11. TDWI Roundtable Münster

14.04.2016, 17:30

Liebe TDWI-Mitglieder und Interessierte der TDWI-Roundtables,

wir laden Sie herzlich zum 11. TDWI Roundtable Münster ein! Der Roundtable findet statt am

                       Donnerstag, 14. April 2016.

Wir freuen uns auf Ihre geschätzte Teilnahme.

Beste Grüße

Ihr TDWI Team

Agenda

17:30 - 18:00

Registrierung

18:00 - 18:05

Begrüßung

Jürgen Hemelt, Prof. Gottfried Vossen und Dr. Bodo Hüsemann

18:05 - 18:15

Neuigkeiten aus dem TDWI

Christoph Kreutz, Vorstandsmitglied TDWI Germany e.V.

18:15 - 19:30

Über Fraud Detection zur Big Data Plattform - Einsatz von Hadoop in der Fiducia und GAD IT AG

Daniel Schmitt, Fiducia & GAD IT AG

Mit dem Einsatz der verteilten Plattform Hadoop geht die Fiducia & GAD IT AG im Rahmen des Projektes zur Fraud Detection im Online-Banking den nächsten Schritt in Richtung Zukunft.
Nachdem Schlagworte wie "Big Data" oder "Data Science" momentan in aller Munde sind, stellt sich die Frage in welcher Form auch die Fiducia & GAD IT AG von diesen Entwicklungen profitieren kann.
Im Rahmen des Projektes zur Fraud Detection im Online-Banking wird derzeit eine der Kerntechnologien hinter diesen Schlagworten in der Fiducia & GAD eingeführt: die Plattform zur verteilten Datenverarbeitung Hadoop.
Dieser Vortrag soll einen Eindruck vermitteln, was sich hinter dem Hadoop Ökosystem verbirgt, wie der Einsatz  dieser neuen zukunftsträchtigen Technologie ermöglicht wurde und welche Potentiale man sich in Zukunft davon verspricht.

19:30 - 20:15

Data Science in der Praxis - Erfahrungen aus Wettbewerben nutzen

Thomas Wörmann und Tobias Rippel, Informationsfabrik GmbH, Münster

Die Auswertung und Analyse von Daten für die Unterstützung betriebswirtschaftlicher Entscheidungsprozesse ist für viele Unternehmen nicht erst seit Big Data ein aktuelles Thema, das unter dem Stichwort Data Science in die Praxis umgesetzt werden soll.
Der Einstieg in Data Science bringt für das Unternehmen jedoch eine Reihe von Herausforderungen mit, da neben dem Aufbau des erforderlichen Know-hows innerhalb des Teams, auch der richtige Projektrahmen gefunden und geeignete Werkzeuge evaluiert und ausgewählt werden müssen. Natürlich ist auch schon die richtige Formulierung der betriebswirtschaftlichen Fragestellung in Hinsicht auf das zur Verfügung stehende Methodenspektrum eine entscheidende Voraussetzung für jedes Projekt.
Öffentlich zugängliche Wettbewerbsplattformen wie Kaggle geben hier viele praxisgerechte Hilfestellungen. Kaggle bietet jedem — vom Quereinsteiger bis zum erfahrenen Data Scientist — die Möglichkeit an konkreten Data Science Wettbewerben teilzunehmen. Aufbauend auf mehreren erfolgreichen Wettbewerbsteilnahmen (Top 10% aller Teilnehmer) gehen wir in dem Vortrag auf unsere Erfahrungen und die von uns gewählte Methodik ein und stellen Elemente der daraus abgeleiteten Data Science Strategie vor. Dafür ist neben der direkten Teilnahme an einem Wettbewerb auch die in dem zweiten Teil des Vortrags vorgestellte Analyse der generell eingesetzten Methoden und fachlichen Fragestellungen besonders interessant.  

20:15 - 21:00

Apéro und Networking

Location

Fiducia & GAD IT AG, Gebäude 2
GAD-Straße 2 -6
48163 Münster

Anfahrt

https://www.fiduciagad.de/content/dam/f8998-4/Bilder/service/Anfahrtsplaene/Anfahrtsplan-Muenster.pdf

Teilnahmebedingungen

Die Teilnahme am TDWI Roundtable ist kostenfrei. Der TDWI Germany e.V. stellt Getränke und Verpflegung begrenzt zur Verfügung. Gerne können Sie unter vorheriger Anmeldung interessierte Kollegen zum Roundtable mitbringen.

Melden Sie sich bis zum 14.04.2016 für diese Veranstaltung an.


