Minuten Impulsvortrag zu Einstimmung in die Diskussion) übernehmen, kontaktieren Sie uns gern direkt oder via Frau Hannemann.

Location

Gästehaus der Universität Hamburg - Stiftung Weltweite Wissenschaft
Rothenbaumchaussee 34
20148 Hamburg
Deutschland

Anfahrt

Der nahegelegene Dammtorbahnhof erschließt das internationale Euro-City- Netz und den Nahverkehr der S-Bahn.

Der Zubringerbus zum Flughafen Fuhlsbüttel fährt regelmäßig vom Congress Centrum Hamburg, unmittelbar am Dammtorbahnhof. 

Beste Parkmöglichkeit: im Grand Elysee Hotel

Teilnahmebedingungen

Die Teilnahme am TDWI Roundtable ist kostenfrei. Der TDWI e.V. stellt Getränke und Verpflegung begrenzt zur Verfügung. Gerne können Sie unter vorheriger Anmeldung interessierte Kollegen zum Roundtable mitbringen.

Melden Sie sich bis zum 07.12.2011 für diese Veranstaltung an.

7. TDWI Roundtable Hamburg - 02.07.2009, 18:00

Thema: BI in der Krise

Gerne laden wir Sie zum TDWI Roundtable Hamburg am Donnerstag, 02.07.2009, um 18 Uhr ein zum Thema "Business Intelligence in der Krise" ein.

Wir treffen uns diesmal erneut in der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg (HAW Hamburg) im Raum 5.13

(5. OG im Hauptgebäude Berliner Tor 5). Die HAW ist über die Haltestellen Berliner Tor oder Lohmühlenstraße zu erreichen. Parkplätze sind im begrenzten Umfang in den Seitenstraßen vorhanden.

Wir freuen uns erneut auf Ihre geschätzte Teilnahme.

Fred Türling und Tom Gansor (Vorsitzende des Hamburger TDWI Roundtables)

Agenda

18:00 - 18:10 Begrüßung
Tom Gansor, Fred Türling, TDWI Roundtable Hamburg
18:10 - 18:45 Vortrag „Business Intelligence in der Krise“
Tom Gansor, TDWI
  • Auswirkungen der Wirtschaftskrise auf Business Intelligence in Unternehmen
  • BI-Trends in der Krise
  • Beitrag von BI zur Krisenbewältigung
  • Forumsdiskussion
18:45 - 19:45 Forumsdiskussion zum Thema „Business Intelligence in der Krise“
Moderiert von Björn Kühl, SHS Viveon
ab 19:45 Get Together / Imbiss

Location

Universität Hamburg - Institut für Wirtschaftsinformatik
Max-Brauer-Allee 60 / HörS 233
22765 Hamburg
Deutschland

Teilnahmebedingungen

Die Teilnahme am TDWI Roundtable ist kostenfrei. Der TDWI e.V. stellt Getränke und Verpflegung begrenzt zur Verfügung. Gerne können Sie unter vorheriger Anmeldung interessierte Kollegen zum Roundtable mitbringen.

Melden Sie sich bis zum 01.01.1970 für diese Veranstaltung an.

1. TDWI Roundtable Hamburg - 01.10.2007, 18:00

Thema: Vorstellung des TDWI Germany e.V.


Agenda

18:00 - 18:10 Begrüßung
Marcus Pilz - Vorstandsmitglied TDWI Germany e.V. Werner Mast - Initiator TDWI Roundtable Hamburg Tom Gansor - Initiator TDWI Roundtable Hamburg
18:10 - 18:30 Vorstellung des TDWI Germany e.V
Marcus Pilz - Vorstandsmitglied TDWI Germany e.V.

TDWI - die herstellerneutrale Plattform für BI-Professionals - Was ist

das und wie kann ich davon profitieren?

18:30 - 19:00 Transparenz in der Supply-Chain durch Data Warehousing
Björn Kühl - Projektleiter DWH / B2B Otto Group Hamburg

Stolpersteine - Erfolgsfaktoren / Best Practices

Umsetzungsbeispiele bei der OTTO Group

 

19:00 - 19:30 Erfahrungsdialog über die Einführung eines DWH
Martin Nethe, Nils Gahman - Projektleiter DWH, neue Leben Versicherung Hamburg

Rückblick auf das Projekt aus Sicht der Fachabteilung und der IT

Vorgetragen im Dialog zwischen Fachanwender und Entwickler

Vortrag und Diskussion

ab 19:30 Weitere Agenda und Diskussion

Themen, Termine, Locations für weitere Roundtables
Offene

Diskussion der Teilnehmer

 

Location

Universität Hamburg - Institut für Wirtschaftsinformatik
Max-Brauer-Allee 60 / HörS 233
22765 Hamburg
Deutschland

Teilnahmebedingungen

Die Teilnahme am TDWI Roundtable ist kostenfrei. Der TDWI e.V. stellt Getränke und Verpflegung begrenzt zur Verfügung. Gerne können Sie unter vorheriger Anmeldung interessierte Kollegen zum Roundtable mitbringen.

