Modellierung in BI-Architekturen

Referent: Michael Hahne

Kurzinformationen

2. Mär. 2017 - 3. Mär. 2017
München
EUR 1790.00 zzgl. MwSt
EUR 2130.10 inkl. MwSt
Auf Anfrage
14. Sep. 2017 - 15. Sep. 2017
Hamburg
EUR 1790.00 zzgl. MwSt
EUR 2130.10 inkl. MwSt
Auf Anfrage

Detailinformationen

Die Anforderungen an BI-Lösungen sind zunehmend vielschichtiger, heterogene Quellen und polymorph strukturierte Daten sind zu integrieren, klassische Batch-Verarbeitung und Real-Time-Anwendungen sind ebenso zu unterstützen wie spezifische analytische Verfahren und Methoden, die heute gerne unter dem Begriff Advanced Analytics zusammen gefasst werden. Die hierzu notwendigen architektonischen Ansätze werden durch Begriffe der mehrschichtigen Architektur, dem Logical Data Warehouse und allgemein durch das BI-Ökosystem beschrieben. Die vermehrt anzutreffende agile Vorgehensweise bei der Entwicklung macht auch eine Reflektion der Gestaltungsparadigmen notwendig. Neben bekannten Ansätzen der applikationsneutralen Gestaltung in 3. Normalform sowie der Star Schema Modellierung erlangen auch Data Vault, Anchor Modeling und hybride Ansätze steigende Praxisrelevanz.

Das Seminar

In diesem 2-tägigen Seminar steht die ganzheitliche Betrachtung der Modellierung entlang der BI Architekturen im Vordergrund. Die behandelten Fragestellungen und Muster der Modellierung können direkt in der Praxis angewendet werden.

Der Seminarinhalt

  • BI Architekturen und deren Einfluss auf die Modellierung
  • Logical Data Warehouse, Virtualisierung, BI Ökosystem
  • Integration von Big Data Architekturen
  • Anforderungen an die Historisierung in BI Architekturen
  • ER-Modellierung im Data Warehouse Kontext
  • Data Vault Modellierung für BI Systeme
  • Enterprise Data Warehousing, mehrschichtige Architekturen, Domänenkonzepte BI-Architekturen und deren Einfluss auf die Ausgestaltung

Warum Sie dieses Seminar nicht verpassen sollten:

  • Solide BI-Architekturen im Rahmen eines BI-Ökosystems verhindern teure Anpassungen bei geänderten Geschäftsanforderungen. Erkennen Sie, welche Architekturen mit den Anforderungen mitwachsen.
  • Anpassungen im Rahmen des Change Managements sind oftmals sehr kostenintensiv. Erfahren Sie, mit welchen Architekturen Sie diesen Prozess besser kontrollieren können.
  • Für die Modellierung eines zentralen Datenpools treffen unterschiedliche Paradigmen aufeinander. Lernen Sie die unterschiedlichen Ansätze zu differenzieren und die Stärken und Schwächen zu beurteilen.
  • Profitieren Sie von den Best Practices der Methoden der Core Data Warehouse Modellierung.
  • Weder 3NF Modelle noch Star Schemata für sich decken die Anforderungen an ein Core Data Warehouse vollständig ab. Erfahren Sie, wie Sie dieses mit Data Vaults und anderen Methoden noch zielgerichteter gestalten können.

Agenda

Tag 1_Modellierung in BI Architekturen

9:00 - 9:15

Begrüßungskaffee (optional)

 

 

9:15 - 10:15

BI und Big Data Architekturen

  • Gestaltung von BI-Architekturen

  • Logical Data Warehouse

  • BI-Ökosystem

  • BI-Architektur nach Kimball

  • Inmon’s CIF und DW 2.0

  • Gegenüberstellung der Modellierungs-Paradigmen

10:15 - 10:45

Erweiterte Aspekte des Data Warehousing

  • Enterprise Data Warehousing

  • Mehrschichtige Architekturen

  • Aufgaben und Funktionen von Architektur-Komponenten

10:45 – 11:00

Kaffeepause

 

 

11:00 – 11:30

Muster der Datenbewirtschaftung

 

  • Datenintegrations-Framework

  • Business Rules

11.30 - 12:30

Bitemporale Historisierung

  • Transaktionszeit und Gültigkeitszeit

  • Zeitreisen im Data Warehouse

  • Snapshots und Timestamping

12:30 - 13:30

Mittagspause

 

 

13:30 - 15:00

Modellierungsübung

  • Übung und Reflektion

15:00 - 15:15

Kaffeepause

 

 

15:15 – 16:00

Modellierung des Core Data Warehouse

  • Modellierung des Single Point of Truth (SPOT)

  • Normalisierung und 3NF-Modelle

16:00 – 16:45

Domänenkonzepte

  • Business Rules und SLAs

16:45 - 17:00

Seminarabschluss

 