10. TDWI Roundtable Münster

01.10.2015, 18:00

Liebe TDWI-Mitglieder und Interessierte der TDWI-Roundtables,

wir laden Sie herzlich zum 10. TDWI Roundtable Münster ein! Der Roundtable findet statt am

                       Donnerstag, 01. Oktober 2015.

Wir freuen uns auf Ihre geschätzte Teilnahme.

Beste Grüße

Ihr TDWI Team

Agenda

18:00 - 18:30

Registrierung

18:30 - 18:35

Begrüßung

Prof. Gottfried Vossen, Dr. Bodo Hüsemann

18:35 - 18:45

Neuigkeiten aus dem TDWI

Christoph Kreutz, Vorstandsmitglied TDWI Germany e.V.

18:45 - 19:45

Self-Service Business Intelligence: Analyse befreit sich von IT

Jan-Henrik Fischer

Daten und deren Auswertung werden im Geschäftsleben immer wichtiger. Mehr und mehr Informationen müssen in kürzester Zeit verarbeitet werden. Damit steigen auch die Anforderungen an Business-Intelligence-Lösungen. Sie werden mächtiger aber auch träger in der Umsetzung. Um in diesem dynamischen Umfeld zu bestehen, behelfen sich Fachabteilungen daher häufig selbst, denn sie können oder wollen nicht auf die Umsetzung ihrer Anforderungen durch die IT warten.

Mit Self-Service Business Intelligence (SSBI) wird Fachanwendern die Nutzung des BI-Softwarewerkzeugs erleichtert und ihnen mehr Freiheit bei der Erzeugung und Auswertung von Geschäftsinformationen gewährt. Das wiederum macht der IT-Abteilung Sorgen, die nicht ganz zu Unrecht fürchtet der Schatten-BI nicht mehr Herr werden zu können.

Damit Self-Service-BI in der Praxis funktioniert, muss es auf einer agilen Architektur, Methodik und Organisation beruhen. Hierfür müssen neben Werkzeugen auch Zuständigkeiten, Rollen, Pflichten, Methoden und Prozesse für SSBI – im Rahmen einer Gesamt-BI-Strategie – definiert werden.

Der Vortrag nähert sich dem Phänomen Self-Service Business Intelligence und klärt Fragen nach der Bedeutung von SSBI, nach der Organisation und Struktur von SSBI-Lösungen, den Vor- und Nachteilen sowie deren Gefahren.

19:45 - 20:15

TDWI Roundtable Münster - eine interaktive Retrospektive zum 10. Jubiläum

20:15 -

Apéro und Networking

Location

Tryp Kongresshotel Münsterland
Albersloher Weg 28
48155 Münster
Deutschland

Anfahrt

Schnelle Anbindung an die Autobahnen A1 / A43
Der internationale Flughafen Münster/Osnabrück ist 25 km entfernt, der Hauptbahnhof befindet sich in fußläufiger Entfernung (ca. 10 Min.)

Karte: http://maps.google.de/maps?hl=de&tab=wl

Teilnahmebedingungen

Die Teilnahme am TDWI Roundtable ist kostenfrei. Der TDWI Germany e.V. stellt Getränke und Verpflegung begrenzt zur Verfügung. Gerne können Sie unter vorheriger Anmeldung interessierte Kollegen zum Roundtable mitbringen.

Melden Sie sich bis zum 01.10.2015 für diese Veranstaltung an.


9. TDWI Roundtable Münster

18.06.2015, 18:00

Liebe TDWI-Mitglieder und Interessierte der TDWI-Roundtables,

wir laden Sie herzlich zum  9. TDWI Roundtable Münster ein! Der Roundtable findet statt am
Donnerstag, 18. Juni 2015.

Wir freuen uns auf Ihre geschätzte Teilnahme.

Beste Grüße

Ihr TDWI Team

Agenda

18:00 - 18:30

Registrierung

18:30 - 18:35

Begrüßung

Prof. Dr. Gottfried Vossen, Jürgen Hemelt, Dr. Bodo Hüsemann

18:35 - 18:45

Neuigkeiten aus dem TDWI

Prof. Dr. Peter Gluchowski, Vorstandsvorsitzender TDWI

18:45 - 19:30

Big Data und Data Warehouses - Freunde oder Feinde?