Melden Sie sich bis zum 01.01.1970 für diese Veranstaltung an.

2. TDWI Roundtable Hamburg - 23.01.2008, 18:00

Thema: GIS bei HanseNet

Agenda

18:00 - 19:00 GIS bei HanseNet
Katja Marschner (HanseNet)

1. DWH - HN
2. DWH und GIS
2.1. Was ist GIS?
2.2.

Personal Geodatabase - DWH-Anbindung 2.3. Nutzen von GIS
3.

Geomarketing
3.1. Was ist Geomarketing
3.2. Welchen Nutzen

bringt Geomarketing?
4. Resümee und Fazit

19:00 - 20:00 Integration heterogener BI Infratrukturen: Herausforderungen und Lösungsansätze
Dr. Ulrich Fricke (HanseNet)

• Business Intelligence
• Definition
• Heterogene Business Intelligence Infrastrukturen
• Probleme auf dem Weg zu einer integrierten BI Infrastruktur
• Inhaltlich
• Betrieblich
• Organisatorisch
• Herausforderungen und Lösungsansätze auf dem Weg zur zentralen
BI Infrastruktur
• Organisatorisch
• Psychologisch
• Zusammenfassung

Der Aufbau einer unternehmensweiten Struktur zur Business Intelligence

stellt in vielen Geschäftsfeldern die Basis zum langfristigen Erfolg

des Unternehmens dar. Die Schaffung der notwendigen Strukturen kann

die betroffenen Unternehmen vor grosse Probleme stellen. Besonders

die Integration bestehender heterogener Systeme verzögert oder

verhindert im Extremfall eine unternehmensweite Business Intelligence

Struktur. Anhand von Beispielen werden die psychologischen,

finanziellen und organisatorischen Herrausforderungen sowie verschiedene

Lösungsansätze bei der Integration heterogener BI Infrastrukturen

diskutiert.

Location

Universität Hamburg - Institut für Wirtschaftsinformatik
Max-Brauer-Allee 60 / HörS 233
22765 Hamburg
Deutschland

Teilnahmebedingungen

Die Teilnahme am TDWI Roundtable ist kostenfrei. Der TDWI e.V. stellt Getränke und Verpflegung begrenzt zur Verfügung. Gerne können Sie unter vorheriger Anmeldung interessierte Kollegen zum Roundtable mitbringen.

Melden Sie sich bis zum 01.01.1970 für diese Veranstaltung an.

3. TDWI Roundtable Hamburg - 08.05.2008, 18:00

Thema: Business Intelligence - eine Aufgabe des Wissensmanagements


Agenda

18:00 - 18:10 Begrüßung
Tom Gansor - TDWI Roundtable Hamburg
18:10 - 18:50 Business Intelligence - eine Aufgabe des Wissensmanagements
Prof. Dr. W. Hummeltenberg, Universität Hamburg Institut für Wirtschaftsinformatik

Business Intelligence - eine Aufgabe des

Wissensmanagements

  • 1958: Vorstellung des ersten "Business Intelligence System"
  • Gartner Magic Quadrants, BI Blogs und aktuelle BI-Tagungsthemen
  • Das BI-Verständnis im deutschen, englischen, französischen und italienischen Sprachraum
  • Business Intelligence im Lichte von Total Quality Management (TQM)
  • Organisationale und Individuelle Intelligenz
  • Disziplinen von Business Intelligence

Referent: Prof. Dr. W.

