Studien

  • TDWI Studie: Data Governance im Big-Data-Zeitalter
    Die ständig zunehmende Menge und Vielfalt der für Unternehmen verfügbaren internen und externen Daten zwingt dazu, geeignete Organisationsformen und Verfahren zum Umgang mit den Daten zu etablieren. Derzeit werden entsprechende Bemühungen unter dem Begriff "Data Governance" diskutiert.
    Dabei kann unter Data Governance ein Managementprogramm (und damit ein System von Projekten und Diensten) verstanden werden, das Daten als betriebliche Vermögenswerte behandelt und eine Sammlung von Richtlinien, Standards, Prozessen, Strukturen, Rollen, Verantwortlichkeiten und Technologien umfasst, durch die Verpflichtungen, Entscheidungsrechte und Zurechenbarkeiten für das effektive Management von Daten umrissen und eingefordert werden.

  • TDWI Studie "Digitalisierung im Planungsprozess: Status und Perspektiven"
    Die Planung ist eine der wichtigsten Grundlagen der Unternehmenssteuerung. Einhergehend mit der Verbreitung von Business-Intelligence-Systemen hat die systematische Werkzeugunterstützung von Planungsprozessen stark an Bedeutung gewonnen.
    In vielen Unternehmen ist daraus eine neue Aufgabe für Fachabteilungen und die IT entstanden: Software-Lösungen für die Planung zu erdenken, zu entwickeln und zu betreiben. Zugleich sind neue Technologien wie Big Data aufgekommen, die es erleichtern sollen, vielfältige Einflüsse zu berücksichtigen, innerhalb wie außerhalb der Unternehmung. Und auch die Planungsaufgabe mag sich wandeln, etwa, wenn es um Überlegungen zur "Digitalen Transformation" geht.

  • Big Data Vendor Benchmark 2015
    Hardware ‐ und Softwareanbieter sowie Dienstleister im Vergleich
    Die Ära der Geschäftsentscheidungen auf Basis einfacher Reports, die aus gefilterten und vorsortierten Daten entstehen, geht zu Ende. Es geht nicht mehr um das bloße Zählen und Vergleichen von KPIs, sondern darum, die KPIs in einen statistisch relevanten und statistisch signifikanten Zusammenhang mit allen zugehörigen Informationen zu bringen. Durch eine neuartige Sicht auf große strukturierte, unstrukturierte und teilstrukturierte Daten lassen sich wirklich neue Erkenntnisse gewinnen und unternehmenskritische Wettbewerbsvorteile erzielen.

  • TDWI Studie "DWH-Sanierung 2015" - Auszug der Ergebnisse
    Die Business-Intelligence-Systeme in fast allen größeren Unternehmen sind feste Bestandteil der IT-Landschaft. Sie erweisen sich jedoch heute als unflexibel, schwerfällig, langsam, kostspielig und kaum wartbar, weil es "historisch gewachsen" ist. Ein kompletter Neuaufbau einer modernen Back-End-BI-Landschaft jedoch erweist sich aufgrund der zu erwartenden Komplexität als kaum durchführbar.
    Vor diesem Hintergrund erlangte die vorliegende Studie ein besseres Verständnis darüber, ob eine weniger drastische Sanierung einer bestehenden DWH-Landschaft von deutschsprachigen Finanzdienstleistern als gangbare Alternative verstanden wird, wie dabei vorzugehen wäre und welche Bereiche sich als Gegenstand der Sanierung eignen würden.
  • The BI Survey 13: The Customer Verdict
    Die BI Survey 13 wurde von BARC, einem führenden deutschen Anbieter von IT-Analysen, unter 3.000 Business Intelligence-Nutzern weltweit durchgeführt. Die BI Survey 13 befasst sich mit der Auswahl und Nutzung von BI-Produkten durch Anwender in Bereichen wie Unternehmensvorteile, Produktempfehlungen, Unternehmenserfolg, Cloud-BI, Zusammenarbeit, mobile BI, Self-Service und Agilität. BARC gruppiert Anbieter basierend auf der Endanwendernutzung und Produktähnlichkeiten.

    Tableau lag in 19 Kategorien in drei separaten Gruppenvergleichen auf dem ersten Platz, einschließlich auf 10 ersten Plätzen allein in der Gruppe „Visuelle Analyse und Datenerkennung“.

  • Exklusive IT-Trendstudie zu Geschäftssoftware
    Mobilität, Reporting und Datenanalyse, Collaboration, User Experience sowie die Integration von Geschäftsprozessen sind zentrale IT-Trends, die neue Herausforderungen an den Einsatz von Geschäftsanwendungen stellen. Aber welche Relevanz haben diese IT-Themen bei den Nutzern von Geschäftsanwendungen in deutschen Unternehmen?
    Die vorliegende Studie befasst sich daher mit dem Wertbeitrag, den Investitionsprioritäten und den Vorteilen von Geschäftssoftware nach Einschätzung der befragten Teilnehmer.

  • Umfrageergebnisse: Die Erforschung von Integrationsrichtlinien
    Über 400 IT-Experten wurden von Integration Developer News (IDN) befragt, wie Unternehmensintegration in ihren Organisationen bereitgestellt wird.
    Laden Sie den "Enterprise Integration Bericht" herunter, der von Integration Developer News verfasst wurde und erfahren Sie mehr über einen ganzheitlicher Ansatz für Daten-, Anwendungs- und Prozessintegration Ihrer Organisation, Open-Source-Software zur Reduktion von Entwicklungs- und Wartungskosten,  messbare Wettbewerbsvorteile durch Nutzung einer ganzheitlichen Integrationsplattform und Gründe zur Investition in Business-Integrationslösungen.

  • Big Data in deutschen Unternehmen - Relevanz und Reife
    Im Sommer 2012 wurde eine Umfrage von SAP in Kooperation mit dem TDWI durchgeführt, um ein besseres Verständnis darüber zu erlangen, wie in deutschsprachigen Unternehmen das Thema „Big Data“ wahrgenommen und den zugehörigen Herausforderungen begegnet wird.

  • Die Bedeutung von Datenqualität - Studienergebnisse einer unabhängigen Anwenderbefragung
    Im März 2013 wurde eine auf Deutschland beschränkte Umfrage vom TDWI in Kooperation mit der emagixx GmbH durchgeführt, um herauszufinden, wie Unternehmen das Thema Datenqualität heute beurteilen und wo sie bei sich die größten Herausforderungen sehen.

  • Customer Information Management - Ergebnisse der Marktbefragung 2013
    In der Zeit vom 04.03.2013 bis zum 23.04.2013 hat Uniserv zusammen mit dem Analysten Dr. Wolfgang Martin eine Marktumfrage zum Thema „Customer Information Management“ durchgeführt. Im Rahmen der Befragung wurden 180 Vertreter von Unternehmen aus Deutschland, Schweiz und Österreich befragt. Die Zielsetzung war, Status Quo und Trends von Customer Information Management im Markt zu dokumentieren.

  • Summary der Studie "Visual Business Anlytics 2012"
    Die Studie Visual Business Anlytics 2012 wurde von der BLUEFORTE GmbH in Zusammenarbeit mit dem Fraunhofer-Institut für Graphische Datenverarbeitung und dem TDWI Germany e.V. durchgeführt. Ziel der Studie ist es, ein besseres Verständnis darüber zu geben, wie in deutschsprachigen Unternehmen das Thema „Datenvisualisierung in der Geschäftskommunikation“ wahrgenommen wird. Der Online-Fragebogen wurde von 311 Teilnehmern beantwortet.

Lizenzpartner von TDWI Logo Sigs Datacom