Prof. Dr. Gottfried Vossen, David Fekete

“Big Data” ist seit 2012 DAS Buzzword in der IT. Es bezeichnet die Situation, dass alles, was wir heutzutage tun, eine digitale Spur (bzw. Daten) hinterlässt, die wir (und andere) sammeln, analysieren und (hoffentlich) nutzen können. Technisch spricht man von Big Data bei hochvolumigem, dauerhaft schnellem Datenaufkommen in unterschiedlichsten Formaten, aber mit möglicher Unschärfe; gleichzeitig verspricht Big Data einen neuen Durchbruch im Hinblick auf Analysemöglichkeiten und Erkenntnisgewinn etwa von bzw. über Kundenverhalten, Käuferwünsche, Marktentwicklungen und viele andere Fragestellungen, aus deren Beantwortung letztlich neues Geschäft generiert werden kann. Was bedeutet dies für die Zukunft von Data Warehouses, in die Unternehmen im Laufe der letzten 20 Jahre hohe Investitionen gesteckt haben? Wie beeinflussen die verschiedenen Big Data-Dimensionen zukünftige Warehouse-Architekturen? Im Vortrag wird versucht, auf diese Fragen eine erste Antwort zu geben.

19:30 - 20:15

Ankermodellierung im Core DWH - für ein stabiles Modell und konsolidierte Daten

Volker Wutschik, Bereichsleiter saracus consulting GmbH

In der DWH-Praxis wird ein Core DWH häufig konzipiert, um eine Single-Source-of-Truth für die Datenversorgung von Analyse- und Reportingumgebungen aufzubauen. Selbstverständlich gibt es auch DWH-Lösungen ohne Core DWH, also Data Mart-zentrische Architekturen. Oder den Data-Vault-Ansatz mit seiner Single-Version-of-Facts. Wenn aber eine Single-Source-of-Truth aufgebaut werden soll, ist der Aufbau eines Core DWH der erste Schritt, bei dem sich relativ schnell die Frage stellt, nach welchem Ansatz dieses Core DWH denn zu modellieren ist.    
Mit dem Aufbau und dem Betreiben eines Core DWH werden unterschiedliche z.T. auch konfliktäre Zielsetzungen wie Load- und Query-Performance, Gewährleistung einer hohen Datenqualität, Konsolidierung und Integration, Zeitbezogenheit und Persistenz sowie Einhaltung eines bestimmten Budgets verfolgt.
Ein Ansatz zur Gewährleistung eines stabilen Datenmodells mit der Möglichkeit zur Integration und Konsolidierung der Daten bietet die Ankermodellierung.

20:15 -

Apéro und Networking

Location

Universität Münster (Wirtschaftsinformatik) Leonardo Campus 10
Hörsaal Leo 1
48149 Münster

Anfahrt

www.sigs.de/tdwi/roundtable/2013/Leonardo%20Campus.jpg

Teilnahmebedingungen

Die Teilnahme am TDWI Roundtable ist kostenfrei. Der TDWI Germany e.V. stellt Getränke und Verpflegung begrenzt zur Verfügung. Gerne können Sie unter vorheriger Anmeldung interessierte Kollegen zum Roundtable mitbringen.

Melden Sie sich bis zum 18.06.2015 für diese Veranstaltung an.


8. TDWI Roundtable Münster

26.03.2015, 16:15

Liebe TDWI-Mitglieder und Interessierte der TDWI-Roundtables,

wir laden Sie herzlich zum  8. - kostenfreien - TDWI Roundtable Münster ein! Der Roundtable findet am Donnerstag, 26. März 2015 statt.

Wir freuen uns auf Ihre geschätzte Teilnahme.

Beste Grüße

Ihr TDWI Team

Agenda

16:15 - 17:30

Registrierung bzw. Führung LVM Versicherung (Teilnahme optional)

Ab 16:30 Uhr Führung durch den Neubau der LVM Versicherung "Kristall" (Dauer ca. 40 Minuten), Treffpunkt Empfang von Bauteil 5 (dem Neubau)

17:30 - 17:40

Begrüßung

Jürgen Hemelt, Dr. Bodo Hüsemann, Hans-Joachim Guhr, LVM Versicherung

17:40 - 17:50

Neuigkeiten aus dem TDWI

Prof. Dr. Peter Gluchowski, Vorstandsvorsitzender TDWI

17:50 - 18:35

Kundenwert im analytischen CRM bei der LVM Versicherung und dessen Ableitung durch Data Mining Verfahren.