Hummeltenberg, Universität Hamburg, Institut für

Wirtschaftsinformatik

Prof. Dr. rer. pol. Wilh. Hummeltenberg (Dipl.-

Ing., Dipl.-Wirtsch.-Ing.) studierte an der RWTH Aachen Allgemeine

Elektrotechnik mit Schwerpunkt Datenverarbeitung und in einem

Aufbaustudium Wirtschaftswissenschaften mit Vertiefung in Marketing

und Operations Research. Nach Promotion und Habilitation als

wissenschaftlicher Assistent am Lehrstuhl für Unternehmensforschung

(Operations Research) der RWTH Aachen war er 1 ½ Jahre Projektleiter

für die Entwicklung von Informationssystemen und die Durchführung von

Simulationsstudien in einem großen DV-Unternehmen. Seit 1986 ist er

Professor am Institut für Wirtschaftsinformatik der Universität

Hamburg. Sein Lehrangebot deckt in den Studiengängen

Betriebswirtschaftslehre, der Wirtschaftsinformatik, des

Wirtschaftsingenieurwesens u.a. im 3. Studienjahr die

Kernveranstaltungen zur Wirtschaftsinformatik ("Information and

Communication Management", "Software and Systems Engineering", "Case

Study Seminar") sowie im 4. Studienjahr der Diplomstudiengänge bzw.

in Master-Programmen die Vertiefungen (1) Business Intelligence

Systems (BIS) und (2) Decision Support Systems (DSS) ab. Er besitzt

langjährige Forschungs- und Praxiserfahrung in den Bereichen

Informations- und Wissensmanagement, Decision-Support-Systeme und

moderne Managementtechniken. Von ihm existieren zahlreiche

Veröffentlichungen über Total Quality Management, Risikomanagement,

Business Engineering, Data Warehousing, Decision Support Systems und

Business Intelligence. In diesen Bereichen leitete er zahlreiche

Fachtagungen, Workshops und Managerforen bis hin zur Jahrestagung

Wirtschaftsinformatik '98 mit dem Generalthema "Information

Management for Business and Competitive Intelligence and Excellence".

19:10 - 19:50 Praxisbericht "Etablierung einer Netzplanungssoftware für Massendaten im Rahmen einer Multiprojektmanagement-Situation für einen internationalen Telekommunikationskonzern".
Carsten Weinmann, Assure Consulting GmbH Nicolaus von Gersdorff, Assure Consulting GmbH

"Etablierung einer Netzplanungssoftware für

Massendaten im Rahmen einer Multiprojektmanagement-Situation für

einen internationalen Telekommunikationskonzern".

Liberalisierung und Deregulierung haben die

Marktbedingungen für die internationale Tele-Kommunikationsbranche

radikal verändert. Global operierende Unternehmen - vor wenigen

Jahren noch Vision - sind heute Alltag. Gleichzeitig entwickelt sich

die Technologie rasant weiter. Kunden können heute zwischen zahlreichen

Telekommunikationsanbietern und unterschiedlichen Lösungen wählen.

Kunden zu gewinnen und Kunden zu binden, ist also für den Erfolg

entscheidend. Hier müssen Systeme und Services ihren Beitrag leisten.

Im Rahmen des Projektes wurden die nachfolgenden Analyseaspekte zu

den Schlüsselfaktoren.

  • Datawarehouse-Aufbau versus Standardapplikation
  • Offshore / Nearshoreentwicklung
  • Multiprojektmanagement und Prozess- und Projektabläufe
  • Übergreifendes Reporting
  • Verkettung von Kernsystemen
  • Revisionssicherheit
  • Kontinuierliche Qualitätsverbesserung und Transparenz

Referenten:

Carsten Weinmann ist Senior Projektmanager bei der

Assure Consulting GmbH. Er besitzt langjährige Erfahrungen in

Management- und Consultingfunktionen u. a. bei internationalen

Telekommunikations- und IT- Untenehmen. Seit 1995 arbeitet Herr

Weinmann in der Beratung, Konzeption und Entwicklung von Business

Intelligence-, Data Warehouse und Projektmanagement - Lösungen für

die Finanz-, Telekommunikations- und Automobilindustrie sowie der

Logistik. Sein Focus liegt auf der Verzahnung von

Multiprojektmanagement und neuesten technologischen Erkenntnissen.

Nicolaus von Gersdorff, ist Geschäftsführer und

Senior Projektmanager bei der Assure Consulting GmbH. Er besitzt

langjährige Erfahrungen im Management von Einzel- und

Multi-Projektsituationen bei internationalen Telekommunikations- und

IT- Untenehmen sowie Krankenversicherungen. Kerngeschäft der Assure

Consulting GmbH ist das operative Projektmanagement, hierbei

insbesondere die Konzeption und initiale Etablierung von Project

Management Offices sowie deren laufender Betrieb.

