Seminarsuche

Datenanalyse mit Python

Julian von der Ecken

Kurzinformationen

19. Okt. 2022 - 20. Okt. 2022

Remote Training
€ 1790.00 zzgl. MwSt
€ 2130.10 inkl. MwSt

NeuMit eigenem Laptop

Detailinformationen

Vom Hype zum Handwerk: Unser zweitägiger Workshop ermöglicht einen kompakten aber fundierten Einstieg in das Thema Datenanalyse. Dabei bietet die Programmiersprache Python mit einer umfangreichen Landschaft an Bibliotheken zur Datenverarbeitung, -auswertung und -visualisierung sowie Architektur von Machine Learning Modellen eine ideale Plattform für Data Scientists.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Trainings lernen die wichtigsten Grundlagen der Programmiersprache Python zu Beginn zügig kennen und können so ihre Programmierkenntnisse auffrischen und erweitern. Darauf aufbauend wird mit vielen interaktiven Übungen die Grundlagen im Umgang mit Daten (u.a. Import, Verarbeitung) geschaffen und erste eigene Analysen auf Beispieldatensätzen durchgeführt. Ein wichtiger Teil ist zudem die Wahl der richten Visualisierung und deren Erstellung denn ein Bild sagt schließlich mehr als tausend Worte! Anschließend kann das Erlernte auf eigene Datensätze angewandt werden und in der Praxis weiter vertieft werden.

Themenüberblick:

-Grundlagen der Programmiersprache Python
-Effiziente numerische Berechnungen (mit numpy)
-Verarbeitung und explorative Analyse von Daten (mit pandas)
-Visualisierung (mit matplotlib, plotly)
-Data Literacy: Datenkompetenz aufbauen
-Bonus & Ausblick: Überblick Zeitreihen & Maschinelles Lernen mit Python
-Beispieldatensätze und durchgehende interaktive Übungen

Dr. von der Ecken, Julian

Dr. Julian von der Ecken ist Senior Data Scientist und Trainer bei Point 8. Durch seine Arbeit sowohl im Bereich von industriellen Kundenprojekten im Anlagen- & Maschinenbau bis hin zur Schwerindustrie kann er auf ein breites Erfahrungsspektrum verschiedenster User Cases zurückgreifen. Für Point 8 entwickelt und gibt er zudem Trainings für verschiedene Zielgruppen. Julian war zuvor langjährig in der Datenanalyse in der(Bio-)Physik tätig und bringt damit oft den Querblick mit ins Projekt.

Seminarziel

Nach dem Kurs kennen die Teilnehmer die wichtigsten Bibliotheken in Python für die Datenanalyse. Sie sind dazu befähigt im Anschluss an das Training mit eigenen Daten das Erlernte anzuwenden und weiter zu vertiefen.

Zielgruppe

Der Workshop richtet sich an Anwender, die einen Einstieg in das Thema Datenanalyse und seine Umsetzung mit Python suchen. Der Workshop vermittelt theoretische und praktische Grundlagen.

Voraussetzungen

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer dieses Workshops sollten ein Interesse für die Arbeit
mit Daten und statistischen Methoden mitbringen, sowie mit Grundlagen der
Programmierung vertraut sein. Grundkenntnisse der Programmiersprache Python sind von
Vorteil und machen den Einstieg leichter, sind aber nicht essentiell.
Eine besondere technische Anforderung an Hard- oder Software gibt es nicht. Wir greifen auf
unsere digitale Laborumgebung in der Cloud zurück, die jedem Teilnehmer das individuelle
und unabhängige Arbeiten an seinem Workspace ermöglicht. Unsere dokumentierten
Jupyter-Notebooks für das interaktive Arbeiten bringen alles Weitere mit. Zudem nutzen wir
ein übliches Konferenztool (Zoom) inkl. Video, Ton und Screensharing, in dem der Trainer die
Teilnehmer sowohl im Plenum als auch einzeln betreut. Damit ist ein eigener PC/Laptop mit
einem aktuellen Internetbrowser und stabilem Internet für die erfolgreiche Teilnahme am
Workshop völlig ausreichend.
Der Workshop nutzt umfangreiche, interaktive Übungen zur direkten Anwendung und
anschließenden Vertiefung des Verständnisses. Wir legen Wert auf eine ausgewogene
Mischung aus Vortrag, Diskussion und Praxisübungen (individuell und im Team), die wir in
Breakout Sessions ermöglichen. Durch die kleine Gruppengrößen, genug Zeit zum Üben und
Selbermachen sowie die individuelle Hilfe des Trainers wird das Remote Training zu einem
Erfolg.

Hard- Software Voraussetzungen

Eine besondere technische Anforderung an Hard- oder Software gibt es nicht. Wir greifen auf unsere digitale Laborumgebung in der Cloud zurück, die jedem Teilnehmer das individuelle und unabhängige Arbeiten an seinem Workspace ermöglicht. Unsere dokumentierten Jupyter-Notebooks für das interaktive Arbeiten bringen alles Weitere mit. Zudem nutzen wir ein übliches Konferenztool (Zoom) inkl. Video, Ton und Screensharing, in dem der Trainer die Teilnehmer sowohl im Plenum als auch einzeln betreut. Damit ist ein eigener PC/Laptop mit einem aktuellen Internetbrowser und stabilem Internet für die erfolgreiche Teilnahme am Workshop völlig ausreichend. Wir empfehlen die Nutzung eines Headset sowie wenn vorhanden einen zweiten Bildschirm. Alle weiteren Infos sowie Zugangsdaten erhalten die Teilnehmer vor dem Training per E-Mail.

Sprachen

Seminar: Deutsch

Unterlagen: Englisch

Methode

Der Workshop nutzt umfangreiche, interaktive Übungen zur direkten Anwendung und anschließenden Vertiefung des Verständnisses. Wir legen Wert auf eine ausgewogene Mischung aus Vortrag, Diskussion und Praxisübungen (individuell und im Team), die wir in Breakout Sessions ermöglichen. Durch die kleine Gruppengrößen, genug Zeit zum Üben und Selbermachen sowie die individuelle Hilfe des Trainers wird das Remote Training zu einem Erfolg.

Informationen

In der Teilnahmegebühr sind folgende Leistungen enthalten:

  • der Seminarvortrag und eine digitale Lernumgebung, Jupyter-Notebooks werden auch nach dem Kurz zur weiteren Nutzung zur Verfügung gestellt
  • Ihre persönliche Teilnahmebescheinigung

 

Teilnahmegebühr

Es gilt nur der TDWI-Mitglieder-Rabatt. Der Frühbucher-Rabatt ist für Remote Trainings nicht anwendbar.

Weitere Informationen zu den Teilnahmegebühren finden Sie hier.

Disclaimer: Wir sind für die eigenen Inhalte, die wir zur Nutzung bereithalten, nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Von diesen eigenen Inhalten sind Querverweise (externe Links) auf die von anderen Anbietern bereit gehaltenen Inhalte zu unterscheiden. Diese fremden Inhalte stammen nicht von uns und spiegeln auch nicht unsere Meinung wider, sondern dienen lediglich der Information. Wir machen uns diese Inhalte nicht zu eigen und übernehmen trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seite sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.