Dr. Thomas Zabel, LVM Versicherung

Der Versicherungsmarkt ist ein hart umkämpfter Markt. Unternehmensziele wie Ertragswachstum und Serviceversicherer sind u.a. in Einklang zu bringen.
Im Mittelpunkt jedes Handelns eines Versicherers sollte der Kunde stehen. Die Zufriedenheit und Loyalität sind wichtige Erfolgsfaktoren einer Versicherungsunternehmung.
Dabei ist die Bewertung von Kunden eine elementare Voraussetzung für die Steuerung eines produktiven Kundenbeziehungsmanagements.
Die Ermittlung und Verankerung des Kundenwerts sind wichtige Voraussetzung für ein erfolgreiches Kundenbeziehungsmanagement.
Im Vortrag wird skizziert, wie eine mögliche Implementierung eines Kundenwerts umgesetzt werden kann und welche (IT-) Voraussetzungen dazu erforderlich sind.

18:35 - 18:45

kurze Pause

18:45 - 19:30

Prozesse & BI – Wie bei Berker mit Business Intelligence nachhaltig unternehmensweit Prozesse optimiert werden.

Ralf Holtkamp & Florian Althoff, beide AHAG Unternehmensberatung (ehem. Fa. Berker)

Bei der Firma Berker, einem renommierten Hersteller von intelligenter Gebäudetechnik, werden Business Intelligence Lösungen seit über 10 Jahren aufgebaut und kontinuierlich weiterentwickelt, um Organisationänderungen und Prozessoptimierungen zu unterstützen. In dem Vortrag werden die Organisationsentwicklung bei Berker (Entwicklung  zur kundenorientierten Fabrik, Einführung Multiprojektmanagement, Aufbau eines prozessorientierten Controllings, etc.) auf der einen Seite, die unterstützenden BI Lösungen auf der anderen Seite dargestellt.

19:45 -

Apéro und Networking

Location

LVM Versicherungen
"Kristall" Neubau, Bauteil 5, Treffpunkt Empfang; Kolde-Ring 21
48126 Münster

Anfahrt

Teilnahmebedingungen

Die Teilnahme am TDWI Roundtable ist kostenfrei. Der TDWI Germany e.V. stellt Getränke und Verpflegung begrenzt zur Verfügung. Gerne können Sie unter vorheriger Anmeldung interessierte Kollegen zum Roundtable mitbringen.

Melden Sie sich bis zum 26.03.2015 für diese Veranstaltung an.


7. TDWI Roundtable Münster

16.10.2014, 17:00

Liebe TDWI-Mitglieder und Interessierte der TDWI-Roundtables,

wir laden Sie herzlich zum  7. - kostenfreien - TDWI Roundtable Münster ein! Der Roundtable findet am Donnerstag, 16. Oktober 2014 statt.

Wir freuen uns auf Ihre geschätzte Teilnahme.

Beste Grüße

Ihr TDWI Team

Agenda

17:00 - 17:30

Registrierung

17:30 - 17:35

Begrüßung

Prof. Gottfried Vossen, Jürgen Hemelt, Dr. Bodo Hüsemann

17:35 - 17:45

Neuigkeiten aus dem TDWI

Prof. Peter Gluchowski, TDWI Vorstandsvorsitzender

17:45 - 19:00

Tod der Tabelle?

Andreas Wiener

Das Trendthema Datenvisualisierung gehört zu den wesentlichen Entwicklungsfeldern im Business-Intelligence-Umfeld. Dazu hat Andreas Wiener zusammen mit Dr. Jörn Kohlhammer und Dirk U. Proff das Buch „Visual Business Analytics – Effektiver Zugang zu Daten und Informationen“ verfasst.

Themen des Vortrags:

  • Reporting effektiv und erfolgreich gestalten
  • Best-Practice-Visualisierungen aus den Unternehmen von Excel bis zu BI-Lösungen
  • Auszüge aus dem Buch "Visual Business Analytics - Effektiver Zugang zu Daten und Informationen"

19:00 - 19:15

Pause

19:15 - 20:30

Tod dem Diagramm?

Dr. Gerald Butterwegge

Gutes Business Intelligence braucht neue, integre und datendichtere Formate als die üblichen Diagramme. Diese sind zu mager für unsere informationshungrigen Augen, theoretisch überholt und zu oft schlecht gemacht. 

Themen des Vortrags:

  • Kann man Unternehmen wie Autos steuern? Über die Unkultur von Tachos und Ampeln.
  • Grafische Tabellen: die Vorteile von Tabellen und Grafiken ohne deren Nachteile.
  • Emotionale Managementinformation: der letzte Meter im Business Intelligence.