 

17:00

Ende des 1. Seminartages

 

Tag 2_Modellierung in BI Architekturen

9:00 - 10:45

Data Vault Modellierung

 

  • Einführung in Data Vaults

  • Grundbausteine Hub, Link und Satellite Entitäten

  • Bewirtschaftung von Data Vaults

  • Abfragen an Data Vaults

  • Historisierung in Data Vaults

10:45 – 11:00

Kaffeepause

 

 

11:00 – 12:00

Modellierungsübung

  • Übung und Reflektion

12.30 - 13:30

Mittagspause

 

 

13:30 - 14:00

Anchor Modeling

 

  • Modellierung in der 6. Normalform

  • Historisierung in Anchor Models

14:00 - 15:00

Hybride Modellierung

  • Best Practices zwischen 3NF, Data Vault und 6. NF

  • Domänen und Business Rules im hybriden Modell

15:00 - 15:15

Kaffeepause

 

 

15:15 – 16:15

Modellierungsübung

  • Übung und Reflektion

16:15 – 16:45

Best Practices

  • Methoden

  • Architekturen

  • Modellierung

16:45 - 17:00

Seminarabschluss

 

 

17:00

Ende des 2. Seminartages

 

Dr.Michael Hahne

Dr. Michael Hahne, TDWI Fellow & CBIP, ist Geschäftsführender Gesellschafter der Hahne Consulting GmbH, einem auf Business-Intelligence-Architektur und -Strategie spezialisierten Beratungsunternehmen. Zuvor war er Vice President und Business Development Manager bei SAND Technology, einem internationalen Anbieter von intelligenter Software für das Informationsmanagement spezialisiert auf Lösungen für unternehmensweite und große Data Warehouses. Darüber hinaus hat er sieben Jahre als Geschäftsbereichsleiter und CTO bei der cundus AG, einem auf Business Intelligence fokussierten IT-Dienstleistungsunternehmen, gearbeitet. Er hat mehr als 10 Jahre Erfahrung in der Implementierung und Optimierung von Data Warehouse Lösungen. 

weiter >

Seminarziel

In diesem 2-tägige Seminar steht die ganzheitliche Betrachtung der Modellierung entlang der BI Architekturen im Vordergrund. Die behandelten Fragestellungen und Muster der Modellierung können direkt in der Praxis angewendet werden. 

Zielgruppe

  • Führungskräfte aus Controlling, Finanzen, Marketing und Unternehmensführung 
  • Mitarbeiter aus EDV und Informationsmanagement 
  • Projektleiter und Projektmitarbeiter von Data-Warehouse- und Business-Intelligence-Projekten 
  • Interessierte Beratungsgesellschaften

Voraussetzungen

Der Besuch der beiden Seminare "Mehrdimensionale Modellierung für Data Marts"  und "Star-Schema-Modellierung" oder vergleichbare Kenntnisse der Datenmodellierung werden vorausgesetzt:

  • Grundlagen der Datenmodellierung,
  • Entity-Relationship-Modellierung,
  • Semantische Modellierungsmethoden,
  • Multidimensionale Modellierung, 
  • Star-Schema-Modellierung

Sprachen

Seminar: Deutsch

Methode

Die Darstellung der Inhalte erfolgt anhand exemplarischer Lösungen wobei die wesentlichen Grundprinzipien in Vortragsform vorgestellt werden. Gemeinsam diskutierte Übungen vertiefen den Stoff und illustrieren Anwendungsmöglichkeiten der präsentierten Techniken und Methodologien.

Alle TDWI-Intensivseminare werden mit einer Teilnehmergruppengröße ab mind. 3 Teilnehmern garantiert durchgeführt.

Informationen

In der Teilnehmergebühr sind folgende Leistungen enthalten: 

  • der Seminarvortrag, ein persönlicher Schulungsordner mit ausführlichen, begleitenden Seminarunterlagen 
  • Ihre persönliche Teilnahmebescheinigung 
  • Catering inkl. Begrüssungskaffee, Mittagessen plus 2 Getränke, diverse Tagungsgetränke sowie 2 Kaffeepausen mit Snacks 
  • ein kostenloses, 1-jähriges Abonnement der Fachzeitschrift BI-Spektrum

Ihre Frühbucher-Vorteile:

  • Frühbucher-Rabatt: Gültig für alle Anmeldungen bis 4 Wochen vor Seminarbeginn! 
  • TDWI-Germany e.V.-Mitgliederpreis + Frühbucher-Rabatt

Informieren Sie sich hier über die Teilnehmergebühren!

Dieses Seminar ist auch als Inhouse-Seminar durchführbar!
Weitere Informationen über Inhouse-Schulungen finden Sie hier!


Lizenzpartner von TDWI Logo Sigs Datacom