Location

Universität Hamburg - Institut für Wirtschaftsinformatik
Max-Brauer-Allee 60 / HörS 233
22765 Hamburg
Deutschland

Teilnahmebedingungen

Die Teilnahme am TDWI Roundtable ist kostenfrei. Der TDWI e.V. stellt Getränke und Verpflegung begrenzt zur Verfügung. Gerne können Sie unter vorheriger Anmeldung interessierte Kollegen zum Roundtable mitbringen.

Melden Sie sich bis zum 01.01.1970 für diese Veranstaltung an.

4. TDWI Roundtable Hamburg - 10.07.2008, 18:00

Thema: Business IT Alignment im Data Warehousing


Agenda

18:00 - 18:10 Begrüßung
Fred Tuerling - TDWI Roundtable Hamburg
18:10 - 18:50 Business IT Alignment im Data Warehousing: Mit Business Modeling zu Business Intelligence
Prof. Dr. W. Hummeltenberg, Universität Hamburg, Institut für Wirtschaftsinformatik

Details zu den Vorträgen:

1.

Business IT Alignment im Data Warehousing: Mit Business Modeling zu

Business Intelligence

- Komponenten einer Enterprise Architecture


- Business Model Framework
- Business Process Modeling
-

Organizationales und individuelles Informations- und Wissensmanagement
-

Business Intelligence Cycle
- Disziplinen von Business Intelligence



Referent: Prof. Dr. W. Hummeltenberg, Universität Hamburg,

Institut fürWirtschaftsinformatik Prof. Dr. rer. pol. Wilh.

Hummeltenberg (Dipl.- Ing.,Dipl.-Wirtsch.-Ing.) studierte an der RWTH

Aachen Allgemeine Elektrotechnikmit Schwerpunkt Datenverarbeitung und in

einem Aufbaustudium  Wirtschaftswissenschaften mit Vertiefung in

Marketing und Operations Research. Nach Promotion und Habilitation als

wissenschaftlicher Assistent am Lehrstuhl für Unternehmensforschung

(Operations Research) der RWTH Aachen war er 1 ½ Jahre Projektleiter für

die Entwicklung von Informationssystemen und die Durchführung von

Simulationsstudien in einem großen DV-Unternehmen.

Seit 1986 ist

er Professor am Institut für Wirtschaftsinformatik der Universität

Hamburg. Sein Lehrangebot deckt in den Studiengängen

Betriebswirtschaftslehre, der Wirtschaftsinformatik, des

Wirtschaftsingenieurwesens u.a. im 3. Studienjahr die

Kernveranstaltungen zur Wirtschaftsinformatik ("Information and

Communication Management", "Software and Systems Engineering", "Case

Study Seminar") sowie im 4. Studienjahr der Diplomstudiengänge bzw. in

Master-Programmen die Vertiefungen (1) Business Intelligence Systems

(BIS) und (2) Decision Support Systems (DSS) ab.

Er besitzt

langjährige Forschungs- und Praxiserfahrung in den

BereichenInformations- und Wissensmanagement, Decision-Support-Systeme

und moderne Managementtechniken. Von ihm existieren zahlreiche

Veröffentlichungen über Total Quality Management, Risikomanagement,

Business Engineering, Data Warehousing, Decision Support Systems und

Business Intelligence. In diesen Bereichen leitete er zahlreiche

Fachtagungen, Workshops und Managerforen bis hin zur Jahrestagung

Wirtschaftsinformatik '98 mit dem Generalthema "Information Management

for Business and Competitive Intelligence and Excellence".

19:10 - 19:50 Nutzung des Data Warehousing zur Optimierung der weltweiten Ersatzteilversorgung
Ulf Weise, Airbus, Director Information Systems Customer Support Supply Chain und Daniel Matschke, Resco GmbH, Senior Manager und Projektleiter für Business Intelligence