20:30 -

Apero und Networking

Location

Tryp Kongresshotel Münsterland
Albersloher Weg 28
48155 Münster
Deutschland

Anfahrt

Schnelle Anbindung an die Autobahnen A1 / A43
Der internationale Flughafen Münster/Osnabrück ist 25 km entfernt, der Hauptbahnhof befindet sich in fußläufiger Entfernung (ca. 10 Min.)

Karte: http://maps.google.de/maps?hl=de&tab=wl

Teilnahmebedingungen

Die Teilnahme am TDWI Roundtable ist kostenfrei. Der TDWI Germany e.V. stellt Getränke und Verpflegung begrenzt zur Verfügung. Gerne können Sie unter vorheriger Anmeldung interessierte Kollegen zum Roundtable mitbringen.

Melden Sie sich bis zum 16.10.2014 für diese Veranstaltung an.


6. TDWI Roundtable Münster

12.06.2014, 18:00

Liebe Interessierte des TDWI Roundtable Münster,

wir freuen uns, Sie zum 6. - kostenfreien - TDWI Roundtable Münster einzuladen! Diesmal lautet das Themen "Data Vault 2.0". 

Im Anschluss an den Vortrag erwartet Sie ein kleiner Snack sowie Zeit für Diskussionen und zum Netzwerken.

Beste Grüße

Ihr TDWI Team

Agenda

18:00 - 18:30

Registrierung

18:30 - 18:35

Begrüßung

Prof. Gottfried Vossen, Jürgen Hemelt, Dr. Bodo Hüsemann

18:35 - 18:45

Neuigkeiten aus dem TDWI

Prof. Peter Gluchowski

18:45 - 20:15

Data Vault 2.0 – mehr Data Warehouse Agilität mit Methode

Dr. Bodo Hüsemann, Informationsfabrik GmbH, Münster

In Data Warehouse-Systemen sind für anfrageorientierte Schichten (Datamarts) multidimensionale Modellierungsmethoden State of the Art. Bei den vorgelagerten Integrationsschichten (Core Warehouse, Enterprise Data Warehouse) kommen hingegen klassische Modellierungsmethoden (ER-Modellierung, Normalisierung) zum Einsatz, die ursprünglich für transaktionsorientierte Systeme entwickelt wurden. Diese Kern-Technologien und Standard-Vorgehensweisen sind langjährig erprobt und haben sich in der Praxis bewährt. Auf der anderen Seite sind aktuelle Anforderungen hinsichtlich kürzerer Aktualisierungsintervalle, höherer Ladeperformance bei wachsender Datenmenge und gleichzeitig agiler Adaptierbarkeit mit den traditionellen Methoden oft nicht mehr effizient umsetzbar. Zusätzlich stellt die Anbindung von Big Data Systemen für die Datenintegration mit dem Core Warehouse eine besondere Herausforderung dar. Hier müssen neben neuen technologischen Pfaden (z.B. InMemory Datenbanken, Big-Data-Technologie) auch konzeptionell und methodisch neue Wege beschritten werden.
 
Ein Lösungsansatz zur Optimierung eines Core-Warehouse ist die von Dan Linstedt entwickelte Modellierungsmethode Data Vault, die seit vielen Jahren erprobt ist und seit gut einem Jahr mit der Version 2.0 hinsichtlich Vorgehensmethodik und Anbindung von Big Data Systemen wichtige Neuerungen enthält. 
 
Die Methode bietet im Vergleich zu herkömmlichen Ansätzen u.a. die folgenden Vorteile:
  • Entkopplung auf Datenmodellebene isoliert inkrementelle Änderungen/Erweiterungen. 
  • Parallelisierung und Entkopplung der ETL Prozesse beschleunigt den Ladeprozess und erzielt bessere Skalierbarkeit. 
  • Trennung der Integrations- und Historisierungslogik von der Businesslogik ermöglicht weitgehende ETL Standardisierung.
 
Dieser Vortrag wird:
  • die wesentlichen Grundbausteine vorstellen,
  • die grundsätzliche Vorgehensweise für ETL Prozesse skizzieren,
  • die Architektur eines Data Vault 2.0 zeigen und  
  • die Hauptargumente für den Einsatz erläutern.

20:15 -

Apéro und Networking

Location

Universität Münster (Wirtschaftsinformatik) Leonardo Campus 10
Hörsaal Leo 1
48149 Münster

Anfahrt

www.sigs.de/tdwi/roundtable/2013/Leonardo%20Campus.jpg

Teilnahmebedingungen

Die Teilnahme am TDWI Roundtable ist kostenfrei. Der TDWI Germany e.V. stellt Getränke und Verpflegung begrenzt zur Verfügung. Gerne können Sie unter vorheriger Anmeldung interessierte Kollegen zum Roundtable mitbringen.

