Formate

BI Summer School - In 50 Stunden zum BI-Expert

BI Summer School Flyer

BI Summer School vom 12.-16. März 2018 in Asperg

Die TDWI-Akademie blickt inzwischen auf 13 erfolgreiche Durchführungen der BI Summer School zurück. Die 14. BI Summer School findet im März 2018 statt. In einer intensiven Schulungswoche setzen sich führende BI-Spezialisten und die Teilnehmer ausführlich mit wirkungsvollen organisatorischen und technischen Ansätzen, Daten- & Entwicklungsmodellen sowie leistungsfähigen Werkzeugumgebungen innovativer BI-Lösungen auseinander. Die Inhalte der einzelnen Schulungstage bilden ein in sich geschlossenes Konzept und wurden sorgfältig aufeinander abgestimmt. Sie bilden ebenfalls die Grundlage für die Prüfung zum „BI Expert“, die am Samstag optional angeboten wird.

Die fachliche Leitung der Summer School und die Wochenmoderation werden von Herrn Prof. Dr. Hans-Georg Kemper übernommen, der zusätzlich an drei Tagen in Form der Abendveranstaltungen „Resümee und Diskussion“ für die inhaltliche Konsistenz des Gesamtprogramms Sorge tragen wird.

Themen

  • Business Intelligence & Data Warehouse: Innovative Konzepte, Architekturen und Analyse-Systeme
  • Datenmodellierung für Data Warehouse und Data Marts: Basiskonzepte und erweiterte Techniken
  • Augestaltung einer modernen BI: Strategie, Governance, Organisation, Architekturen
  • BI-Tool Übersicht: Architekturvarianten, Werkzeugevalutation und -auswahl, Werkzeugtrends und -innovation
  • Big Data: Anwendungen, Technologien, Methoden

Zielsetzung

Die Teilnehmer sind in der Lage

  • die notwendigen organisatorischen BI-Implementierungsbedingungen zu beurteilen und zu gestalten
  • unternehmensindividuelle BI-Architekturen erfolgreich zu planen, umzusetzen und zu betreiben
  • anforderungsgerechte Datenmodelle für DWH, Operational Datastores und Data Marts nachzuvollziehen und zu beurteilen
  • leistungsfähige Methoden des BI-Projektmanagements sowie erforderliche Entwicklungs- und Betriebsmodelle zielgerecht einzusetzen, relevante BI-Werkzeugumgebungen zu beurteilen und Werkzeugauswahlprozesse situationsgerecht durchzuführen

Mehr erfahren