Details zu den Vorträgen:
2. Nutzung des Data Warehousing

zur Optimierung der weltweiten Ersatzteilversorgung

Vortrag von

Airbus Material Logistics & Suppliers und der Resco GmbH

Ulf

Weise, Airbus
Director Information Systems Customer Support Supply

Chain

Daniel Matschke, Resco GmbH
Senior Manager und

Projektleiter für Business Intelligence

Die weltweit optimale

Versorgung der Flugzeugflotte mit Ersatzteilen ist in der Luftfahrt zu

einem wichtigen strategischen Faktor geworden. Zur Vermeidung

unplanmäßiger Ausfälle hat sich neben den routinemäßigen

Wartungsarbeiten ein präventiver Austausch anfälliger Ersatzteile auf

Basis statistisch belegter Verschleißzeiten etabliert. Der Vortrag zeigt

den Einsatz von Data Warehousing und Business Intelligence zum

weltweiten flexiblen und zuverlässigen Ersatzteilmanagement,

insbesondere

- zur Planung routinemäßiger Wartungs- und

Instandhaltungsmaßnahmen sowie präventiver Verschleißteilersetzungen auf

Basis statistisch belegter Belastungs- und Verschleißzeiten

-

zur optimalen Planung und Disposition der Ersatzteilbestände in Eigen-

und Fremdlägern

- zur Erweiterung des Geschäftsmodells um

Kundenservices, die das Ersatzteilemanagement für Airbus-Kunden,

Airlines und Wartungsagenturen partiell oder vollständig übernehmen

-

zur Unterstützung komplexer Logistikprozesse zur weltweiten Versorgung

der Kunden und Partner mit Ersatzteilen

- zur Bewältigung der

Bestandskomplexität durch über zwei Millionen Ersatzteile, wobei das

Ersatzteilportfolio durch gesetzliche Anforderungen und Innovation einer

Dynamik unterliegt


Location

Universität Hamburg - Institut für Wirtschaftsinformatik
Max-Brauer-Allee 60 / HörS 233
22765 Hamburg
Deutschland

Teilnahmebedingungen

Die Teilnahme am TDWI Roundtable ist kostenfrei. Der TDWI e.V. stellt Getränke und Verpflegung begrenzt zur Verfügung. Gerne können Sie unter vorheriger Anmeldung interessierte Kollegen zum Roundtable mitbringen.

Melden Sie sich bis zum 01.01.1970 für diese Veranstaltung an.

5. TDWI Roundtable Hamburg - 30.10.2008, 18:00

Thema: Business Intelligence Competency Center (BI CC) als strategisches Instrument der Unternehmensentwicklung

Agenda

18:00 - 18:10 Begrüßung
Tom Gansor, Fred Türling, TDWI Roundtable Hamburg
18:10 - 19:00 Praxisvortrag: -Business Intelligence Competency Center (BI CC) als strategisches Instrument der Unternehmensentwicklung-
Dr. Anselm Schultze, Leiter Data Warehouse und Business Intelligence DAK - Unternehmen Leben
19:00 - 19:50 Forumsdiskussion
Moderation: Werner Mast - Freier Berater und DWH Architekt

…zu den Themen des 3. und 4. Hamburger Roundtables
1. BI - eine Aufgabe des Wissensmanagements
2. Business IT Alignment im Data Warehousing: Mit Business Modeling zu Business Intelligence

ab 19:50 Get Together / Imbiss

Location

Universität Hamburg - Institut für Wirtschaftsinformatik
Max-Brauer-Allee 60 / HörS 233
22765 Hamburg
Deutschland

Teilnahmebedingungen

Die Teilnahme am TDWI Roundtable ist kostenfrei. Der TDWI e.V. stellt Getränke und Verpflegung begrenzt zur Verfügung. Gerne können Sie unter vorheriger Anmeldung interessierte Kollegen zum Roundtable mitbringen.

Melden Sie sich bis zum 01.01.1970 für diese Veranstaltung an.

6. TDWI Roundtable Hamburg - 12.03.2009, 18:00

Thema: Open Source BI

Agenda

18:00 - 18:10 Begrüßung
Fred Türling, Tom Gansor, TDWI Roundtable Hamburg
18:10 - 19:00 Praxisvortrag "Data Mining in der Bauer Media Group – Vorstellung eines Verfahrens zur Auswahl vergleichbarer Gebiete für regionale Tests“
Martin Westphal, Bauer Media Group
  • Vorstellung Bauer Media Group
  • Data Mining Themen
  • Logistikstrukturen der Bauer Media Group
  • Verfahren zur individuellen Gebietsclusterung
  • Zusammenfassung
19:00 - 19:50 Forumsdiskussion zum Thema: "Ist Open Source BI (schon) reif für die Praxis in den Unternehmen?"
moderiert von Fred Türling und Björn Kühl
ab 19:50 Get Together / Imbiss

Location

Universität Hamburg - Institut für Wirtschaftsinformatik
Max-Brauer-Allee 60 / HörS 233
22765 Hamburg
Deutschland

Teilnahmebedingungen

Die Teilnahme am TDWI Roundtable ist kostenfrei. Der TDWI e.V. stellt Getränke und Verpflegung begrenzt zur Verfügung. Gerne können Sie unter vorheriger Anmeldung interessierte Kollegen zum Roundtable mitbringen.

Melden Sie sich bis zum 01.01.1970 für diese Veranstaltung an.