Melden Sie sich bis zum 12.06.2014 für diese Veranstaltung an.


5. TDWI Roundtable Münster

27.03.2014, 17:30

Liebe TDWI-Mitglieder und Interessierte der TDWI-Roundtables,

wir laden Sie herzlich zum 5. - kostenfreien - TDWI Roundtable Münster ein!

Der TDWI Roundtable Münster findet am 27.03.2014 im Innovationsforum der GAD eG in Münster statt. Als besonderes Bonbon bieten wir Ihnen eine (optionale) Führung durch das GAD-Innovationsforum vor der eigentlichen Veranstaltung - von 16:30-17:30 Uhr - an. Um eine Anmeldung zur Führung über info@tdwi.eu wird gebeten.

Wir freuen uns auf Ihre geschätzte Teilnahme.

Beste Grüße
Ihr TDWI Team

Agenda

17:30 -

Registrierung

18:00 - 18:05

Begrüßung

Dr. Bodo Hüsemann, Jürgen Hemelt

18:05 - 18:15

Neues vom TDWI

Lars Tams, Vorstandsmitglied TDWI

18:15 - 19:00

M4 oder Magic Suitcase

Ulrich Leiendecker, in-factory GmbH

19:00 - 20:30

Apéro und Networking

Location

GAD eG in Münster
GAD-Straße 2-6
48163 Münster

Anfahrt

http://www.gad.de/head-navigation/anreiseskizze.html

Teilnahmebedingungen

Die Teilnahme am TDWI Roundtable ist kostenfrei. Der TDWI Germany e.V. stellt Getränke und Verpflegung begrenzt zur Verfügung. Gerne können Sie unter vorheriger Anmeldung interessierte Kollegen zum Roundtable mitbringen.

Melden Sie sich bis zum 21.03.2014 für diese Veranstaltung an.


4. TDWI Roundtable Münster

17.10.2013, 18:00

Liebe TDWI-Mitglieder und Interessierte der TDWI-Roundtables,

wir laden Sie herzlich zum  4. - kostenfreien - TDWI Roundtable Münster ein!

Wir freuen uns erneut auf Ihre geschätzte Teilnahme.

Beste Grüße
Ihr TDWI Team

Agenda

18:00 - 18:30

Registrierung

18:30 - 18:35

Begrüßung

Dr. Bodo Hüsemann, Jürgen Hemelt

18:35 - 18:45

Neuigkeiten aus dem TDWI

Prof. Dr. Peter Gluchowski

19:00 - 19:45

Vom schwerfälligen Tanker zum wendigen Schnellboot - Die Transformation zur agilen BI in der GAD

Jürgen Hemelt, Fachspezialist Business Intelligence, GAD eG, Münster

Die GAD als IT-Dienstleister für die Volks- und Raiffeisenbanken in Deutschland ist seit nunmehr 50 Jahren am Markt tätig. Die Softwareentwicklung in der GAD - insbesondere die Entwicklung des operativen Bankenverfahrens - erfolgt mit einem ausgefeilten Vorgehensmodell. Dieses Modell basiert auf Phasen, die wasserfallähnlich angeordnet sind. In der Praxis hat sich herausgestellt, dass dieses Vorgehensmodell für die Entwicklung von Business Intelligence Anwendungen nicht optimal ist.
Es gibt daher Bemühungen, ein agiles Vorgehen für BI Projekte in der GAD zu etablieren und gleichzeitig die bestehenden Dokumentationsanforderungen zu erfüllen.
Der Vortrag beschreibt kritisch Aktivitäten zur Überführung der BI-Entwicklungsprozesse zu einer agilen Vorgehensweise. Dabei wird ein Schwerpunkt auf die besonderen Herausforderungen im Umfeld der GAD gelegt.

19:45 - 20:30

Das Big Data Lab der DBIS Group an der Universität Münster

Dr. Jens Lechtenbörger, David Fekete, M.Sc., Universität Münster

Big Data ist DAS Schlagwort der letzten beiden Jahre. Man verspricht sich von einer Nutzung von Big Data u.a. neue operative Möglichkeiten in den unterschiedlichsten Anwendungsbereichen.
Dennoch wird Big Data bisher von vielen als ein Thema für Spezialisten angesehen; insbesondere KMUs, deren Kernkompetenz nicht im IT-Bereich liegt, tun sich mit dem Thema schwer.
Für diese Zielgruppe, aber auch für weitere Interessenten hat die DBIS Group unter Leitung von Prof. Vossen eine Laborumgebung entwickelt, innerhalb derer Big Data-Fallstudien erarbeitet, Big Data-Technologien erprobt und Big Data-Adoptionsstrategien entwickelt werden können. Im Rahmen dieser Präsentation werden das Lab vorgestellt und Kooperationsmöglichkeiten aufgezeigt.

20:30 -

Apéro und Networking

Location

Tryp Kongresshotel Münsterland
Albersloher Weg 28
48155 Münster
Deutschland

Anfahrt

Schnelle Anbindung an die Autobahnen A1 / A43
Der internationale Flughafen Münster/Osnabrück ist 25 km entfernt, der Hauptbahnhof befindet sich in fußläufiger Entfernung (ca. 10 Min.)

Karte: http://maps.google.de/maps?hl=de&tab=wl

Teilnahmebedingungen

Die Teilnahme am TDWI Roundtable ist kostenfrei. Der TDWI Germany e.V. stellt Getränke und Verpflegung begrenzt zur Verfügung. Gerne können Sie unter vorheriger Anmeldung interessierte Kollegen zum Roundtable mitbringen.

Melden Sie sich bis zum 17.10.2013 für diese Veranstaltung an.


3. TDWI Roundtable Münster

13.06.2013, 18:00

Liebe TDWI-Mitglieder und Interessierte der TDWI-Roundtables,

wir freuen uns, Sie zum  3. - kostenfreien - TDWI Roundtable Münster einzuladen!

Wir freuen uns erneut auf Ihre geschätzte Teilnahme.

Beste Grüße
Ihr TDWI Team

Agenda

18:00 - 18:30

Registrierung

18:30 - 18:35

Begrüßung

Dr. Bodo Hüsemann, Jürgen Hemelt, Prof. Dr. Gottfried Vossen

18:35 - 18:45

Neuigkeiten aus dem TDWI Germany e.V.

Prof. Dr. Peter Gluchowski, Vorsitzender des TDWI Germany e.V.

19:00 - 19:45

Data Warehousing mit SAP HANA

Dr. Thomas Zurek, Vice President - SAP HANA Business Warehouse

Nach einer kurzen Einführung in SAP HANA und der zugrundeliegenden Technologien (in-memory, column store, multi-core etc.) wird der Vortrag den speziellen Anwendungsfall eines Data Warehouses auf Basis von SAP HANA betrachten

19:45 - 20:30

SCRUM als agiles Rahmenwerk für BI und DWH

Thomas Löchte, Geschäftsführer der Informationsfabrik

Projekte Die Verantwortlichen für Business Intelligence und Data Warehouse Systeme werden immer schneller mit neuen Anforderungen konfrontiert. Diese Situation ist für viele BI-Teams zur Normalität geworden und es ist hilfreich, ein BI Umfeld zu schaffen, in dem schnell und effizient auf Veränderungen reagiert werden kann (Time-to-Marktet). Im Rahmen dieses Vortrages erfahren Sie, wie mit SCRUM agile Vorgehensweisen in Data Warehouse und BI-Projekten erfolgreich angewendet werden und wie Sie den Start eines agilen BI-Projektes vorbereiten.

20:30 -

Apéro und Networking

Location

Universität Münster (Wirtschaftsinformatik) Leonardo Campus 10
Hörsaal Leo 1
48149 Münster

Anfahrt

www.sigs.de/tdwi/roundtable/2013/Leonardo%20Campus.jpg

Teilnahmebedingungen

Die Teilnahme am TDWI Roundtable ist kostenfrei. Der TDWI Germany e.V. stellt Getränke und Verpflegung begrenzt zur Verfügung. Gerne können Sie unter vorheriger Anmeldung interessierte Kollegen zum Roundtable mitbringen.

Melden Sie sich bis zum 13.06.2013 für diese Veranstaltung an.


2. TDWI Roundtable Münster

21.03.2013, 18:00

Liebe Interessierte des TDWI Roundtable Münster,

wir freuen uns, Sie zum 2. - kostenfreien - TDWI Roundtable Münster einzuladen!

Diesmal lauten die Themen "Data Warehouse Appliances: Exadata, Netezza und Teradata" und "Opinion Mining und Sentiment Analyse mit Hadoop".

Im Anschluss an die Vorträge erwartet Sie ein kleiner Snack sowie Zeit für Diskussionen und zum Netzwerken.

>>>ACHTUNG - DER ROUNDTABLE WIRD NICHT WIE GEPLANT IM TRYP KONGRESSHOTEL STATTFINDEN. NEUE LOCATION IST DAS A2 AM AASEE MÜNSTER<<<

Agenda

18:00 - 18:30

Registrierung

18:30 - 18:35

Begrüßung

Dr. Bodo Hüsemann (Informationsfabrik GmbH), Jürgen Hemelt (GAD Münster), Prof. Dr. Gottfried Vossen (Universität Münster)

18:35 - 18:45

Vorstellung TDWI Germany e.V.

Marcus Pilz (Vorstandsmitglied TDWI)

19:00 - 19:45

Kostensenkung und mehr Agilität durch DWH Appliances bei der DT AG

Steffen Scheller (Head of BI & aCRM Shared Services, Deutsche Telekom)

Wie bei allen größeren international agierenden Unternehmen befinden sich auch bei der Deutschen Telekom AG eine Vielzahl von BI Systemen von unterschiedlichen Herstellern im Einsatz. Die meisten DWH Systeme basieren derzeit auf relationalen Systemen von Oracle oder IBM. Im Jahr 2011 wurde von einer unabhängigen Unternehmensberatung ein Benchmark zwischen den führenden europäischen Telekommunikationsunternehmen bzgl. der IT Kosten durchgeführt. Die DT AG liegt dabei im Vergleich zu anderen deutlich über dem Durchschnitt. Gleichzeitig sind die Fachseiten mit der schnellen Bereitstellung von IT Services in Form von Reports oder Analysen unzufrieden, weil die Releasezyklen einfach zu lang und zu unflexibel sind. Aus diesem Grund wurde 2011 das Programm "Next Level Business Intelligence" aufgesetzt, mit dem Ziel die BI Landschaft zu vereinfachen, zu harmonisieren, die Kosten zu senken und gleichzeitig die Flexibilität zu erhöhen.
In dem Vortrag wird anhand von drei Beispielen aus verschiedenen Landesgesellschaften vorgestellt, wie man mit Hilfe von DWH Appliances die Ziele erreicht hat. 

19:45 - 20:30

Opinion Mining und Sentiment Analyse mit Hadoop

Dominic Steffen (Wirtschaftsinformatik Universität Münster)

20.30 -

Apéro und Networking

Location

A2 am See
Annette-Allee 3
48149 Münster
Deutschland

Anfahrt

http://www.a2amsee.de/

Teilnahmebedingungen

Die Teilnahme am TDWI Roundtable ist kostenfrei. Der TDWI Germany e.V. stellt Getränke und Verpflegung begrenzt zur Verfügung. Gerne können Sie unter vorheriger Anmeldung interessierte Kollegen zum Roundtable mitbringen.

Melden Sie sich bis zum 21.03.2013 für diese Veranstaltung an.


1. TDWI Roundtable Münster

08.11.2012, 18:00

Agenda

18:00 - 18:30

Registrierung

18:30 - 18:45

Begrüßung

Dr. Bodo Hüsemann (Informationsfabrik GmbH), Jürgen Hemelt (GAD Münster), Prof. Dr. Gottfried Vossen (Universität Münster), Vorsitzende des TDWI Roundtable Münsterland

18:45 - 19:00

Vorstellung TDWI Germany e.V.

Lars Tams, Mitglied des Vorstands TDWI

19:00 - 19:45

Was Sie über Big Data wissen sollten, aber bisher nicht zu fragen wagten

Prof. Dr. Gottfried Vossen, Uni Münster

19:45 - 20:30

bank21-Management-Information - Das Kennzahlensystem für den Volksbank Manager

Thorsten Meger, GAD

Location

Tryp Kongresshotel Münsterland
Albersloher Weg 28
48155 Münster
Deutschland

Anfahrt

Schnelle Anbindung an die Autobahnen A1 / A43
Der internationale Flughafen Münster/Osnabrück ist 25 km entfernt, der Hauptbahnhof befindet sich in fußläufiger Entfernung (ca. 10 Min.)

Karte: http://maps.google.de/maps?hl=de&tab=wl

Teilnahmebedingungen

Die Teilnahme am TDWI Roundtable ist kostenfrei. Der TDWI Germany e.V. stellt Getränke und Verpflegung begrenzt zur Verfügung. Gerne können Sie unter vorheriger Anmeldung interessierte Kollegen zum Roundtable mitbringen.

Melden Sie sich bis zum 07.11.2012 für diese Veranstaltung an.



Lizenzpartner von TDWI Logo Sigs Datacom